Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Kino & Film
  4. Elsa soll in Teil 2 lesbisch werden

Die Eiskönigin

Elsa soll in Teil 2 lesbisch werden

#GiveElsaAGirlfriend (zu Deutsch: Gebt Elsa eine Freundin), das fordern Fans des Disney-Kassenschlagers „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ bereits seit langer Zeit. Kann es sein, dass diese Bitte vieler Fans endlich erhört wird? Nun äußert sich erstmals eine Disney-Macherin dazu.

„Lass' sie nicht rein! Lass' sie nicht sehen wie du bist. Nein! Das darf niemals geschehen. Du darfst nichts fühlen, zeig' ihnen nicht. Dein wahres Ich!“

Diese Zeilen singt Eiskönigin Elsa im Song „Lass es los“ – für viele Fans des Films spiegeln diese Worte die typischen Gefühle homosexueller Menschen wieder, die sich nicht trauen, sich öffentlich zu outen. Im Verlauf des Songs scheint Elsa diese Gefühle zu überwinden, denn das Lied endet mit den versöhnlichen Worten:

„Ich bin frei, endlich frei Und fühl' mich wie neu geboren Ich bin frei, endlich frei Was war, ist jetzt vorbei“

Ebnen diese Textzeilen den Weg dafür, dass Elsa sich in der geplanten Fortsetzung von „Die Eiskönigin“ als lesbisch outet? Diese Vorstellung wäre für viele Menschen, die sich eine größere Repräsentation von Homosexualität in den Medien wünschen, ein wahrgewordener Traum.

Wird Elsa lesbisch? Das sagt die Disney-Regisseurin

In einem neuen Interview mit der „Huffington Post“ äußerte sich Jennifer Lee, Autorin und Co-Regisseurin von „Die Eiskönigin“, nun erstmals selbst zu dem Wunsch der Fans, Elsas Homosexualität in Teil zwei offen zu thematisieren: „Ich liebe alles, was die Leute über unseren Film sagen und denken, dass er einen Dialog ins Leben gerufen hat, dass Elsa diese wundervolle Figur ist, die so viele Menschen anspricht“, schwärmt Lee. „Wir führen unzählige Unterhaltungen darüber, wie wir weitermachen wollen und wir sind uns dieser Dinge sehr bewusst. Elsa sagt mir jeden Tag, wie sie sich entwickeln will (…) Wir werden sehen, wie wir weiter verfahren.“

Die Fans sind dankbar und gerührt

Diese Aussage ist definitiv kein Nein! Die Chance, dass Elsa in der Fortsetzung eine Freundin bekommt, ist also durchaus da. Die Fans des Films zeigen sich bereits kurz nach der Veröffentlichung des Interviews dankbar und gerührt:

„Die Möglichkeit, dass Disney (egal, wie gering die Wahrscheinlichkeit auch sein mag) Elsa vielleicht eine Freundin gibt, bringt mein inneres Kind zum Weinen. Wenn ich als Kind so eine Repräsentation gehabt hätte, wären mir wahrscheinlich Jahre der Verwirrung und des Gefühls, nicht dazuzugehören, erspart geblieben“, schreibt eine Twitter-Nutzerin und spricht damit wohl vielen anderen aus der Seele.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Wir finden es toll, dass die Disney-Regisseurin dieser Möglichkeit gegenüber so aufgeschlossen ist. Was sagst du dazu? Freust du dich, dass Elsa in der „Frozen“-Fortsetzung möglicherweise als homosexuelle Frau dargestellt werden könnte? Oder siehst du diese Möglichkeit kritisch? Verrate es uns, wenn du magst, in den Kommentaren.

Bildquelle: Disney