Langer Halt

5 Schritte, wie du deinen Lippenstift perfekt aufträgst

Alannah Benfer am 16.01.2019

Lippenstift ist das i-Tüpfelchen eines jeden Make-ups. Egal, ob zurückhaltend in Nude oder verführerisch in einem knalligen Rot – gefärbte Lippen verschaffen dir einen Touch Glamour. Allerdings gibt es beim Auftragen einiges zu beachten, damit du am Ende nicht aussiehst wie der Joker aus „Batman“. Mit diesen 5 Schritten zauberst du dir einen perfekten Kussmund, der den ganzen Tag hält!

#1 Vorbereitung ist alles

Bevor überhaupt ein Tropfen Foundation an dein Gesicht kommt, solltest du durch ein Lippenpeeling alte Hautschüppchen entfernen. Du hast keinen Lip-Scrub* im Badezimmerschrank? Dann kannst du ihn dir mit nur wenigen Zutaten selbst machen:

Mit dem Peeling rubbelst du dann vorsichtig über deinen Mund und gibst dann einen pflegenden Balm* auf deine Lippen. Anschließend kümmerst du dich um dein restliches Make-up, bevor dein Kussmund gekonnt in Szene gesetzt wird. Das gibt der Pflege Zeit, in deine Lippen einzuziehen.

#2 Contouring bringt Tiefe

Kim Kardashian, die Meisterin des Contourings, hat es schon oft bewiesen: Durch das gezielte Auftragen von unterschiedlichen Farb-Nuancen kannst du dir ganz ohne Photoshop ein neues Gesicht modellieren. Nichts anderes ist es auch bei den Lippen.

Auch hier solltest du mit Licht und Schatten spielen. Zeichne die äußere Linie deiner Lippen also mit einem minimal dunkleren Ton nach. Um die Lippen voller wirken zu lassen, darfst du auch ein wenig über den Rand malen. Aber vorsicht, nicht übertreiben! Danach kannst du das Innere mit einem Lippenstift eine halbe Nuance heller ausfüllen.

#3 Nimm dir Zeit

Hektik und Lippenstift auftragen sind keine gute Kombination. Einmal nicht aufgepasst und schon sitzt die Farbe an einer Stelle, wo sie nichts zu suchen hat. Deswegen solltest du dir beim Malen deiner Lippen Zeit nehmen.

Lippenstift sanft mit einem Pinsel auftragen

Am besten trägst du das Produkt nicht direkt auf deine Lippen auf, sondern benutzt einen feinen Pinsel*. Anschließend kannst du mit dem Auftragen von ein wenig Concealer* um die Lippenkontur herum für mehr Definition sorgen. Danach kannst du mit einem Bürstchen am Lippenrand entlangfahren und den Concealer nach außen verwischen.

#4 Verblenden für Natürlichkeit

Einen deutlich natürlicheren Look gibt es allerdings, wenn du den Lippenstift am Rand ein wenig mit einem Wattestäbchen* verblendest. Anschließend kannst du die Farbe mithilfe eines Taschentuchs noch ein wenig abmattieren. Das verschafft dir einen verruchten und verführerischen Look.

#5 Das perfekte Finish

Wenn du schon so viel Zeit in den perfekten Kussmund investierst, willst du natürlich, dass er auch den ganzen Tag hält. Der Magic Fix* von Artdeco macht das möglich. Er legt sich wie eine unsichtbare Schutzschicht auf die Lippen und verhindert das Abfärben. Egal, ob Essen, Trinken oder Küssen – du bist für alles gewappnet.

Farblos bis knallig: Das sind die Lippenstift-Trends 2019

Artikel lesen

Zusätzlich ist es besonders schön, wenn dein Lippenstift mit deinem restlichen Make-up matcht. Dafür musst du aber nicht alle möglichen Beauty-Produkte in einer Farbe shoppen. Achte bei deiner Lippenstiftwahl einfach darauf, ein nicht zu dunkles Produkt mit Schimmer zu wählen. Somit kannst du den Lippenstift auch als Highlighter für deine Wangen und Augen verwenden. Das rundet deinen Style ab und du wirst überrascht sein, als was für ein Allrounder sich ein Lipstick herausstellt. Hast du diese Technik bereits ausprobiert? Verrate es uns in den Kommentaren.

Bildquelle:

iStock/g-stockstudio/lokisurina


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?