Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. TV & Streaming
  4. „Friends“: Vier Gründe, warum du die Kult-Serie aus den 90ern jetzt nochmal anschauen solltest

90er-Serie

„Friends“: Vier Gründe, warum du die Kult-Serie aus den 90ern jetzt nochmal anschauen solltest

Matt LeBlanc, Lisa Kudrow, David Schwimmer, Matthew Perry, Jennifer Aniston und Courtney Cox.
Matt LeBlanc, Lisa Kudrow, David Schwimmer, Matthew Perry, Jennifer Aniston und Courtney Cox. (© IMAGO / Picturelux)

„Friends“ ist nicht irgendeine Kultserie der 90er-Jahre, es ist DIE Kultserie. Wir zeigen dir, warum sie diesen Winter auf deine Watchlist gehört.

Grund #1: 90er-Jahre Nostalgie

Wir erinnern uns an die 90er gerne zurück als eine Zeit, die weniger kompliziert erschien. Beim Betrachten alter Serien aus dieser Ära fühlst du dich sofort wieder in diese unbeschwerte Zeit zurückversetzt. Hinzu kommt die Rückkehr einiger Mode-Trends der 90er in den letzten Jahren – wie Plissee-Röcke, bauchfreie Tops, Karomuster und Oversized-Hemden, die vor allem den Look von Rachel (Jennifer Aniston) und Monica (Courteney Cox) widerspiegeln.

Anzeige

Das Faszinierende beim erneuten Ansehen einer Serie aus vergangenen Zeiten ist, dass du die Veränderungen in dir selbst bemerkst. Oftmals sind die Charaktere, die du früher am meisten mochtest, nun diejenigen, die dir als langweilig, egoistisch oder sogar toxisch erscheinen. Stattdessen entdeckst du plötzlich Interesse an anderen Charakteren, die du früher vielleicht gar nicht so beachtet hast. Auch Episoden, die du längst vergessen hast, könntest du heute besonders lustig finden, während du dich bei deiner alten Lieblingsepisode fragst, warum ausgerechnet diese dir so gut gefallen hat.

In unserem Trailer zeigen wir dir einige Szenen aus zehn Staffeln „Friends“:

friends-season-1-10-trailer-81163.mp4
friends-season-1-10-trailer-81163.mp4

Grund #2: Einfach nur Spaß

Die 90er-Jahre waren bekannt für ihre lockeren und witzigen Sprüche, was auch einen bedeutenden Teil des Charmes dieser Ära ausmacht. Dieses Merkmal trägt maßgeblich dazu bei, dass die „Friends“ zu einem zeitlosen Klassiker avancierten. Hier sind einige unterhaltsame Beispiele für die humorvollen Dialoge, die in der Serie vorkommen:

  • Joey: „Phoebe, willst du uns helfen?“ Phoebe: „Oh, ich wünschte, ich könnte, aber ich will nicht.“
  • Monica: „Spielregeln haben einen Sinn, Leute. Sie helfen uns, den Spaß unter Kontrolle zu halten.“
  • Chandler: „Du meine Güte, das ist mein Schlafzimmerblick? Merkwürdig, dass du noch mit mir ins Bett gehst." Monica: „Darauf gebe ich dir lieber keine Antwort."
Anzeige

„Friends“ hatte viele Running Gags, wie etwa den nackten Mann von gegenüber, Monicas Putzfimmel, Gunthers Verliebtheit gegenüber Rachel oder Joeys „Na, wie geht's denn so?“. Jede Episode hatte etwas ganz besonderes, aber es gibt auch Favoriten:

  • Die Szene mit Ross' Lederhose: Als Ross zum ersten Mal eine Lederhose trägt und bei seinem Date zu Hause ist, schwitzt er unheimlich stark in der Hose und als er auf die Toilette geht, bekommt er die Hose nicht mehr hoch. Er versucht es mit Puder, tupft den Schweiß ab, und versucht die Hose zu trocknen. Am Ende wartet das Date schon viel zu lange darauf, dass er aus der Toilette kommt und du kannst dir vorstellen, wie Ross nach all diesen Versuchen aussieht.
  • Was ist Chandlers Beruf: Die Freunde spielen das Spiel „Welches Team weiß mehr über das andere?“. Die alles entscheidende Frage lautet: „Was macht Chandler beruflich?“. Die Frauen kommen nicht dahinter und müssen in Folge dessen ihre Wohnung abtreten.
  • Rachel und ihre Angst: Rachel hat Probleme mit ihren Augen und muss zu einem Augenarzt. Das alleine stellt sich schon als Schwierigkeit heraus, aber als sie Augentropfen bekommt, wird es noch schlimmer. Sie hat Angst, etwas in ihre Augen zu träufeln und will es deshalb einfach nicht tun. Die Freunde versuchen Sie zu ermutigen, aber es endet darin, dass Monica sie zu Boden reißt, um ihr die Augentropfen zu verabreichen, bevor alles noch viel schlimmer wird.

Diese Promis sind 2023 verstorben

Diese Promis sind 2023 verstorben
Bilderstrecke starten (33 Bilder)

Grund #3: In Gedenken an Matthew Perry

Matthew Perry war einer der beliebtesten Charaktere der Serie. Viele Menschen liebten seinen Humor und konnten sich gleichzeitig in seine Unsicherheit hineinversetzen. Perry starb am 28. Oktober 2023 in Los Angeles, Kalifornien. Seine Rolle des Chandler Bing wird unvergessen bleiben. Der Schauspieler sagte einst in einem Interview: „Wenn ich sterbe, soll ,Friends’ nicht das Erste sein, womit mich die Leute in Verbindung bringen.“ Er wollte lieber für seine Arbeit mit Suchtkranken in Erinnerung bleiben.

Doch als Chandler Bing hat er Millionen Menschen zum Lachen gebracht. Er hat die Herzen der Zuschauer mit Humor erfüllt und einem oft in weniger lustigen Momenten des Lebens gezeigt, dass es immer etwas zu Lachen geben kann. Mit dieser Rolle hat er viele Menschen beeinflusst und nebenher zu wahrer Freundschaft inspiriert, denn die Darsteller*innen der Serie spielten ihre Freundschaft nicht nur, sondern zelebrierten sie auch Jahre später noch im echten Leben.

Grund #4: Emotionale Reise

Zehn Jahre lang flimmerte eine Episode nach der anderen über die Bildschirme. Doch auch wenn „Friends“ zu einer der lustigsten Sitcoms gehört, die es je gab, fehlte es nicht an emotionalen Momenten. Die Darsteller*innen sorgten mit ihrem Talent dafür, die Fans Folge um Folge von Neuem abzuholen. Fast so, als wäre man ein Teil des Ganzen. Auch heute fiebern Zuschauer*innen noch mit, wenn Ross vor dem Altar fälschlicherweise Rachels Namen sagt. Die Spannung ist förmlich greifbar, als es anfängt zwischen Monica und Chandler zu funken und macht süchtig nach mehr.

Anzeige

In all den Staffeln haben wir den ersten Kuss zwischen Ross und Rachel miterlebt, haben Sie auf ihren Höhen und Tiefen begleitet und noch heute wird darüber diskutiert, ob die beiden nun eine Beziehungspause hatten oder nicht. Wir kennen nicht nur die Charaktere, sondern ihre Familien, ihre Träume, ihre Ängste. Wenn du heute noch einmal „Friends“ schaust, wird sich das wahrscheinlich ein bisschen so anfühlen, als würdest du in einem Fotoalbum blättern.

„Friends“: So sehen die Stars der Kultserie heute aus

„Friends“: So sehen die Stars der Kultserie heute aus
Bilderstrecke starten (27 Bilder)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram, TikTok und WhatsApp. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.