Anne Wünsche hat sich als Influencerin einen Namen gemacht und lässt ihre Fans am Alltag teilhaben.
Ricarda Biskoping am 27.08.2018

Berlin -Tag & Nacht“ hat Anne Wünsche in Deutschland bekannt gemacht, heute ist die Influencerin wieder auf RTL II zu sehen – in den neuen Folgen von „Echt Familie – Das sind wir“ (22.15 Uhr). Dort zeigt Anne, wie sie privat wirklich lebt und tickt. Und welches Geheimnis ihre Familie belastet.

Seit BTN hat sich Anne Wünsches Leben komplett geändert: Anne hat zwei Kinder bekommen UND sich zu einer erfolgreichen Influencerin entwickelt. Doch natürlich ist es nicht leicht, das Mama-Dasein und die Karriere unter einen Hut zu bringen. Unterstützt wird Anne dabei von ihrem Freund Henning. Gemeinsam haben sie sich jetzt dazu entschlossen, Berlin hinter sich zu lassen, aufs Land zu ziehen, um einen Neuanfang zu wagen: Ihre Töchter Luna (3) und Miley (5) sollen dort behütet groß werden.

„Echt Familie – Das sind wir“

In der neuen RTL-II-Sendung zeigt Anne Wünsche schonungslos ehrlich, dass auch das Leben als Promi nicht immer perfekt ist, auch wenn soziale Plattformen wie Instagram und Facebook dies oft vorgaukeln.

Wir haben Anne vorab ein paar Fragen zu ihrem Privatleben gestellt, wollten wissen, was die größte Herausforderung als Mama ist, ob sie sich ein BTN-Comeback vorstellen kann und ob sie ihrer ältesten Tochter Miley inzwischen gebeichet hat, dass Henning nicht ihr leiblicher Vater ist …

desired: Warum hast du dich entschlossen, bei „Echt Familie“ teilzunehmen? Was ist das Besondere an dem Format?

Anne Wünsche: Ich finde, wir sind eine ganz normale junge Familie, die in der Öffentlichkeit steht. Viele Personen des öffentlichen Lebens zeigen sich in einer scheinbar perfekten Familie, mit scheinbar perfektem Aussehen und nichts läuft bei ihnen mal schief… Aber so ist die Realität überhaupt nicht. Ich habe mich oft mit Menschen verglichen, die einfach keine Fehler zeigen und bin dadurch oft in ein Loch gefallen. Wir wollen niemandem etwas vorspielen und zeigen, wer wir wirklich sind. Bei uns ist nichts perfekt und das ist auch gut so.

Was ist für dich als Mama die größte Herausforderung?

Für mich ist der Spagat zwischen Mama sein und Job sehr schwierig. Ich habe nun mal keinen normalen Job, wo ich jeden Monat mit Gewissheit mein Gehalt rechtzeitig bekomme, auch wenn ich krank bin. Ich bin selbstständig und muss mich wirklich täglich darum bemühen, dass ich am Ende des Monats meine Familie versorgen kann und es uns an nichts fehlt.

Inwiefern hat sich dein Leben verbessert seit du Mama bist?

Mein Leben hat sich komplett geändert. Ich war vor meiner ersten Schwangerschaft, ohne Ausnahme, jedes Wochenende feiern. Wenn der Job es erlaubte, war ich sogar noch unter der Woche feiern. Ich hatte keine Verantwortung weiter, musste mich um nichts kümmern und habe mir nie Gedanken um meine Zukunft gemacht. Ich habe im Hier und Jetzt gelebt. Dann wurde ich plötzlich schwanger und alles änderte sich. Plötzlich trägst du Verantwortung, kannst nichts mehr spontan unternehmen und wirst erwachsen. Ich bin heute ein ganz anderer Mensch.

Weiß deine Tochter Miley mittleweile, dass Henning nicht ihr leiblicher Vater ist? Falls nein: Wie und wann möchtest du es ihr sagen? Hast du Angst davor? Falls ja: Wie hat sie darauf reagiert?

Nein, ich habe es ihr noch nicht erzählt, weil ich bisher noch nicht die richtigen Worte dafür gefunden habe. Ich habe es mir aber fest vorgenommen.

Welche Veränderungen stehen in der Zukunft bei euch an?

Henning ist fleißig dabei, sich musikalisch weiterzuentwickeln. Aktuell scheint es, als könnte sein Weg nach Mallorca führen. Ich arbeite weiterhin an der Schauspielerei und besuche einige Castings. Ich versuche mir mehr Zeit für meine Kinder zu nehmen und mir weniger Druck zu machen, dass alles perfekt sein muss. Ich will endlich genießen und mein Leben leben können, denn es ist nicht selbstverständlich, so leben zu dürfen.

Du liebst BTN über alles? Im Video erfährst du, ob es zwischen Sandy und Liza auch im wahren Leben gefunkt hat …

Könntest du dir ein BTN-Comeback vorstellen?

Ich hatte eine wirklich schöne Zeit bei „Berlin – Tag & Nacht“. Ich habe viel gelernt und vor allem viel an mir selbst gearbeitet. „Berlin – Tag & Nacht“ hat mein Leben komplett in eine andere Richtung gelenkt und dafür bin ich unendlich dankbar. Eine Rückkehr kann ich aber ausschließen.

Was vermisst du am meisten aus der BTN-Zeit?

Tatsächlich das Schauspielen, einfach vor der Kamera zu stehen. Ich konnte mich wirklich mit meiner Rolle „Hanna“ identifizieren und habe auch jeden Dreh sehr ernst genommen. Es war eine sehr aufregende und vor allem schöne Zeit.

Welche TV-Rolle würdest du dir gerne angeln?

Ich würde gern in einem Schweighöfer-Film mitspielen, wobei ich die Rolle von Chantal bei „Fack ju Göte“ auch total cool fand. Ich hätte wirklich mal Lust auf eine lockere, lustige Rolle.

Was sagst du zu Anne Wünsches Einstellung? Findest du es super, dass sie als Promi immer wieder zeigt, dass auch sie kein perfektes Leben führt. Oder findest du, sie gibt zu viel von sich in der Öffentlichkeit preis? Hättest du dir gewünscht, sie bald wieder bei BTN zu sehen? Lass uns deine Meinung dazu in den Kommentaren bei Facebook wissen.

Bildquelle:

RTL II


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?