Geschenke kreativ verpacken

Wie in jedem Jahr ist Weihnachten am 24. Dezember – logisch, wann auch sonst. Trotzdem lassen sich viele immer wieder dazu hinreißen, den Geschenkekauf bis zur letzten Minute hinauszuzögern. Da bleibt für die Verpackung meist keine Zeit mehr. Doch mit ein paar Tricks kann man eine Geschenkverpackung auch mit wenig Zeitaufwand aufpeppen.

Im Weihnachtsrummel bleibt oft keine Zeit für schöne Verpackungen

Die richtige Verpackung macht Dein Geschenk zu einem echten Hingucker

Mit einigen wenigen Handgriffen kannst Du Dein Geschenk besonders schon einpacken

„Auf die Geste kommt es an“ ist eine beliebte Redewendung wenn es um Geschenke geht. Und genau diese angesprochene Geste fängt mit einem hübsch eingepackten Geschenk an. Mal ganz ehrlich, wer möchte schon ein lieblos in Zeitungspapier gewickeltes Geschenk weil gerade nichts anderes im Haus war? Mit ein paar Minuten Zeit und ein klein wenig Fingerspitzengefühl kannst Du Dein Geschenk hübsch einpacken und damit zeigen „ich habe mir Mühe gegeben, weil Du mir wichtig bist“. Eben ein Geschenk, das von Herzen kommt.

Die richtigen Utensilien

Für ein hübsch verpacktes Geschenk braucht Du auf jeden Fall Geschenkpapier, Schleifen oder Bänder, eine Schere und ausreichend Tesa. Wenn Du es besonders hübsch machen möchtest, solltest Du zusätzlich Ton- und Krepppapier, Klebeetiketten und andere Dekorationselemente wie kleine Anhänger, künstliche Blumen oder Federn bereithalten. Am besten legst Du Dir einmal einen Grundstock an, auf den Du dann bei Geburtstagen und Weihnachten zurückgreifen kannst.

Weihnachtliche Verpackungen
Schon mit wenig Aufwand kannst Du einem normal eingepackten Geschenk eine weihnachtliche Note verleihen. Dafür brauchst Du nicht einmal spezielles Weihnachtspapier, einfarbiges Geschenkpapier beispielsweise in rot oder blau reicht mit der richtigen Dekoration völlig aus. Verziere das gepackte Geschenk einfach mit goldenen Sternenaufklebern oder binde eine hübsche Schleife darum und befestige zusätzlich ein weihnachtliches Anhängekärtchen: Fertig ist das weihnachtliche Geschenk.

Kreative Flaschenverpackungen

Ein gerngesehenes Geschenk und ein beliebtes Mitbringsel ist die gute Flasche Wein oder Sekt: Ein Klassiker, der immer passt. Doch wie verpackt man eine Flasche? Viele greifen hier zu der bequemsten Lösung: Gar nicht einpacken oder in eine extra Flaschentüte stecken. Das ist zwar praktisch aber nicht gerade einfallsreich. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Nikolaus-Verpackung? Dazu brauchst Du lediglich rotes Ton- und Krepppapier, hautfarbenes Tonpapier, ein paar Filsstifte sowie weißen Fils oder ein bisschen Watte. Kleber und Schere dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Rolle hierfür die Flasche in rotes Tonpapier und klebe es an den Enden zusammen, sodass das Tonpapier die Flasche fest umschließt. Schneide danach aus hautfarbenem Tonpapier ein Gesicht in Form eines Halbkreises aus und male mit Filzstift Augen, Nase und Mund darauf. Danach kannst Du es an den oberen Rand der Flaschenverpackung kleben. Nun fehlen noch Hut und Bart für den echten Weihnachtsmann-Look. Den Bart kannst Du ganz einfach aus Watte formen und unterhalb des Gesichtes ankleben. Auch oberhalb der Mütze kannst Du ein wenig Watte ankleben, die als Saum der Mütze dient. Für die Weihnachtsmannmütze klebst Du nun rotes Kreppband an die Kante des Tonpapiers und bindest es einige Zentimeter über dem Ende der Flasche zusammen. Fertig ist die kreative Flaschenverpackung, die garantiert jeden in Begeisterung versetzten wird.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?