sharp objects
Katharina Meyeram 10.07.2018

Gehörst du auch zu den vielen, vielen Menschen, die „Gone Girl“ von Gillian Flynn verschlungen haben? Dann dürfte die Verfilmung ihres Debüt-Romans als 8-teilige Mini-Serie genau das Richtige für dich sein!

Als 2012 das Buch „Gone Girl“ erschien, waren sich Leseratten auf der ganzen Welt einig: Gillian Flynn ist die große neue Thriller-Queen. Doch während „Gone Girl“ noch als Kinofilm mit Rosamund Pike und Ben Affleck in den Hauptrollen verfilmt wurde, ist Flynns Erstlingsroman „Cry Baby“ (Originaltitel: „Sharp Objects“) nun als Serie zu sehen – und die hat absolut schauriges Suchtpotenzial!

Rosamund Pike in „Gone Girl“

Rosamund Pike in „Gone Girl“

Wie in „Gone Girl“ geht es nämlich auch in der nun von HBO produzierten und in Deutschland auf Sky ausgestrahlten Mini-Serie „Sharp Objects“ um die Abgründe der menschlichen Psyche. Hauptfigur ist Camille Preaker (Amy Adams), eine eher erfolglose Reporterin, die die Schatten ihrer Vergangenheit mit Ritzen und Alkohol zu betäuben versucht. Als Camille jedoch über den Mord- und Vermisstenfall zweier Teenie-Mädchen in ihrem Heimatort Wind Gap berichten soll, wird sie von den verdrängten, düsteren Geheimnissen aus ihrer Kindheit und Jugend wieder eingeholt.

Düster, psychologisch, außergewöhnlich

In „Gone Girl“ haben Leser und Zuschauer bereits eine zutiefst kaputte weibliche Protagonistin geliefert bekommen, die man mal versteht, mal nicht, mit der mal mal mitleidet, mal nicht. In „Sharp Objects“ (das Gillian Flynn bereits 2007 schrieb) werden Geschlechterklischees wieder komplett über Bord gewerfen. Eine Frau muss eben nicht stark, perfekt und ein wenig quirky sein, um die Heldin (oder Anti-Heldin) einer Geschichte zu sein.

Du liebst düstere, spannende Serien? Dann solltest du „The Sinner“ gucken – bald kommt die 2. Staffel!

Artikel lesen

Hier kannst du „Sharp Objects“ sehen

Ich habe das Buch zu „Sharp Objects“ jedenfalls verschlungen und bin schon ganz gespannt auf die HBO-Serie (übrigens von den Machern von „Big Little Lies“ und „Get out“), die seit dem 9. Juli auch auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand und ab dem 30. August auf Sky Atlantic zu sehen ist.

Du brauchst auch über „Sharp Objects“ hinaus noch Serien-Empfehlungen? Diese Sendungen sollte unseren Redakteurinnen zufolge jeder gesehen haben:

46 Serien, die man gesehen haben sollte

Hast du „Gone Girl“ oder „Cry Baby“ von Gillian Flynn gelesen? Wirst du dir die Serie ebenfalls angucken? Verrate mir deine Meinung zur Story und zur Besetzung mit „Verwünscht“-Star Amy Adams gerne in den Kommentaren unter diesem Artikel oder auf Facebook!

Bildquelle:

HBO, giphy.com

Topics:

Amy Adams

Hat Dir "Sharp Objects: Die neue Serie für Fans von „Gone Girl“" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?