GNTM: Was treiben die Kandidatinnen heute?

Heidi Klum startet ihre achte Suche nach „Germany’s Next Topmodel“. Zu internationalem Ruhm hat es bei den meisten Kandidatinnen nicht gereicht, aber einige der Nachwuchsmodels konnten sich auf den Laufstegen dieser Welt etablieren.

Lena Gercke auf dem roten Teppich

Die erste GNTM-Gewinnerin Lena Gercke

Fiona Erdmann, Sarah Knappik und Gina-Lisa Lohfink sorgten nur abseits des Laufstegs für Schlagzeilen, zum Beispiel im „Dschungelcamp“ oder durch eher peinliche Auftritte in der Öffentlichkeit. „Germany’s Next Topmodel“-Beauty Rebecca Mir startet hingegen derzeit als Moderatorin bei ProSieben durch und schnappte sich bei „Let’s Dance“ ihren (verheirateten) Tanzpartner. Eine internationale Karriere als Model konnten die meisten Kandidatinnen von „Germany’s Next Topmodel“ leider nicht starten. Anders sieht es da bei den Siegerinnen von GNTM aus, zumindest teilweise.

„GNTM“: Wer schafft es auf die internationalen Laufstege?

Lena Gercke gewann die erste Staffel von „Germanys Next Topmodel“ und ergatterte einige Werbejobs und Modelaufträge. Außerdem moderierte sie „Austria’s Next Topmodel“, die österreichische Variante von „GNTM“. Sogar bei den wichtigen Fashion Weeks in London oder Mailand ist die Blondine schon gelaufen und auch privat läuft es für Lena Gercke gut: Seit 2011 ist die „Germanys Next Topmodel“-Siegerin mit Fußballnationalspieler Sami Khedira glücklich.

Luisa Hartema bei der Berliner Fashion Week

Luisa Hartema gewann 2012 bei GNTM

Barbara Meier, die zweite Siegerin von „Germanys Next Topmodel“ fiel vor allem wegen ihrer roten, langen Haare auf, die internationalen Laufstege und große Modeljobs blieben nach ihrem Sieg bei der zweiten Staffel von „GNTM“ jedoch bis auf einige Ausnahmen aus. In München sieht man Barbara Meier heute regelmäßig auf roten Teppichen und Promievents.

Jenny Hof, der dritten GNTM-Gewinnerin, wurde großes Potenzial zugeschrieben und als sie zur Siegerin gekürt wurde, schien eine Karriere als gut bezahltes Model sicher. Aber der Erfolg stellte sich nach dem Drehschluss von „Germany’s Next Topmodel“ nicht wirklich ein. Sie nennt sich heute Jenny KL, ist aber kaum in der Öffentlichkeit zu sehen, weil sie sich dafür entschied, zunächst die Schule zu beenden.

Sara Nuru, die 2009 den Titel bei „Germany’s Next Topmodel“ gewann, ist nicht nur als Model erfolgreich und bei vielen Shows auf dem Laufsteg zu sehen, sie setzt sich auch für gute Zwecke ein und unterstützt den Bau von Schulen in ihrer Heimat Äthopien. Zudem spielte die exotische GNTM-Schönheit bereits in einem Kinofilm an der Seite von Otto Waalkes mit.

Alisar Ailabouni war in der fünften Staffel von „GNTM“ die schüchternste Kandidatin aller Zeiten und auch ihr Sieg bei „Germanys Next Topmodel“ änderte daran nichts. Alisar Ailabouni ist zwar bei einer Pariser Agentur unter Vertrag, in der Öffentlichkeit sieht man die Schönheit aber kaum.

Jana Beller sorgte nach ihrem Sieg bei „Germanys Next Topmodel“ 2011 für einen waschechten Skandal: Die GNTM-Blondine klagte sich auf dem Vertrag mit der Modelagentur von Heidi Klums Vater und wollte ihre Karriere selbstständig vorantreiben. Bisher ist davon allerdings nicht viel zu sehen.

Luisa Hartema, die als Siegerin der letzte Staffel von GNTM hervorging, war gerade auf der Berliner Fashion Week zu sehen. Auch in New York und Mailand schwebte sie über den Laufsteg. Luisa Hartema steht eine große Karriere bevor, sie dürfte ohne Zweifel eine der erfolgreichsten Gewinnerinnen von „Germanys Next Topmodel“ sein.

Bisher gelang es keiner Finalistin von „Germanys Next Topmodel“ eine richtig große, internationale Karriere zu starten, auch wenn einige Kandidatinnen durchaus sehr erfolgreich sind. Wir sind gespannt, ob Heid Klum in der achten Staffel von „GNTM“ eine Gewinnerin findet, die international richtig durchstarten kann.

Bildquelle: gettyimages / Frederick M. Brown / Peter Michael Dills

Topics:

GNTM

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?