Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Vier Enthüllungen

„The Masked Singer“-Gewinner: Dieser Promi war das Faultier!

„The Masked Singer“-Gewinner: Dieser Promi war das Faultier!

Alle Masken der zweiten Staffel von „The Masked Singer“ wurden demaskiert! Als Gewinner und damit Ablöse des Vorjahressiegers Max Mutzke ging dieses Mal das beliebte Faultier hervor. Doch welcher Promi versteckte sich unter der Maske? Mit ihren Tipps hatten sich die Zuschauer ziemlich verschätzt!

Neben dem Faultier wurden im Finale von „The Masked Singer“ auch der Hase, Drache und der Wuschel enttarnt. Besonders der Hase war dabei eine riesen Überraschung, mit der bisher niemand gerechnet hatte. Schon im Herbst folgt die dritte Staffel, in der erneut unbekannte Promis in die aufwendigen Kostüme schlüpfen werden. Hier findest du alle News rund um das Format und Infos zu den Hinweisen auf die Identität der Promis.

Update 28. April: Ein Finale voller Enthüllungen & Überraschungen

Die sechste Folge und damit das Finale von „The Masked Singer“ sind gelaufen und auch die restlichen vier geheimen Promis mussten ihr Gesicht zeigen. Nach der erste Runde musste sich Hasi verabschieden und sorgte gleich für die erste Überraschung des Abends. Eigentlich waren sich die Zuschauer und auch die Jury ziemlich sicher, dass es Martina Hill sein muss, doch damit lagen sie ziemlich falsch. Im Hasenkostüm steckte Moderatorin Sonja Zietlow! Als sie schließlich ohne ihren Hasenkopf sang, machte das ganze dann doch irgendwie ziemlich viel Sinn und man hätte sie schon viel früher an ihrer Art und Stimme erkennen können.

In der nächsten Runde wurden das Faultier und der Wuschel ins Finale gewählt. Somit war der Drache der nächste, der seine wahre Identität preisgeben musste. Viele hatten es bereits seit Folge eins geahnt und sollten mit ihrer Vermutung richtig liegen! Unter dem Kostüm steckte: Gregor Meyle. Der Sänger verriet kurz nach seiner Enthüllung noch ein ziemlich spannendes Detail: Er sei der Grund für die Corona-Zwangspause von „The Masked Singer“ gewesen. Er sei sehr dankbar, dass man auf ihn gewartet habe und ihm so die Möglichkeit gegeben habe, weiter an der Show teilzunehmen.

Im großen Finalduell performten der Wuschel und das Faultier noch einmal ihren liebsten Song, den sie bereits in der Show gesungen hatten. Fauli schlüpfte noch einmal in Prince' Rolle, der Wuschel verwandelte sich erneut in The Weeknd. Doch so sehr der Wuschel mit seinem Auftritt überzeugen konnte, das Faultier raffte noch einmal alle Reserven zusammen und zeigte sich von seiner überhaupt nicht müden und umso talentierteren Seite. Das bemerkten auch die Zuschauer und entschieden: Fauli soll der „The Masked Singer“-Sieger sein. Wenig überraschend schlüpfte aus dem Wuschel-Kostüm der Teenie-Sänger Mike Singer! Sowohl bei der Jury, als auch bei den Zuschauern galt er schon lange als Top-Favorit.

Die Spannung endlich zu erfahren, wer sich hinter Fauli verbarg, war kaum auszuhalten. Schließlich hatte sich der Promi immer wieder von einer neuen Seite gezeigt und somit für mächtig Verwirrung gesorgt. Die Zuschauer waren sich bis zum Schluss sicher: Das Faultier muss Stefan Raab sein. Vermutlich mehr Wunschdenken, als tatsächliche Tipps, schließlich passten zu viele Dinge einfach nicht zusammen. Doch auch die Jury nahm den Namen selbst im Finale noch einmal in den Mund, die Stimme klang einfach zu ähnlich. Letzten Endes legte sich die Jury dann aber doch auf Tom Beck und Giovanni Zarrella fest und traf damit ziemlich ins Schwarze. Hinter der Faultier-Maske steckte doch tatsächlich Schauspieler und Sänger Tom Beck! Und plötzlich ergaben die Hinweise auch ziemlich viel Sinn!

Obwohl zahlreiche Stimmen zunächst den Bekanntheitsgrad der Promis bemängelt hatten, scheinen sie nun von dem Finale besänftigt zu sein. Und sind wir mal ehrlich, damit hätte doch auch wirklich niemand gerechnet. Wir freuen uns auf die nächste Staffel im Herbst und sind gespannt, wer uns dann mit seinem ungeahnten Talent überrascht.

Update 27. April: Diese Ex-Maske sitzt im Finale mit in der Jury

Morgen ist es soweit, das große Finale von „The Masked Singer“ steht vor der Tür und endlich wird unsere Neugier gestillt. Doch bevor wir erfahren, wer sich hinter dem Drachen, dem Faultier, dem Hasen und dem Wuschel verbirgt, geht die Jury noch ein letztes Mal in die Raterunde. Und auch dieses Mal bekommen Ruth und Rea tatkräftige Unterstützung von einem dritten Jury-Mitglied. Vorjahressieger Max Mutzke, auch bekannt als der Astronaut, wird noch einmal versuchen die Promis zu entlarven.

Er selbst wurde in der ersten Staffel schon früh hinter dem Astronauten vermutet, seine Stimme beim Singen hatte ihn einfach zu leicht verraten. Nicht so bei den diesjährigen Finalisten, bei denen sowohl die Jury, als auch die Zuschauer noch immer im Dunkeln tappen. Jede Woche kamen neue Vermutungen auf, doch so richtig einig wurde man sich nicht. Aktuell wird von den Zuschauern hinter dem Faultier Stefan Raab, hinter dem Hasen Martina Hill, hinter dem Drachen Gregor Meyle und hinter dem Wuschel Mike Singer vermutet. Ob sie damit wirklich richtig liegen, erfährst du morgen ab 20:15 Uhr bei ProSieben oder beim kostenlosen Streaminganbieter Joyn*.

Update 24. April: Staffel 3 erwartet uns noch dieses Jahr!

In diesem Jahr hatte „The Masked Singer“ mit chaotischen Umständen durch das Coronavirus zu kämpfen. Nach der dritten Folge, musste das Format aufgrund eines Erkrankungsfalls innerhalb des Teams für zwei Wochen pausieren. Trotzdem kehrte die Show in Folge vier mit wunderbaren, scheinbar gestärkten Quoten zurück. Dass es also eine dritte Staffel geben würde, war zu erwarten. Schließlich sprach auch Moderator Matthias Opdenhövel schon im Halbfinale von einer nächsten Staffel. Nun bestätigte auch ProSieben ganz offiziell, dass das beliebte Format in die dritte Runde gehen würde.

Und als wären diese guten Neuigkeiten nicht schon genial genug, verrät ProSieben-Chef Daniel Rosemann auch noch: „Diese Staffel war dank einer großen Teamleistung ein wunderbarer Erfolg. [...] Deshalb feiert ProSieben ‚The Masked Singer‘ im Herbst noch einmal und zeigt dann die dritte Staffel – hoffentlich ohne große Einschränkungen.“ Bereits im Herbst 2020 heißt es also wieder: Auffällig unauffällig! Wir sind völlig aus dem Häuschen, du auch?

Update 22. April: Mega-Sensation! Das Chamäleon wurde enthüllt

Tja, irgendwie war es wie mit einem Heiratsantrag: Obwohl man es die ganze Zeit ahnte, war die Überraschung in dem Moment, in dem es wirklich wahr wurde, einfach zu groß, um entspannt dazusitzen. So ging es auch der Jury, die ihren Augen kaum trauen konnte, als tatsächlich Didi Hallervorden unter der Maske zum Vorschein kam! Seit der ersten Folge wurde er als geheimer Promi des Chamäleons vermutet, doch irgendwie war die Vorstellung, dass ein 84-jähriger Mann wirklich Woche für Woche über die Bühne hüpfen würde einfach zu abwegig.

Luke Mockridge warf Bürger Lars Dietrich als Didi-Imitator in den Raum und auch Komiker wie Michael Kessler und Ralf Schmitz waren selbst kurz vor der Enthüllung noch Ausweich-Tipps, um dem scheinbar unmöglichen Gefühl, dass es einfach Didi Hallervorden sein muss, aus dem Weg zu gehen. Nachdem er seine Maske abgelegt hatte und noch einmal ohne sie performen musste, war allen Anwesenden die Überraschung noch immer ins Gesicht geschrieben und die Atmosphäre schien im gesamtem Raum von Respekt gefüllt zu sein.

Im großen Finale kämpfen nun nur noch der Hase, der Drache, der Wuschel und das Faultier um den Sieg. Wer hinter diesen vier Masken steckt ist noch immer ein großes Rätsel und wir können es kaum abwarten, bis nächste Woche endlich mit allen Vermutungen aufgeräumt wird!

Update 21. April: Dieser Sänger rät im Halbfinale mit

Eigentlich wurde er selbst hinter der Fledermaus vermutet, dass er es jedoch nicht gewesen ist, wurde bereits in Folge zwei gelüftet. Conchita Wurst ist selbst ein Meister der Verwandlung und außerdem ein absolutes Gesangstalent. Er wird die Jury deswegen in der fünften Folge von „The Masked Singer“ auf der Suche nach den Promis hinter den Masken unterstützen. Der ESC-gewinner hofft, dass er mit ein paar hilfreichen Ideen beim Raten im Halbfinale helfen und vielleicht sogar Licht ins Dunkel bringen kann.

Die ganze Folge kannst du dir heute Abend um 20:15 Uhr live bei ProSieben, im Online-Livestream von ProSieben oder beim kostenlosen Streaminganbieter Joyn* ansehen. 

Update 15. April: Diese Blondine versteckte sich hinter dem Roboter!

Die Freude über die Wiederaufnahme der Sendung war allen Beteiligten anzumerken. Insbesondere Moderator Matthias Opdenhövel versuchte erst gar nicht seine Euphorie zu verstecken. Schnell war auch klar: Die Promis hinter den Masken hatten in den letzten zwei Wochen nicht auf der faulen Haut gelegen. Einer nach dem anderen legte einen atemberaubenden Auftritt hin und ließ die Jury völlig verwirrt zurück. Insbesondere der Roboter sorgte erneut für verwunderte und vor allem ahnungslose Mienen.

Nachdem der Roboter zunächst im Duell gegen den Hasen verloren hatte, musste er sich gegen den Wuschel und das Chamäleon behaupten. Leider ohne Erfolg. Am Ende der vierten Folge von „The Masked Singer“ bekam der Roboter die wenigsten Stimmen und musste sein wahres Gesicht zeigen. Zuvor hatte die Jury auf Blümchen, Helene Fischer und Janine Michaelsen getippt — wie weit sie damit daneben lagen, ahnten sie zu dem Zeitpunkt nicht.

The Masked Singer Roboter Caroline Beil
Auch ohne professionelle Gesangserfahrung, gelang Caroline Beil eine einwandfreie Operette.

Hinter dem Roboter steckte die Moderatorin und Schauspielerin Caroline Beil! Die Überraschung war groß, schließlich hatte sie wirklich niemand auf dem Schirm. Im Anschluss an die Enthüllung folgte ein Interview mit Annemarie Carpendale, in dem Caroline Beil ein ziemlich süßes Detail verriet. Während ihrer Teilnahme an der Sendung kam nur eine einzige Person der Blondine auf die Schliche: Ihr kleiner Sohn. Als sie nach einem ihrer Auftritte nach Hause zurückkehrte, kam ihr Sohn ihr entgegen, sagte „Mama“ und machte dazu Roboterbewegungen. Ansonsten hielt sie ihr Geheimnis allerdings erfolgreich geheim, nicht einmal ihr Mann habe sie hinter der Maske vermutet. Ein voller Erfolg!

Update 14. April: Bülent Ceylan ist der vierte Jury-Gast

In dieser Woche wird es ein echtes Heimspiel für den neuen Gastjuror Bülent Ceylan. Der Comedian hatte letztes Jahr in der ersten Staffel selbst hinter der Maske der weißen Göttin gesteckt und die Zuschauer von sich begeistern können. Mit seinen Auftritten schaffte es Ceylan sogar bis ins Finale, wo er vor dem Astronauten und dem Grashüpfer weichen musste. Nun kehrt er zurück auf gewohntes Terrain und versucht der Jury beim Erraten der Promis zu helfen.

Fans der Sendung zeigen sich begeistert, schließlich hatten sie die ganze Zeit schon gehofft, dass Bülent als Gastjuror dabei sein würde. Mit ihm sitzt zum ersten Mal kein Promi auf dem Stuhl, der zuvor hinter einer der Masken vermutet wurde. Als 6 Topfavoriten der Zuschauer gelten im Moment:

  1. Gregor Meyle als der Drache
  2. Dieter Hallervorden als das Chamäleon
  3. Stefan Raab als das Faultier
  4. Jasmin Wagner als der Roboter
  5. Enie van de Meiklokjes als der Hase
  6. Wincent Weiss als der Wuschel

Ob die Zuschauer mit einer ihrer Vermutungen richtig liegen, erfährst du schon heute Abend live um 20:15 Uhr auf ProSieben oder beim Streaming-Anbieter Joyn*.

Update 6. April: Das Monsterchen hat eine Vermutung für den Hasen!

In der ersten Staffel von „The Masked Singer“ war das Monsterchen der absolute Publikumsliebling. Auch in Staffel zwei darf es deswegen dabei sein und die Fans mit seiner süßen Art verzaubern. Da es nun in seiner Corona-Quarantäne genug Zeit hat, machte es sich kurzerhand an die Analyse des Hasen und schaffte es dabei, einige Hinweise ganz neu und ziemlich schlüssig zu deuten.

Aktuell gelten Enie van de Meiklokjes, Martina Hill und Jasmin Wagner alias Blümchen als heiße Favoritinnen für den Promi hinter dem Hasen. In einem dreiminütigen Video nimmt das Monsterchen die Hinweise deswegen ganz genau unter die Lupe:

  1. Der Hase sitzt in seinen Indizien-Clips immer auf einem Sessel und erzählt aus seinem Leben. Auch Enie saß früher während ihrer Zeit bei Viva in einem großen Sessel, wenn sie „Bravo TV“ moderierte.
  2. In der dritten Show performte der Hase ein Lied von Marilyn Monroe. Das Monster stellt dazu treffend fest: Wenn jemand den 50er Jahre Pin-up-Style wirklich lebt, dann Enie! Die Moderatorin ist für ihre Rockabilly-Kleider und ihre abgefahrenen 50er-Jahre-Frisuren bekannt.
  3. In den Indizien-Filmen sind außerdem jedes Mal Eier zu entdecken, eines davon in der Mitte geteilt. Auch dafür hat das Monster eine Brücke zu Enie geschlagen. Im Internet hat es ein Video gefunden, in dem sie erklärt, wie man Eier richtig teilt. Außerdem hatte Elton während seines Jury-Besuchs angemerkt, dass die Eier auch für Zwillinge stehen könnten. Und wie es der Zufall will, hat Enie Zwillingstöchter!
The Masked Singer Enie van de Meiklokjes
Früher moderierte Enie immer vom bunten Sofa oder bunten Sessel aus.

Klingt nach ziemlich eindeutigen Hinweisen in Richtung der ehemaligen Viva-Moderatorin, oder? Alle weiteren Ideen des Monsters zu den anderen Vermutungen der Fans kannst du dir im Video bei ProSieben ansehen. Wir sind auf jeden Fall ziemlich angetan von der Idee, dass Enie hinter dem Hasen stecken könnte.

Update 25. März: Dieser Star versteckte sich hinter der Göttin

Nachdem die Kakerlake freiwillig die Show verließ und sich am Ende der Sendung als Angelo Kelly demaskierte, entschieden die Zuschauer, welcher Prominente ebenfalls am Ende der Show seine Maske fallen lassen muss. Am Ende bekam die Göttin nach ihrer Interpretation vom Song „Juice“ von Lizzo die wenigsten Stimmen.

Jetzt ist es also amtlich: Rebecca Immanuel steckte im schwersten Kostüm der zweiten Staffel! Keiner, weder Fans noch Jury hatten damit gerechnet, dass sich die „Ein starkes Team“-Darstellerin hinter der göttlichen Gestalt verbarg. Das Publikum vermutete Judith Williams und Barbara Schöneberger, die Jury tippte auf Paula Lambert, Maren Gilzer und Ulla Kock am Brink. Am Ende sollte keiner Recht behalten. „Danke, dass ihr alle so wild herumgeraten habt!“ freute sich die 49-Jährige, sichtlich erleichtert, nicht mehr so viel Gewicht auf dem Kopf zu haben.

Sie führte alle in die Irre: Rebecca Immanuel

Klaas Heufer-Umlauf verwirrte die Enthüllung der Göttin sogar so sehr, dass er bei Twitter einen fiesen Kommentar losließ. Nach der Entscheidung schrieb er: „Nach Rebecca Immanuel wird the #maskedsinger für mich erst richtig spannend zum mitraten. Es könnte ja wirklich jeder sein! ich hab meinen Nachbar Dimitri schon länger nicht gesehen. WER WEISS!“ Auch andere Fans der Sendung zeigten sich enttäuscht, dass ProSieben in diesem Jahr die tollen Masken mit recht unbekannten Prominenten besetzt.

Update 23. März: Der dritte Jury-Gast wird eine Überraschung

Im Gegensatz zu den bisherigen Ankündigungen des Gast-Jurors, wird vor Beginn der dritten Show dieses Mal nicht bekanntgegeben, wer der neue Promi in der Rate-Jury ist. Eins hat der Sender allerdings bereits verraten: Bei dem Gast handelt es sich um einen Promi, der ganz hoch als geheimer Sänger hinter einer der Masken gehandelt wird. Ähnlich wie bei Elton letzte Woche wird also einer der heißen Tipps wegfallen und für eine große Überrschung bei all den Fans und auch bei den Juroren sorgen.

Update 18. März: Die Überraschung kam zum Schluss!

Es war eine ganz besondere Sendung, die es so bisher noch nicht gab: Die gesamte Show verlief aufgrund des Coronavirus ganz ohne Zuschauer! Die Stimmung war trotzdem nicht schlechter als mit Publikum und die Auftritte sorgten auch dieses Mal für große Überraschungen. Besonders das Faultier ließ die Jury staunen — hatte es letzte Woche noch auf der Bühne geschlafen, legte es in Folge zwei einen spektakulären Auftritt hin.

Aber kommen wir endlich zur großen Enthüllung des Abends. Am Ende der Show bekam die Fledermaus die wenigsten Stimmen und musste sich demaskieren. Die Jury war sich nach diesem zweiten Auftritt und den Hinweisen sicher: Es musste Franziska Knuppe sein. Besonders Rea Garvey, der auch privat mit dem Model befreundet ist, war sich nach einem Spielboot im Indizien-Video sicher, dass es sich um seine gute Freundin handeln muss. Tja und was sollen wir sagen, die Jury hatte zu 100% Recht! Hinter der Fledermausmaske versteckte sich tatsächlich Franziska Knuppe.

Nach ihrer Enthüllung sagte sie zu Rea: „Dass du das Boot bemerkst, war mir klar!”. Puh, Respekt an die Jury! Wir waren bis zum Schluss unsicher und hatten ungefähr zwanzig verschiedene Promi-Damen im Kopf. Aber eins ist wieder mal klar: Jedes Detail der Indizien-Videos könnte ein brandheißer Hinweis sein.

Update 16. März: Elton wird zweiter Gast in der Rate-Jury

Auch wenn die Zuschauer in der zweiten Folge der zweiten Staffel von „The Masked Singer“ aufgrund des Coronavirus ausbleiben müssen, beehrt natürlich wie geplant ein neuer Promi als Gast die Rate-Jury. Ruth Moschner und Rea Garvey bekommen auch in diesem Jahr Unterstützung von ProSieben-Urgestein Elton.

Einige Zuschauer dürften darüber ziemlich traurig sein, schließlich hatten sie ihn ebenso wie Carolin Kebekus in der letzten Woche hinter einer der Masken vermutet. Die Jury freut sich über seine Hilfe, schließlich hatte der Moderator im letzten Jahr mit Heinz Hoenig als Kakadu bereits den richtigen Riecher. Vielleicht gelingt es ihm ja auch dieses Mal wieder, einen der maskierten Promis zu enttarnen!

Update 11. März: Dieser Star verbirgt sich hinter dem Dalmatiner

Ein grandioser Show-Auftakt liegt hinter den Promis, der Jury und den Zuschauern. Und wieder einmal sitzen wir ohne jegliche Gewissheit da und halten es kaum aus nicht zu wissen, wer sich wirklich hinter den Masken verbirgt. Doch glücklicherweise wurde gestern der erste Promi enthüllt und mit dieser Enthüllung hatte wohl absolut niemand gerechnet!

Die Zuschauer waren sich sicher, hinter der Dalmatiner-Maske musste sich Desirée Nick verstecken. Ganz so einig war sich die Jury da nicht. Rea Garvey glaubte das zwar auch, dafür war Ruth Moschner der Meinung Veronica Ferres müsse sich dahinter verbergen und Carolin Kebekus dachte, Judith Williams hätte in dem Kostüm performt. Damit lagen absolut alle falsch. Nach dem Zuschauervoting musste der Dalmatiner sich enthüllen und zum Vorschein kam keine Geringere als Stefanie Heinzmann!

Die Überraschung war allen Beteiligten anzumerken. Schließlich kennt man die Sängerin überhaupt nicht als Diva. Stefanie freute sich besonders darüber Rea getäuscht zu haben, da sie befürchtet hatte, er könne sie vielleicht erkennen. Als sie dann noch einmal ihren Song „Diamonds are a girls best friend“ ohne Maske performte, war der Zauber ihrer Darstellung perfekt.

Auch wenn es nun zahlreiche Vermutungen über die Promis unter den anderen Masken gibt, zeigte diese Fehleinschätzung nur wieder einmal, dass man sich absolut nicht sicher sein kann. Es bleibt also spannend und wir können es kaum erwarten nächste Woche Dienstag die nächste Promi-Enthüllung zu sehen.

Und hier findest du alle Hinweise zu den 10 neuen Masken:

Update 10. März: Diese Regeländerung überrascht alle

Auch in der zweiten Staffel von „The Masked Singer“ dürfen die Zuschauer wieder entscheiden wer nach seinem Gesangsauftritt am Ende der Sendung rausfliegt und somit seine Maske abnehmen muss. Dieses Jahr gibt es beim Voting allerdings eine Neuerung, die den meisten ziemlich gut gefallen dürfte. Musste man im letzten Jahr noch das kostenpflichtige Voting per Telefon nutzen, um für seine Lieblingsmaske anzurufen, kann man das in diesem Jahr ganz einfach in der ProSieben App tun.

Die App gibt es sowohl im Google PlayStore als auch im Apple Store. Sobald du sie dir kostenlos heruntergeladen hast, musst du dich nur noch anmelden. Während der Show kannst du dann für deine Lieblingsmaske voten und ihr somit das Weiterkommen sichern. Außerdem kannst du gemeinsam mit der Jury raten, wer sich hinter den Masken verstecken könnte und auf wen die Community aktuell tippt.

Update 9. März: Der erste Promi-Gast in der Jury

Diese Nachricht dürfte so manchen Fan enttäuschen: Kurz vor dem Start der zweiten Staffel hat der Fernsehsender ProSieben nun den ersten prominenten Gast in der Rate-Jury bekanntgegeben. Neben der Stammjury um Ruth Moschner und Rea Garvey wird in der ersten Folge die Komikerin Carolin Kebekus in der Jury sitzen und Vermutungen über die Promis hinter den Masken äußern.

„Oh Schade 🤣 dachte sie wäre unter einer Maske 😂“, lautet nur einer der zahlreichen traurigen Kommentare eines Fans in den Kommentaren bei Instagram. Hatten schließlich alle gehofft, dass Carolin Kebekus vielleicht selbst hinter einer Maske stecken könnte. Dieser Vermutung hat ProSieben also mit Kebekus‘ Jury-Einsatz direkt den Wind aus den Segeln genommen. Wer in den folgenden Wochen in der Jury sitzen wird, hat der Sender bisher noch nicht bekanntgegeben.

Opdenhövel verspricht große Überraschungen

Es ist das wohl bestgehütetste Geheimnis des deutschen Fernsehens. Show-Master Matthias Opdenhövel verrät allerdings schon vorab: „Ich bin super stolz auf die neuen zehn Stars. Toll, dass sie mitmachen, die Zuschauer werden staunen, wer da alles drunter steckt. Keine Floskel! Absolut ehrlich!“ Mithilfe von Hinweis-Clips und einem wöchentlich wechselnden Gegenstand, der ein weiteres Indiz auf die Promis hinter den Masken sein wird, soll sowohl die Fantasie der Jury als auch die der Zuschauer angefeuert werden.

Deine Vermutung kannst du übrigens hier einreichen.

Vielleicht steckt ja auch einer dieser ehemaligen TV-Lieblinge unter einer der Masken. Schau dir hier an, was die TV-Stars der 90er heute so machen:

Beschreibungen liefern erste Hinweise

Kurz vor dem Start von „The Masked Singer“ wurden alle Masken für die zehn neuen Promis enthüllt und mit ihnen die ersten Hinweise. Auch in diesem Jahr fällt erneut auf, wie viel Arbeit hinter den Kostümen steckt. Kleine Handarbeiten verraten die Liebe der Kostümbildner zum Detail. Natürlich sind die Sänger auch dieses Mal hinter ihrer Tarnung nicht zu erkennen. Doch obwohl hinter ihren Masken kein Hinweis auf die geheimen Promis zu finden sein scheint, liefert die Beschreibung der Kandidaten-Figuren mögliche Hinweise auf ihre wahre Identität.

Hier kannst du „The Masked Singer“ anschauen

  • Nach der Live-Ausstrahlung kannst du die Folgen entweder in der ProSieben Mediathek oder beim Streaming-Anbieter Joyn* nachschauen. Dort kannst du dir im kostenlosen einmonatigen Probeabo übrigens auch nochmal alle Folgen der ersten Staffel und weitere exklusive Streaming-Angebote ansehen.

Sieh dir hier nochmal alle Masken ganz genau im Überblick an und achte auf die Hinweise:

„The Masked Singer“ Staffel 2: Das sind die neuen Masken

„The Masked Singer“ Staffel 2: Das sind die neuen Masken
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle:

ProSieben/Willi Weber, imago images/Future Image, Instagram

Hat Dir "„The Masked Singer“-Gewinner: Dieser Promi war das Faultier!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich