The Voice of Germany: Samu Haber will keinen Sex mit Rea Garvey

Gestern begann nicht nur die neue Suche nach „The Voice of Germany“ 2014, sondern auch eine Männerfreundschaft wie sie im Buche steht: Unser Lieblingsfinne Samu Haber und sein Jury-Kollege Rea Garvey sind spätestens seit dem gemeinsamen Fotoshooting und der ersten „The Voice of Germany“-Sendung ein Herz und eine Seele. Die beiden Talent-Coaches können kaum noch die Finger voneinander lassen und doch gibt für die Sänger Samu Haber und Rea Garvey Grenzen…

„The Voice of Germany“ bringt nicht nur zahlreiche Gesangstalente zusammen, sondern auch Samu Haber und Rea Garvey. Die beiden Musiker sind um keinen Spruch verlegen und lassen auch sonst keine Gelegenheit aus, ihr Revier zu markieren. Die „The Voice of Germany“-Coaches müssen in dieser Staffel sicherlich noch mehr Charme und Testosteron versprühen, denn mit Michi Beck und Smudo gibt es allerlei männliche Konkurrenz. Würden die „The Voice of Germany“-Stars aufgrund des hohen Männeraufkommens lieber weibliche Vorzüge haben, um die Talente auf die richtige Seite zu ziehen?

The Voice of Germany: Samu Haber und Rea Garvey verstehen sich blendend

The Voice of Germany: Samu Haber und Rea Garvey sind mehr als Kollegen…

Wohl kaum! Für „The Voice of Germany“-Juror Samu Haber wäre eines, im Falle des Geschlechtertauschs, ganz klar: „Auf gar keinen Fall hätte ich Sex mit Rea“, betonte der Frontmann von Sunrise Avenue im Interview mit ProSieben. Er „würde wohl in einer Bar versuchen herauszufinden, warum Frauen immer gemeinsam mit einer Freundin auf die Toilette gehen“, erklärte Sherlock Haber weiter. Der „The Voice of Germany“-Liebling hat auch schon spannende Fragen im Repertoire, die er im Falle eines Ausflugs in die Damenwelt aufdecken würde: „Diskutieren sie dort über Männer? Oder über Gott und die Welt?”, fragt sich der 38-jährige Samu Haber gegenüber ProSieben.

The Voice of Germany: Samu Haber und Rea Garvey sind ganze Männer

Der andere „The Voice of Germany“-Coach Rea Garvey will wie folgt im Körper einer Frau Aufsehen erregen: „Ich fände es lustig, als Frau meine männlichen Verhaltensweisen beizubehalten. Meine – dann nicht vorhandenen – Kronjuwelen zu kratzen und mich über die Reaktionen der Leute zu amüsieren“, scherzt der „The Voice of Germany“-Coach. Auch auf die Sex-Abfuhr von Coach-Kumpel Samu Haber nimmt Rea Garvey im Interview mit ProSieben Stellung: „Samu und ich sind beide sehr extrovertierte und sexuelle Menschen. Wir ruhen in uns, weil wir uns ausprobiert haben und heute ganz genau wissen, wer wir sind. Deshalb haben wir vor unserer femininen Seite keine Angst“, resümiert der „The Voice of Germany“-Juror. Grund genug für seinen Kumpanen Samu Haber auch noch etwas aus dem Nähkästchen zu plaudern, was seine Sexualität angeht:„Ich bin sicher keine Unschuld vom Lande und hatte wilde Momente. Aber anstatt einer Anekdote aus der Vergangenheit, erzähle ich Ihnen lieber was für die Zukunft noch auf meiner Liste steht. Ich hätte gerne mal Sex in der Toilette des neuen Airbus A380.“

Die „The Voice of Germany“-Coaches Samu Haber und Rea Garvey scheinen sich nicht nur blendend zu verstehen, sondern auch eine authentische Persönlichkeit zu haben. Die beiden Stars kennen keine Tabus und das macht sie so sympathisch.

Bildquelle: Facebook/TheVoiceOfGermany


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • wmfan am 10.10.2014 um 14:56 Uhr

    Ich finde The Voice of Germany so oder so super, egal ob Samu Haber, Rea Garvey oder sonst wer in der Jury sitzt.

    Antworten
  • rotesschloss am 10.10.2014 um 13:25 Uhr

    Eigentlich gucke ich The Voice of Germany nur wegen Samu Haber. Ich glaube Rea Garvey ist eher was für die Mütter-Generation:-)

    Antworten