The Voice of Germany: Wird Helene Fischer die neue Jurorin?

Die letzten Tage dürften für die Produzenten von „The Voice of Germany“ nicht gerade leicht gewesen sein: Erst beendeten Sascha und Alec von „The BossHoss“ ihre Jurorentätigkeit, dann verkündete Nena ihren Ausstieg. Doch gänzlich unvorbereitet waren die Macher scheinbar nicht: Einige prominente Gesichter sollen als mögliche Juroren von „The Voice of Germany“ bereits auf ihrer Liste stehen. Ganz oben steht offenbar Schlagerikone Helene Fischer.

Nachdem am gestrigen Montag auch Showurgestein Nena ihren Rücktritt bei „The Voice of Germany“ einreichte, scheinen die Drähte der Produzenten zu glühen. Schließlich müssen dank des zusätzlichen Ausstiegs von The BossHoss gleich zwei Jurystühle neu besetzt sein. Für diese verantwortungsvolle Posten soll bereits eine Wunschkandidatin feststehen: Wie die „Bild“ herausgefunden haben will, soll Schlagersängerin Helene Fischer auf der Wunschliste zu finden sein.

The Voice of Germany: Helene Fischer ist im Gespräch

The Voice of Germany: Ersetzt Helene Fischer Showurgestein Nena?

Für eine Zusammenarbeit zwischen „The Voice of Germany“ und Helene Fischer würde aus der Perspektive der Produzenten wohl einiges sprechen. Schließlich ist die 29-Jährige nicht nur aus Sicht der „Bild“ äußerst erfolgreich, sondern bringt auch noch reichlich TV-Erfahrung und ein „frisches Gesicht“ mit. Darüber hinaus würden die Macher von „The Voice of Germany“ mit einer Entscheidung für Helene Fischer auch dem immer stärker werdenden Schlagerhype Tribut zollen, der Marianne Rosenberg bereits ins Konkurrenzformat „DSDS“ spülte.

The Voice of Germany: Helene Fischer ist nicht die einzige Kandidatin

Nach Informationen der „Bild“ sollen sich die Verantwortlichen bei „The Voice of Germany“ allerdings noch nicht vollkommen auf Helene Fischer festgelegt haben. Stattdessen sind auch noch weitere Kandidaten wie „The Voice Kids“-Jurorin Lena Meyer-Landrut und Wir sind Helden-Frontfrau Judith Holofernes im Gespräch. Bis zur Entscheidung, wer sich auf dem Jurystuhl niederlassen darf, wird aber wohl noch einige Zeit ins Land gehen. „Die Coaches für die 4. Staffel ,The Voice of Germany` geben wir rechtzeitig vor den Blind Auditions bekannt. Wir können versichern: Kein Stuhl bleibt leer“, zitiert die „Bild“ einen Sprecher.

Helene Fischer wäre mit Sicherheit eine fantastische Nachfolgerin für Nena und The BossHoss. Mit ihrem Charme würde sie „The Voice of Germany“ mit Sicherheit bereichern. Allerdings sollten sich ihre Fans noch nicht zu früh freuen: Bislang handelt es sich leider noch um reine Spekulationen.

Bildquelle: © Getty Images / Luca Teuchmann

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?