Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

„Squid Game“: Warum Zuschauer sauer auf die Darsteller der VIPs sind!

Haben sie recht?

„Squid Game“: Warum Zuschauer sauer auf die Darsteller der VIPs sind!

So groß der Erfolg von „Squid Game“ auch sein mag, eines stört viele Zuschauer*innen an der Serie bis heute: die Darstellung der VIPs! Warum genau sie sich mächtig über die Schauspieler aufregen?

Weil ihre englischen Dialoge ziemlich mies vorgetragen seien! Auch in der deutschen Synchronisation reden die VIPs Englisch (mit deutschem Untertitel), sodass man hier ebenfalls bemerken kann, was so viele Zuschauer*innen stört: der Austausch zwischen den reichen Zuschauern der Spiele wirkt tatsächlich etwas hölzern. Die Sätze sind mitunter auf sehr einfachem Niveau, wie man es aus der Schule kennt, wodurch die Dialoge auch etwas skurril wirken. Ein seltsamer Kontrast zu den sonst so überzeugend gesprochenen Szenen, wie man unter anderem auf Twitter öfter lesen kann.

Eine weitere Nutzerin schreibt in ihrem Tweet: „Das Schauspielern der VIPs war so schlecht, die Dialoge zum Fremdschämen, sehr schmerzhaft, dem Ganzen zuzuschauen und zuzuhören. Vor allem, weil das sonstige Schauspielniveau der Serie so gut ist.” Was ist hier also geschehen? Warum wirkten die VIPs mit ihrem Dialogen so deplatziert?

Übersetzungsprobleme führten wohl zu fragwürdigen VIP-Dialogen

Schauspieler John D Michaels, der einen der VIPs in „Squid Game” spielt, verteidigt mittlerweile den Auftritt von seinen Kollegen und ihm. „Schauspieler*innen in Korea, die in Shows nicht koreanisch sprechen, bekommen oft Dialoge, die oft von jemandem übersetzt wurden, der die jeweilige Sprache nicht muttersprachlich beherrscht. Manchmal wird sogar Google Translate verwendet. Dadurch können sie unnatürlich klingen,” erklärt er gegenüber The Guardian. Zwar hätten die Darsteller*innen normalerweise die Möglichkeit, holprige Dialoge zu verbessern, jedoch oft nur in letzter Sekunde und mit einigen Verboten verbunden. Oft bekäme man den Text auch nur Szenen-weise, sodass man nicht weiß, wie der Gesamtton wirkt.

Squid Game VIPs
Waren die wagen Vorgaben Schuld an der VIP-Darstellung?

Auch ein weiterer VIP-Darsteller, Daniel C Kennedy, meldet sich zu Wort und fügt im Interview hinzu: „Wir haben alle diese schweren Masken getragen und saßen ziemlich weit auseinander. Dadurch mussten wir unseren Text quasi schreien, was ebenfalls für den so seltsamen Vortrag gesorgt hat.”

Trotz der Kritik an den VIPs wird „Squid Game” ziemlich sicher in die Verlängerung gehen – oder? Alle Infos und Hinweise auf Staffel 2 bekommst du hier im Video:

Mit den Erklärungen klingt die für viele sonderbare Darstellung der VIPs ziemlich logisch, oder? Wir sind auf jeden Fall gespannt, ob wir in der Serie künftig nochmal auf die steinreichen, maskierten Männer treffen werden und wie ihre Szenen dann gestaltet sind.

Bei „Squid Game” müssen so einige Charaktere auf tragische Weise ihr Leben lassen. Mindestens genauso tragisch und vor allem unfassbar traurig verliefen auch diese Netflix-Serientode, die wir so schnell nicht vergessen werden ...

Die traurigsten Netflix-Serien-Tode, die wirklich ans Herz gehen

Die traurigsten Netflix-Serien-Tode, die wirklich ans Herz gehen
BILDERSTRECKE STARTEN (11 BILDER)
Bildquelle:

Noh Juhan | Netflix

Hat dir "„Squid Game“: Warum Zuschauer sauer auf die Darsteller der VIPs sind!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich