Motsi-Mabuse_Florian-Ebener_GettyImages-611463726
Katharina Meyeram 20.10.2016

Als Teenager empfahlen die Trainer von Motsi Mabuse der Tänzerin den Gang zum Chirurgen. Der Grund: Ihr Körper passte nicht in das Athleten-Schema. Wie sie mit dieser schwierigen Situation umging, erzählt die TV-Jurorin nun in einem Interview.

Gerade Teenager brauchen eine besondere Portion Zuspruch. Die Hormone sorgen für Chaos, der Körper verändert sich, kurz: Die Lebensphase ist genauso spannend, wie beängstigend. Das ging auch Motsi Mabuse nicht anders: „Als ich 17 war, hat sich mein Körper verändert: Ich habe wie aus dem Nichts Busen und Po bekommen.“ Der „Gala“ verriet sie außerdem, dass ihre Trainer offensichtlich mit wenig Fingerspitzengefühl auf diese Situation reagierten.

„Sie haben mir geraten, über eine Operation nachzudenken. Als junges Mädchen zweifelst du bei solchen Aussagen natürlich noch mehr an dir selbst“, so die Tänzerin, die zurzeit als TV-Jurorin bei „Curvy Supermodel“ tätig ist. Hilfe bekam sie von einer Freundin und deren Lebensweisheit. „‚Gott hat dich gemacht!‘. Das habe ich mir zu Herzen genommen. Ich bin so, wie ich bin – und so sollte ich mich lieben.“

Hauptsache natürlich

Auch die Besinnung auf ihre afrikanischen Wurzeln half der 35-Jährigen, neues Selbstbewusstsein zu fassen. Ihr zufolge haben in Afrika „sowieso alle Frauen Kurven, und die Männer lieben das. Wenn du dünn bist, fragen sie dich sofort, ob du vielleicht krank bist.“ Heute liebt Motsi Mabuse die Natürlichkeit ihres Körpers, postete auf Instagram sogar unlängst ein Bild von sich ohne Make-up mit der Bildunterschrift: „Ab in die Maske!!“

Bei so einem tollen Body und einem so hübschen Gesicht braucht sich Motsi Mabuse von niemandem etwas sagen lassen. Wir finden es super, wie sie zu sich selbst steht.

Bildquelle: Florian-Ebener/Getty Images

Hat Dir "Warum Motsi Mabuse unters Messer sollte" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?