Bildschirmfoto 2017-08-01 um 11.36.11
Majena von Cappelnam 01.08.2017

Neueinstieg bei GZSZ? Fast! YouTube-Star, Sänger und Teenie-Schwarm Lukas Rieger (18) wird einen Gast-Auftritt in der Daily Soap „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ haben.

Lukas wer? Die meisten Erwachsenen GZSZ-Gucker werden hier eine Augenbraue fragend in die Höhe schnellen lassen. Doch fragt man einen Teenager, wird dieser sicher wissen, wer dieser Lukas Rieger sein soll. Der 18-Jährige ist YouTuber und Sänger und wird gerade als der deutsche Justin Bieber gehandelt. Er lässt Teenager-Herzen mit seiner Musik und seinen süßen Instagram-Bildern höher schlagen – und jetzt wird Lukas auch noch den GZSZ-Kiez unsicher machen.

Denn aktuell steht Lukas Rieger für die Soap vor der Kamera. Der 18-Jährige wird einen Auftritt im Mauerwerk haben und seine Songs präsentieren. Das bestätigen die Macher von „Gute Zeiten schlechte Zeiten“gestern mit einem Instagram-Post: „Lukas Rieger dreht & singt morgen bei GZSZ. Dabei übernimmt er den Instagram-Account der Serie. Der Auftritt im Mauerwerk demnächst bei RTL“.

everything top secret .. ? #CODE

A post shared by Lukas Rieger (@lukasrieger) on

Promis singen öfter im GZSZ-Mauerwerk

Das ist übrigens nicht der erste Gast-Auftritt eines Promis im Mauerwerk: Auch Vanessa Mai, Max Giesinger, Mando Diao und Nena haben schon bei „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ die Bühne gerockt! Wir sind gespannt, wie sich Lukas Rieger im Mauerwerk schlagen wird und was die GZSZ-Fans von dem Auftritt des jungen YouTubers halten.

Wie denkst du darüber? Verrate uns deine Meinung doch in den Kommentaren!

Bildquelle: Instagram/Lukas Rieger

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?