Köln 50667 droht der Rausschmiss aus den Kranhäusern

Der „Berlin Tag & Nacht“-Ableger „Köln 50667“ erfreut sich zwar bei zahlreichen Zuschauern großer Beliebtheit, doch jetzt gibt es für die neue RTL2-Soap einen Dämpfer: Wegen fehlender Drehgenemigungen droht der Rauswurf aus den Kölner Kranhäusern.

Wie es derzeit aussieht, droht den Machern von „Köln 50667“ der Rauswurf aus den am Rhein gelegenen Kranhäusern, in denen die Soap teilweise gedreht wird. Wie jetzt bekannt wurde, liegen wichtige Drehgenehmigungen nämlich nicht vor. Unter anderem der Flur, der Aufzug und die Fassade dürften derzeit eigentlich nicht von „Köln 50667“ gefilmt werden, wie die Bild-Zeitung berichtet.

Köln 50667 droht der Rausschmiss

Darf Köln 50667 bald nicht mehr im Kranhaus drehen?

Karl-Heinz König, der Verwalter des Kranhauses Nord, in dem „Köln 50667“ zum Teil gedreht wird, sagte gegenüber der Bild-Zeitung: “Wir haben die Produktionsfirma Filmpool darum gebeten, die Dreharbeiten zukünftig zu unterlassen.“ Eine hochwertige Immobilie wie das Kranhaus solle, so der Verwalter weiter, nicht in einer Soap wie „Köln 50667“ auftauchen. Grund für den allem Anschein nach nicht mehr abzuwendenden Rauswurf sind die fehlenden Drehgenemigungen für die Außen- und Gemeinschaftsbereiche der Immobilie.

Köln 50667 macht mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam

Doch für die Macher von „Köln 50667“ kommt es noch dicker: Zusätzlich zum Rauswurf droht der Produktionsfirma der Soap, Filmpool, eine saftige Geldstrafe. Für die Folgen, die bis jetzt ohne die erforderlichen Drehgenehmigungen ausgestrahlt worden sind, soll Filmpool nämlich eine Nachzahlung in „niedriger fünfstelliger Höhe“ leisten, so die Bild-Zeitung. Die Negativkritik an der Soap und die Schlagzeilen über „Köln 50667“ lassen nicht nach. Zunächst wurde die Sendung auf stern.de als „Unterschichten-Fernsehen“ tituliert, dann kam heraus, dass einer der „Köln 50667“-Darsteller, David Ortega, aufgrund angeblicher offener Schulden mit einem Haftbefehl gesucht werde – und nun die wohl fehlende Drehgenehmigung.

Wir sind gespannt, ob „Köln 50667“ tatsächlich aus den Kranhäusern rausgeworfen wird und werden die Schlagzeilen um die Soap weiter verfolgen.

Bildquelle: rtl2presse


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?