The Voice of Germany: Andreas Kümmert hängt die Konkurrenz ab

Seit Andreas Kümmert das erste Mal die Bühne von „The Voice of Germany“ betrat und Elton Johns Hit „Rocket Man“ anstimmte, liegen ihm Publikum und Jury regelrecht zu Füßen. Gestern Abend sorgte der Favorit im Finale wieder einmal für Gänsehautstimmung und holte sich den verdienten Sieg.

Andreas Kümmert hat seine Fans lange zittern lassen. Nach dem Halbfinale von „The Voice of Germany“ war der Franke mit der charakteristischen Zottel-Frisur erkrankt und war sogar gezwungen, sämtliche Proben und Pressetermine abzusagen. Doch alle Sorgen von Publikum und Jury von „The Voice of Germany“ stellten sich gestern Abend als unbegründet heraus ‒ Andreas Kümmert war komplett genesen und rockte das Finale.

Andreas Kümmert gewann das Finale von „The Voice of Germany“.

Andreas Kümmert mit Max Herre, seinem Coach bei „The Voice of Germany“.

Mit der Ballade „Nothing’s Real But Love“, die er zusammen mit Sängerin Rebecca Ferguson anstimmte, sorgte Andreas Kümmert beim Finale von „The Voice of Germany“ für ordentlich Gänsehaut und die ein oder andere Träne bei Publikum und Jury. Auch mit dem Duett von „So Beautiful/ So Wundervoll“ zusammen mit seinem Coach Max Herre und der Performance seines eigenen Songs „Simple Man“ sorgte Andreas Kümmert für Begeisterung und so hat es für wenig Verwunderung gesorgt, als der „Rocket Man“ am Ende des Abends den Titel von „The Voice of Germany“ mit nach Hause nahm.

The Voice of Germany: Andreas Kümmert siegt mit deutlichem Vorsprung

Die Konkurrenz von Andreas Kümmert hatte im Finale von „The Voice of Germany“ kaum eine Chance gegen den Favoriten, der ganze 47,44 Prozent der Publikumsstimmen für sich gewann. Auch sein Coach Max Herre ist von Andreas Kümmert begeistert: „Andreas ist ein sehr geerdeter, einfacher Typ. Er versucht nicht, etwas anderes zu sein als er ist.“ Chris Schummert, Judith van Hel und Debbie Schippers landeten trotz guter Auftritte im Finale von „The Voice of Germany“ auf den Plätzen zwei bis vier.

Andreas Kümmert hat trotz vorheriger Krankheit das Finale gerockt. Nachdem der „Rocket Man“ das Publikum gestern Abend so zu Tränen der Begeisterung gerührt hat, hat er sich den Titel „The Voice of Germany“ mehr als verdient.

Bildquelle: Clemens Bilan|Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?