GNTM startet mit Tränen, angehenden Pastorinnen und Stolperfallen

Gestern Abend startete die neue Staffel der ProSieben-Erfolgsshow „Germanys Next Topmodel“ unter dem Motto „Closer then ever“ – dafür stieg GNTM-Chefjurorin Heidi Klum sogar mit High Heels in den Hühnerstall.

Seit gestern läuft „Germanys Next Topmodel“ wieder auf ProSieben. In diesem Jahr holten Heidi Klum und ihr GNTM-Kollege Thomas Hayo die schönsten 25 Mädchen sogar persönlich ab. Dafür machte Heidi Klum unter anderem einen Hühnerstall und ein Klassenzimmer unsicher, während sich GNTM-Juror Thomas Hayo von einer der Kandidatinnen beim Kickboxen vermöbeln ließ.

Doch die Reise in die verschiedensten Städte Deutschlands hat sich für das Team von „Germanys Next Topmodel“ gelohnt, denn im Hühnerstall, im Kirchenchor oder der Bäckerstube versteckte sich der eine oder andere Rohdiamant. Mit den Mädchen der Top 25 im Gepäck ging es dann direkt zum ersten Glamour-Shooting von GNTM nach Wiesbaden, wo Heidi Klum und Thomas Hayo entschieden, welche Kandidatinnen von „Germanys Next Topmodel“ mit auf die Reise nach Dubai gehen durften. Für Kathi endete der Traum von GNTM daher leider bereits am ersten Tag.

GNTM: Fashion Show mit Stolperalarm

Die restlichen GNTM-Kandidatinnen flogen hingegen direkt nach Dubai, wo die erste große Fashion Show auf die Mädels von „Germanys Next Topmodel“ wartete – Tränen, Peinlichkeiten und Zickereien inklusive! GNTM-Kandidatin Lisa sorgte für den wackeligsten Lauf über den Catwalk der „Amato Haute Couture Show“ und knickte in ihren goldenen High Heels vor den Augen des hochkarätigen Publikums um. Die brünette Schönheit, „Germanys Next Topmodel“-Kandidatin Marie, verpasste sogar ihren zweiten Lauf und brach in Tränen aus.

GNTM: Wer geht und wer bleibt?

Nach der Feuertaufe als Model entschied sich die GNTM-Jury dann dafür, drei weitere Kandidatinnen nach Hause zu schicken. Wackelkandidatin Anna, die Heidi Klum in einem Klassenzimmer entdeckte und spontan zu „Germanys Next Topmodel“ einlud, musste für einige Minuten zittern, bekam dann aber doch die heiß begehrte Modelmappe. Merle warf hingegen freiwillig hin und so blieben am Ende nur noch 20 Mädchen übrig. Besonders heraus stechen dabei die herzensgute Kandidatin Jacqueline, die sich mit neuem Styling und Haute Couture-Outfit deutlich von ihrer Erscheinung im Kirchenchor abhob, und Bauerntochter Sabrina, die abseits des Hühnerstalls bewies, wie viel Glamour in ihr steckt.

„Germanys Next Topmodel“ bot in der ersten Folge bereits alles, was wir an Castingshows lieben: interessante Außenseiter, Peinlichkeiten und Zickereien. Wir freuen uns bereits auf nächsten Donnerstag, wenn Heidi Klum bei GNTM wieder ihre Fotos verteilt.

Bildquelle: © Bulls / Bauer Griffin / EROTEME.CO.UK

Topics:

GNTM


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • SalsaQueen am 01.03.2013 um 16:51 Uhr

    GNTM war wie immer unterhaltsam. Besonders die Pastorin 😉

    Antworten