Wer wird Millionär: Kandidat in Not

Gestern Abend geriet der Kandidat bei “Wer wird Millionär” bei einer Frage ins Stolpern. Auch auf seinen Telefonjoker war kein Verlass. Er ging nicht ans Telefon.

“Wer wird Millionär” mit Günther Jauch.

Gestern Abend hatte der Kandidat Bastian Bielendorfer (26) bei der Sendung „Wer wird Millionär“ einige Schwierigkeiten. Besonders bei der 8000 Euro-Frage kam der Student ins Stocken. Die Frage von Günther Jauch lautete: Die Renaissance ist die Wiedergeburt …? Als mögliche Antworten standen dem 26-Jährigen Barock, Gotik, Antike und Mittelalter zur Verfügung. Nach einigem Grübeln entschied sich der Kandidat von „Wer wird Millionär“ für Barock.

Doch Günther Jauch verunsicherte den Studenten und hielt ihn davon ab, seinen Tipp direkt abzugeben. Daraufhin entschied sich Bielendorfer seinen Telefonjoker zu nehmen. Der Einzige, der nach seiner Meinung geeignet war für diese Frage, war ausgerechnet sein Vater: Lehrer für Deutsch und Pädagogik. Günther Jauch war überzeugt davon, dass der Vater eine solch leichte Frage wahrscheinlich sofort beantworten könne. Doch in dem Kandidaten von „Wer wird Millionär“ stieg so langsam die Angst. „Der wird nie wieder ein Wort mit mir wechseln, wenn ich das nicht allein hinkriege. Sagen Sie ihm bitte, dass ich fürchterlich aufgeregt bin!“ bat Bielendorfer Günther Jauch.

Doch auf seinen Vater war auch kein Verlass. Er ging erst gar nicht ans Telefon. Es kam nur die Ansage, dass der angerufene Teilnehmer nicht antwortet. Für Bastian Bielendorfer war das eigentlich schon klar. „Ich hab’s eigentlich nicht anders erwartet, wenn ich ehrlich bin.“ Beim zweiten Mal klappte es dann doch und der Vater konnte seinem Sohn sogar die richtige Antwort „Antike“ nennen.

Ob der Fehler jetzt an der Redaktion von „Wer wird Millionär“ lag oder ob sein Vater wirklich beim ersten Mal nicht ans Telefon gehen wollte, konnte nicht geklärt werden.

Bildquelle: (c) RTL / Raphael Stötzel


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?