Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Rekordmengen bei DHL & Co.: Bis zu diesem Datum solltest du Weihnachtsgeschenke bestellen

Wegen Corona

Rekordmengen bei DHL & Co.: Bis zu diesem Datum solltest du Weihnachtsgeschenke bestellen

Weihnachtsgeschenke auf den letzten Drücker zu kaufen, dürfte dieses Jahr noch stressiger werden als ohnehin schon. Denn im Einzelhandel sind überfüllte Geschäfte dieses Jahr nicht erlaubt – es kann also zu langen Schlangen kommen. In einigen Ländern schließen die Geschäfte sogar ganz. Und auch die Onlinehändler rüsten sich bereits für das Weihnachtsgeschäft. Der Paketlieferdienst DHL gab nun ein Datum bekannt, an dem Weihnachtsgeschenke spätestens verschickt sein sollten: Was nach dem 19. Dezember noch nicht auf dem Weg ist, kommt womöglich nicht rechtzeitig zu Heiligabend an. Auch andere Lieferdienste nannten ihre Last-Minute-Daten.

Paketdienste haben seit Beginn der Corona-Pandemie einiges zu tun. Als im ersten Lockdown die meisten Einzelhändler geschlossen wurden, waren Onlinebestellungen die einzige Möglichkeit, um neue Kleidung, Möbel und viele andere Dinge zu kaufen. Und auch jetzt vermeiden viele den Gang in den Laden nach wie vor und shoppen stattdessen lieber bequem vom Wohnzimmer aus. Auch Weihnachtsgeschenke dürften dieses Jahr vermehrt online bestellt werden. Das stellt die Lieferer vor neue Herausforderungen. „Wir erwarten an den Tagen direkt vor Heiligabend neue Rekordmengen“, eklärt die DHL-Pressestelle gegenüber Chip. Man rechnet mit rund 11 Millionen Paketsendungen täglich.

Paketdienste suchen nach neuen Mitarbeitern

Um dem Ansturm standhalten zu können suchen DHL und andere Lieferdienste wie UPS oder DPD überall in Deutschland nach neuen Mitarbeitern. „Heute beworben, sofort loslegen“, wirbt man etwa in einer Stellenausschreibung. Die DHL will in der Weihnachtszeit 13.000 zusätzliche Fahrzeuge und 10.000 Aushilftskräfte einsetzen. Doch auch mit mehr Mitarbeitern sind die Paketmengen nur schwer zu stemmen. Deshalb hat das Unternehmen nun den 19. Dezember als Datum festgelegt, an dem Weihnachtsgeschenke spätestens verschickt werden sollten, damit sie rechtzeitig zu Heiligabend ankommen. Wer online shoppt, sollte sein Paket am besten noch am Tag davor bestellen, um sicherzugehen, dass der Onlineshop die Sendung auch rechtzeitig in die Post gibt. Und auch wer selbst ein Geschenk an jemanden verschicken möchte, den er zu Weihnachten nicht sieht, sollte dieses Datum im Kopf haben.

Bei anderen Lieferdiensten sieht es ähnlich aus. Auch UPS schickte an Kunden eine Mail, um auf längere Lieferzeiten vor Weihnachten hinzuweisen. Kunden sollten frühzeitig planen, damit Geschenke rechtzeitig ankommen. Hermes und dpd setzeten ihre Last-Minute-Daten etwas später. Bei Hermes ist es der 21. Dezember, bei der dpd sogar der 22. Wer eine Expressbestellung aufgibt könne seine Geschenke sogar noch am 23. verschicken.

Längere Rückgabefenster machen frühes Weihnachtsshopping möglich

Amazon hat einen eigenen Lieferdienst. Vor Weihnachten setzt der größte Onlineshop meist ebenfalls ein Datum, zu dem Geschenke spätestens bestellt werden müssen, um rechtzeitig an Weihnachten da zu sein. Für Prime Kunden könnte das ebenfalls noch nach dem 19. Dezember sein. Doch auch Amazon scheint für eine bessere Logistik darauf zu hoffen, dass Kunden ihre Geschenke schon früh kaufn. Der Onlineshop lässt deshalb bei allen Bestellungen eine Rückgabe bis zum 31. Januar 2021 zu. Auch andere Onlineshops haben seit der Coronakrise längere Rückgabefristen. Das erleichtert gerade jetzt vor Weihnachten das frühzeitige Kaufen von Geschenken.

Diese Weihnachtsgeschenke solltest du besser nicht bestellen:

Diese 8 Geschenke hassen Männer am meisten

Diese 8 Geschenke hassen Männer am meisten
BILDERSTRECKE STARTEN (9 BILDER)
Bildquelle:

istock/ipopba

Hat dir "Rekordmengen bei DHL & Co.: Bis zu diesem Datum solltest du Weihnachtsgeschenke bestellen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch