Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. TV & Streaming
  4. „TV total“ ist zurück: Ein Rundflug auf der wohlig-weichen Nostalgie-Wolke

Top oder Flop?

„TV total“ ist zurück: Ein Rundflug auf der wohlig-weichen Nostalgie-Wolke

„TV total" feiert nach sechs Jahren sein Comeback auf ProSieben. Ohne Stefan Raab, dafür mit neuem Moderator. Kann das gut gehen? Ein Rückblick auf einen ganz besonderen Fernsehabend:

Ich muss zugeben, ich war schon lange nicht mehr so gespannt auf eine Fernseh-Sendung. In den letzten Jahren habe ich vielen neuen Netflix-Serien entgegengefiebert, aber Fernsehen? Dieses langweilige Rentner-Programm, wo auch noch alle 15 Minuten Werbung kommt? Braucht eigentlich keiner mehr ... eigentlich!

Gestern Abend habe ich es dann aber doch getan und ProSieben angeschaltet. Und als plötzlich die altbekannte „TV total Titelmusik ertönte, die Heavytones im Bild erschienen und dann auch noch das Studio, mit dem berühmten fahrbaren Schreibtisch – spätestens jetzt kam ich mir vor, als wäre ich wieder 17 und würde in meinem damaligen Kinderzimmer auf dem ausgemusterten Röhrenfernseher meine Lieblingssendung schauen. Denn TV total war damals quasi das, was heute Squid Game ist. Wer cool war, wer dazugehören wollte, der schaute natürlich TV total.

TV total ohne Stefan Raab – geht das?

Während das ZDF bei seinem „Wetten, dass?-Revival auf seinen Goldjungen Gottschalk setzte, gibt es bei ProSieben ein frisches Gesicht zu sehen. Die Showtreppe, bzw. -stange, herunter kommt nicht Raab, sondern Sebastian Pufpaff. Applaus vom Studiopublikum, das wahrscheinlich wie ich gerade auf der rosaroten Nostalgie-Welle zur Musik der Heavytones reitet, ist ihm erstmal sicher. Aber man hat ein seltsames Gefühl im Bauch. Kann er abliefern? Wird das jetzt richtig cringe? Sind die Schuhe vielleicht doch ne Nummer zu groß für Puffi?

 

„TV total' ist zurück aus der längsten Sommerpause der Welt!", begrüßt er das Publikum strahlend. Und startet mit dem, was TV total einst so berühmt gemacht hat: über das Tv-Programm herziehen. Natürlich muss „Wetten, dass? herhalten und hier wird besonders das Alter der betagten Gäste und des Moderators ausgeschlachtet. Als Gottschalk in einem Einspieler auf einer Weltkarte Deutschland nicht erkennt, kommentiert Pufpaff das mit seinem gewohnt bösen Humor: „Als der jung war, hatte Deutschland ja auch noch ganz andere Grenzen. Und muss ich lachen? Ja, natürlich.

Und so geht der Abend weiter. Nicht jeder Gag sitzt, aber wenn wir mal ehrlich sind, dass taten sie bei Raab auch nicht. Und spätestens als Pufpaff dann auch noch das altbekannte Nippel-Board in neuem Glanz enthüllt, hat er mich und den Rest von Millennial-Deutschland endgültig auf seiner Seite.

Bild TV wird auch hier zur Lachnummer

Gespannt warte ich darauf, ob denn auch noch ein Gast ins Studio kommt und auf den altbekannten und immer noch so hässlichen Sesseln platz nimmt. Oder vielleicht Elton im roten Anzug um die Ecke lunzt. Kommt aber nicht. Vielleicht beim nächsten Mal dann. Stattdessen gibt's Söder mit Sturmfrisur auf TikTok (wtf?). Und ein paar Ausschnitte von „Bild TV mit dem „Fummelonkel, wie Pufpaff den ehemaligen Chefredakteur der BILD passenderweise nennt. Und es zeigt sich, dass Bild TV sich für „TV totalzur echten Lacher-Goldgrube entwickeln könnte. Darf man sich 2021 noch über eine junge, eindeutig überforderte Moderatorin lustig machen? Offensichtlich, denn die Mehrheit des Publikums findet es lustig, wie auch die vielen positiven Twitter-Kommentare zeigen. Sebastian Pufpaffs Humor ist deutlich schwärzer als der von Raab. Vielleicht ein Risiko, vielleicht auch eine Chance!

Raabs Erbe bei Pufpaff in guten Händen

Und während ich mich noch darüber freue, dass sogar die „TV total-Kaffeetasse noch wie gewohnt auf dem Schreibtisch steht, und Pufpaff ein letztes Feuerwerk an Nippel-Clips zündet, ist die Sendung auch schon wieder vorbei. Habe ich Stefan Raab vermisst? Überraschenderweise nicht. Denn wenn man mal ehrlich ist, muss man zugeben, dass „TV total seinen Zenit damals lange überschritten hatte. Vom genialen Raab, mit seinem Haifrischgrinsen und seinem dreckigen Lachen, der in den frühen Jahren der Sendung mit seinen frechen Aktionen und seiner fast kindlichen Unbefangenheit so punktete, war in den letzten Jahren sowieso nur noch wenig übrig geblieben. Es hatte schließlich einen Grund, dass „TV total abgesetzt wurde. Die Nummer war durch. Und Raab wirkte müde von seiner eigenen Sendung. Smart wie er eben ist, hat er das selbst erkannt und die Reißleine gezogen.

Kann Pufpaff „TV total im Jahr 2021 neu beflügeln? Vielleicht! Der Start ist gut gelungen. Über 27 Prozent Einschaltquote bei den 14- bis 49-Jährigen in der Primetime sprechen für sich. Auch ich fühlte mich eine Stunde lang nostalgisch, wohlig-warm und gut unterhalten. Aber werde ich nächste Woche wieder einschalten? Das weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Vielleicht bleibe ich auch bei einer neuen Netflix-Serie hängen. Denn das berühmte 20:15 Uhr hat in Zeiten des Streamings eben doch seinen Reiz verloren. Und wie lange die Retro-Begeisterung noch anhält, ist eben auch fraglich. So gerne man sich auch an die guten alten Zeiten erinnert, ist die Erinnerung dann meist doch blumiger als die Revival-Realität. Nun ist es an Pufpaff und seinem Team, das altbekannte „TV total einem Facelift zu unterziehen und vielleicht auch einer neuen Generation schmackhaft zu machen. Nämlich einer, die erstmal lernen muss, was eigentlich ein Nippel-Board ist!

„TV total“ Nippelboard: Die 30 witzigsten Nippelvideos aller Zeiten

„TV total“ Nippelboard: Die 30 witzigsten Nippelvideos aller Zeiten
BILDERSTRECKE STARTEN (31 BILDER)
Bildquelle: ProSieben/Willi Weber

Hat dir "„TV total“ ist zurück: Ein Rundflug auf der wohlig-weichen Nostalgie-Wolke" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: