Feiern an Weihnachten, darf man das?
Jessica Tomalaam 18.12.2017

Als ich ein Teenager war, war das Geschrei an Weihnachten immer groß. Denn während meine Freunde sich am Heiligen Abend nach der Bescherung zum Feiern verabredet haben, musste ich zu Hause bei meiner Familie bleiben. Feiern gehen an Weihnachten, das stand überhaupt nicht zur Diskussion. Was ich früher ganz fürchterlich fand, sehe ich jetzt etwas anders. Denn am Weihnachtsabend Party zu machen, kann ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen.

Es ist nicht so, dass ich mich als besonders religiös bezeichnen würde, aber irgendwie hat es für mich schon etwas mit meinem Glauben zu tun, dass ich Weihnachten nicht mehr feiern gehen würde. Das wurde mir aber wahrscheinlich in meiner Kindheit einfach zu häufig indoktriniert. In meiner Jugend war eine Verabredung am Heiligen Abend schon deshalb nicht möglich, weil wir immer in die wunderschöne polnische Mitternachtsmesse gegangen sind, die zwei Stunden dauern konnte. Und danach nochmal loszuziehen, war undenkbar, auch wenn es streng genommen schon der 25. Dezember war, an dem das Feiern wieder erlaubt ist.

Diese Dinge kennst du nur, wenn du strenge Eltern hast!

Artikel lesen

Weihnachten verbringt man mit der Familie

Die Zeit bis zur Christmette haben wir uns mit einem tollen polnischen Essen (natürlich mit 12 Gerichten und kein Fleisch!), mit der Bescherung und mit meinem Lieblingsweihnachtsfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ vertrieben. Und meist ist dabei eh jemand auf der Couch eingeschlafen und hat sich dann kurz vor der Messe nochmal schnell aufgerappelt. Als ich meine Eltern früher ständig damit genervt habe, warum ich denn nicht weggehen darf, war die Antwort immer die gleiche: „Kein Alkohol, kein Tanz! Das wäre eine Sünde! Tanzen gehen kannst du immer, Weihnachten verbringt man mit der Familie.“ Gegen dieses Argument kam ich nicht an. Und schließlich soll Weihnachten auch nicht in einem großen Streit enden, oder?

So überlebst du Weihnachten ohne Familien-Streit

Aber beim Feiern kann man alte Freunde treffen

Auch einige meiner Kolleginnen kennen das Totschlagargument, „Weihnachten verbringt man mit der Familie“. Außerdem sei es auch so schön kuschelig und gemütlich, sodass sie gar nicht nochmal weggehen wollen würden. Dazu kommt auch der nicht zu verachtende Faktor, dass man Weihnachten meist auch ziemlich vollgefressen ist. Wie soll man denn da noch tanzen? Für ein paar andere Kolleginnen ist das anscheinend kein Problem: denn natürlich gehen sie am Weihnachtsabend feiern! Zum Teil, weil der Abend sonst ziemlich früh beendet wäre und sie alleine vor dem Fernseher versacken würden. Und natürlich auch, weil an den Weihnachtsfeiertagen meist alle Freunde, die sonst vielleicht in anderen Städten wohnen, nach Hause kommen und der Weihnachtsabend sich dann perfekt dafür eignet, sie alle wiederzusehen und Geschenke auszutauschen.

Wie wichtig sind dir Weihnachtsgeschenke?

Das besondere Gefühl von Weihnachten

Auch seitdem ich alleine wohne und weit über das Teenager-Alter hinaus bin, bin ich Weihnachten nie wieder feiern gegangen. Das mag zum einen daran liegen, dass ich bisher immer über die Feiertage nach Hause gefahren bin und die Zeit dann auch irgendwie wirklich mit der Familie verbringen wollte. Zum anderen hat Weihnachten für mich so etwas Magisches. Der Abend fühlt sich ganz anders an, als alle anderen und ich habe Sorge, dass ich dieses Gefühl kaputtmache, wenn ich später im Club abgehe, als wäre es ein Abend, wie jeder andere.

Dazu kommt sicher auch, dass ich mich inzwischen leider auch schon etwas zu alt zum Feierngehen fühle. Denn so gerne ich immer noch tanze, die Zeiten, in denen ich manchmal Freitag und Samstag im Club verbracht habe, sind anscheinend vorbei. Und obwohl ich wahrscheinlich einfach mal an Weihnachten weggehen sollte, nur um meinen Eltern zu zeigen, dass sie mit fast 30 nicht mehr so viel Einfluss auf mein Leben haben sollten, kann ich mich bisher noch nicht dazu durchringen. Aber schließlich gibt es noch einige andere Dinge, die ich nicht mehr machen sollte, wenn sich die 30 nähert.

7 Dinge, die du ab 30 nicht mehr tun solltest

Was ist deine Meinung zum Thema? Findest du es ok, am Heiligen Abend feiern zu gehen oder findest du auch, dass man die Zeit lieber mit der Familie verbringen sollte und der Abend etwas ganz besonderes ist? Ich diskutiere gerne mit dir in den Kommentaren.

Hat Dir "Warum ich an Weihnachten nicht feiern gehe" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?