Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Splitterfasernackt

Köln 50667: Serien-Opa macht sich nackig

Köln 50667: Serien-Opa macht sich nackig

Auf die Schwiegereltern zu treffen ist wohl immer eine etwas unangenehme Sache. Aber wenn der Schwiegervater dann noch nackt vor einem steht, wie es jetzt bei Meike aus „Köln 50667“ geschehen ist, kann man wohl nur im Erdboden versinken. Doch Alt-Hippie Jack stand einfach zu seinen nackten Tatsachen.

Bei seinem ersten Auftritt bei „Köln 50667“ brachte der 56-jährige Jack direkt vollen Körpereinsatz.

Jack von „Köln 50667“
„Köln 50667“ wurde nach dem Erfolg von "Berlin Tag und Nacht" ins Leben gerufen

Als er seine Schwiegertochter Meike begrüßen sollte, befand sich Jack gerade in der Badewanne. Doch das sollte kein Hindernis für den rüstigen Hippie sein. Kurzerhand stand er aus der Wanne auf und präsentierte aller Welt sein bestes Stück. Während sein Sohn Alex sich in Grund und Boden schämte, nahm seine Frau es ganz gelassen. „Kann sich aber noch sehen lassen, dein alter Herr“, sagte die Darstellerin von „Köln 50667“.

„Köln 50667“ immer für eine Überraschung gut

Bereits vor dem ersten Auftritt bei „Köln 50667“ gab es Diskussionen um Jack. Dieser kündigte telefonisch sein Kommen bei seinem Sohn an und verärgerte ihn damit sehr. „Der darf nicht mit meiner Tochter unter einem Dach leben!“, wetterte Alex los. Doch sein Kommen konnte er nicht verhindern. Als seine Tochter Anna, die ebenfalls bei „Köln 50667“ mitmacht, allein zuhause ist, steht der Serienälteste vor der Tür. Da Anna ihn einfach nur „cool“ findet, ließ sie ihn in die Wohnung, wo es sich Jack direkt in der Wanne gemütlich machte.

Das Ende kennen wir ja. Und mal ehrlich, so cool und gelassen zu reagieren wie Meike, ist schon ein starkes Stück. Vielleicht werden Schwiegervater und –tochter ja gute Freunde…

Bildquelle: RTL II

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich