Verbotene Liebe: Wolfram Grandezka möchte der Fiesling bleiben

Trotz „VL“-Aus

Verbotene Liebe: Wolfram Grandezka möchte der Fiesling bleiben

Für viele Soap-Fans war der gestrige Freitag ein äußerst trauriges Erlebnis: Nach über 20 Jahren verabschiedete sich die Kultserie „Verbotene Liebe“ endgültig aus dem Vorabendprogramm der ARD. Doch nicht für die Zuschauer, sondern auch für die Darsteller bedeutet das Aus des Formats einen großen Einschnitt. Auch „Ansgar“-Darsteller Wolfram Grandezka muss sich nach über 11 Jahren bei „Verbotene Liebe“ neu orientieren.

Soap-Fans müssen sich auf den öffentlich-rechtlichen Sendern auf eine Leidenszeit einstellen: Nachdem vor vier Jahren bereits „Marienhof“ aus dem Programm genommen wurde, setzte die ARD am gestrigen Freitag nun auch „Verbotene Liebe“ ein Ende. Trotzdem möchte Hauptdarsteller Wolfram Grandezka die Grundzüge seiner Paraderolle „Ansgar von Lahnstein“ nicht einfach so aufgeben, sondern auch weiterhin den Bösewicht spielen. „Ich habe jedenfalls nicht, wie viele andere deutsche Schauspieler, diesen Drang, mal was ganz anderes zu spielen, um zu zeigen, wie wunderbar vielseitig ich bin. Davon halte ich gar nichts. Man ist – und das ist auch vernünftig – auf ein Spektrum festgelegt“, verriet Wolfram Grandezka in dem eBook „Straight to your heart. Verbotene Liebe 1995-2015“, das in dieser Woche im Verlag mikrotext erschienen ist und aus dem der „Tagesspiegel“ Auszüge zitiert.

Verbotene Liebe: Darsteller Wolfram Grandezka

Verbotene Liebe: Wolfram Grandezka muss sich von „Ansgar“ verabschieden

Dennoch muss sich auch ein so profilierter Serienstar wie Wolfram Grandezka nach dem Aus von „Verbotene Liebe“ beruflich eine neue Aufgabe suchen. Doch trotz dieser schwierigen Situation macht sich der Schauspieler keine Sorgen um seine Zukunft. „Ich habe einige Angebote, darunter die Idee, eine Figur wie Ansgar in schon bestehende Formate zu integrieren. Darüber kann ich noch nicht sprechen. Außerdem entwickle ich gerade mit zwei Autoren zwei Projekte, auf die ich richtig Bock hätte. Mal sehen, was draus wird“, zeigte sich Wolfram Grandezka im großen Interview zum Ende von „Verbotene Liebe“ entspannt.

Verbotene Liebe: Wolfram Grandezka genießt seine Freizeit

Ohnehin konnten sich Wolfram Grandezka und seine Kollegen schon eine ganze Weile auf ihren Abschied von „Verbotene Liebe“ vorbereiten. Schließlich waren die wöchentlichen Episoden der Serie bereits seit Dezember abgedreht. Doch womit hat sich der 45-Jährige in der langen Zeit des Wartens beschäftigt? „Reisen! Die letzten elf Jahre konnte ich nie länger als zwei Wochen weg. Einer muss halt der Böse sein“, erklärte Wolfram Grandezka, der bei „Verbotene Liebe“ zu den großen Publikumslieblingen gehörte, mit einem Augenzwinkern.

Dass wir Wolfram Grandezka nie wieder als „Ansgar“ erleben können, gehört zu den vielen Gründen, warum wir „Verbotene Liebe“ definitiv vermissen werden. Hoffentlich ergibt sich für den Schauspieler wirklich bald eine Möglichkeit, wieder den Bösewicht zu mimen.

Bildquelle: Getty Images / Andreas Rentz


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?