GNTM: Sabrina hatte Angst vor Heidi Klum!

Sie wurde bereits als DIE Lästerzicke bei „GNTM“ bezeichnet, dabei ist sie doch eigentlich ganz schüchtern. Finalistin Sabrina verriet in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“, dass sie sogar Angst vor Modelmama Heidi Klum hatte!

Sie hat das erreicht, wovon tausende Mädchen nur träumen können: Sabrina ist im Finale von „GNTM“. Dabei hatte sie sich das am Anfang der Show selbst gar nicht zugetraut, wie sie in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ erzählt: „Ich hatte zum Beispiel Angst, mit Heidi Klum zu sprechen.“ Bei „GNTM“ habe sie aber im Laufe der Zeit gelernt, mit ihrer Angst umzugehen.

„GNTM“: Sabrina hatte Angst vor Heidi

„GNTM“ hat Sabrina zu einem anderen Menschen gemacht.

Auch wenn Sabrina ihre zurückhaltende Art nie komplett hat ablegen können, habe sie im Laufe der Staffel zumindest gelernt, ihre Schüchternheit zu überspielen . Zudem habe sie sich durch „GNTM“ auch persönlich weiterentwickelt: „Mein Selbstbewusstsein ist durch ´Germany´s next Topmodel´ auf jeden Fall gestiegen“, erklärte die gelernte Krankenschwester, die jetzt bei „GNTM“ im Finale steht, im Gespräch mit der „Bild am Sonntag“.

GNTM-Sabrina: Show hat sie verändert

GNTM-Finalistin Sabrina scheint außerdem viel Vertrauen in ihr Potential als Model gewonnen zu haben. Sie hat den Plan, weiter zu modeln, auch wenn sie am Donnerstag nicht den Finalsieg von „GNTM“ schaffen sollte. Dabei setzt Sabrina sich jedoch ein Limit: Ein Jahr lang wolle sie versuchen, sich im Modelbusiness zu etablieren. Falls das nicht klappt, werde sie wieder ihren alten Beruf als Krankschwester ausüben, verriet die „GNTM“-Schönheit, die aus einem 13-Seelen-Dorf stammt.

Vielleicht wird Sabrina ja sogar das Finale von „GNTM“ gewinnen, dann kann sie ihre Pläne getrost über Bord schmeißen. Und selbst, wenn es nicht funktioniert: Sabrina kann trotzdem stolz auf sich sein, da sie in der Show persönlich gewachsen ist.


Bildquelle: Facebook/Sabrina Topmodel 2013


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • funky_funky am 29.05.2013 um 07:54 Uhr

    ich freue mich schon total auf's Finale morgen, das wird bestimmt super!

    Antworten