Miriam Bektasi am 14.07.2017

Cellulite, Muttermale, Pigmentflecken – statt retuschierter, makelloser Haut eines Size-Zero-Models setzte die spanische Modemarke Desigual kürzlich ein Statement mit Bikiniwerbung, die völlig ohne Photoshop auskam. Als sich vom 4. bis zum 7. Juli erneut die ganze Modewelt in Berlin versammelte, um sich die neuesten Trends der Modewelt anzusehen, waren wir für dich unterwegs, um herauszufinden, was die Promiwelt von dem „Ja“ zur Cellulite in der Werbung hält. Was Inka Bause, Katja Burkard oder Rolf Scheider zu ungeschönten Bildern in der Werbung zu sagen haben, siehst du in unserem Video.

Bildquelle: desired, iStock/JohanJK

Hat Dir "So stehen Promis zu ungetunter Bikini-Werbung" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.