Gedichte zu Advent und Weihnachtszeit

Was gibt es Schöneres, als besinnlich mit der Familie zusammen zu sitzen und die Vorweihnachtszeit zu genießen. Plätzchen naschen, heißen Tee oder Glühwein trinken und dem winterlichen Schneegestöber zuschauen. Die Gedichte von Rainer Maria Rilke und Martin Greif passen perfekt zu dieser schönen Zeit.

Weihnachtsgedichte

Schöne Gedichte von Rainer Maria Rilke und Martin Greif für die Adventszeit

Gedichte, wie die von Rainer Maria Rilke oder Martin Greif, gehören zur winterlichen Vorweihnachtszeit

Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen streckt sie die Zweige hin,
bereit – und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Weihnachtszeit

Wunder schafft die Weihnachtszeit.
Vor dem Dorf, darin verschneit
Jeder Hof und jedes Haus,
Vogelbeerbaum, Nacht für Nacht
Hundert Lichtlein trägt, entfacht,
Die da leuchten weit hinaus.
Achtet seiner Herrlichkeit
Niemand auch im Wintergraus,
Bläst der Wind doch keins ihm aus,
Alle strahlen dicht gereiht –
Wunder schafft die Weihnachtszeit.

Martin Greif (1839 – 1911)


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?