Diana Heuschkelam 15.10.2015

Du wünschst Dir volle und sinnliche Lippen wie Kylie Jenner, willst aber auf den Besuch beim Schönheitschirurgen verzichten? Du wünschst Dir ein Produkt, dessen Anwendung Dir in Deinem stressigen Alltag schnell und leicht von der Hand geht? Das “Lip Boosting System” von LIPINJECTION® verspricht genau das! Mithilfe eines kleinen Rollers und eines pflegenden Serums sollst Du Deinem Traum vom Schmollmund im Handumdrehen näher kommen! Ob dieses Produkt auch wirklich hält, was es verspricht, haben unsere Beautyredakteurinnen Schabi und Mila im Selbstversuch getestet. Hier stellen Dir die beiden ihre erstaunlichen Ergebnisse vor.

LIPINJECTION® Produkte

1. Warum wolltest Du unbedingt das revolutionäre LIPINJECTION® testen?

Schabi:

Volle und voluminöse Lippen gehören heutzutage einfach zum Schönheitsideal der jüngeren Generation. Ich kam daher nicht darum herum, ebenfalls ein ähnliches Schönheitsempfinden zu entwickeln. Doch mit meinen recht dezenten Lippenpolstern war ich schon immer weit von meinem Wunschideal entfernt. Aber der Besuch beim Chirurgen für ein Lippenboosting-Treatment, wie Botox oder Hyaluronsäure, war mir nie so ganz geheuer. Die Angst vor Komplikationen oder einer zu künstlichen Ausstrahlung war bisher einfach zu groß. Daher war ich umso aufgeregter, dieses Lippenserum testen zu können. Auf „natürliche“ Art und Weise den Lippen mehr Volumen zu verleihen, hört sich nach einer tollen Alternative an.

Mila:

Da kann ich meiner lieben Kollegin nur zustimmen! Mal ehrlich, die Stars auf dem roten Teppich warten immer mit dem perfekten Augenaufschlag und sinnlich vollen Lippen auf – die möchte man selbst natürlich auch. Doch neben den strahlenden Sternchen findet man eben auch die Stars, die es mit den Fillern einfach zu gut gemeint haben und mit einem unnatürlichen „Schlauchboot“-Effekt vor den Fotografen posieren. Das möchte doch keine Frau, aber einen schönen weiblichen Schmollmund, der auch den einen oder anderen Blick auf sich zieht, habe ich mir auch gewünscht. Da kam mir LIPINJECTION® natürlich gerade recht!

2. Welche Erwartungen hattest Du vor dem Test mit LIPINJECTION®?

Schabi:

Ich bin zunächst recht skeptisch an die Sache rangegangen. Es werden oft unglaubwürdige Versprechen zu außergewöhnlichen Wundermitteln und Schönheitsseren gegeben, die im Nachhinein keine Wirkung zeigen. Aber natürlich war ich auch voller Hoffnungen und Erwartungen, da ich persönlich schon „Revitalash“ von walberg, ein Wimpernserum, anwende, mit dem ich wirklich sehr, sehr zufrieden bin! Wenn walberg schon meinen Wimpern zu einem dichten und langen Finish verhilft, sollte LIPINJECTION® zumindest nicht weit von meinen Vorstellungen entfernt sein.

Mila:

Ich war eigentlich von Anfang an optimistisch, nachdem ich erfahren habe, dass mit LIPINJECTION® auf meine Lippen weder eine große, böse Nadel noch eine aggressive chemische Keule zukommt. Deswegen konnte ich den Teststart kaum erwarten und habe mein Paket mit dem LIPINJECTION® auch gleich ganz begeistert ausgepackt!

3. Wie war Dein erster Eindruck von LIPINJECTION®?

Schabi:

Als ich das Lippenset in den Händen hielt, war ich schon sehr beeindruckt von der Verpackung und der ganzen Aufmachung im Allgemeinen. Ein sehr elegantes und stilvolles Set in Weiß-Gold. Für das Design hat es von mir schon direkt die volle Punktzahl bekommen! Das Set besteht aus einem kleinen, mit vielen winzigen Nadeln ausgestatteten Roller in einer durchsichtigen und stabilen Aufbewahrungsbox und einem Lippenserum, welches sich in einem spritzen-ähnlichen Behälter befindet.

Mila:

Auch mich hat die Verpackung direkt beeindruckt. Sie wirkt sehr edel und schon vor der ersten Anwendung hat man das Gefühl, dass man sich mit einem hochwertigen Produkt etwas Gutes tut. Beim Auspacken des Sets kam mir aber gleich etwas bekannt vor, dass ich aus meiner persönlichen Beautyroutine schon kenne: Mich hat der Lippenroller direkt an meinen BEAUTYROLLER® erinnert, der mir bereits dabei geholfen hat, einen schön ebenmäßigen Teint und reinere Haut zu bekommen. Deswegen haben mich die vielen kleinen Nädelchen überhaupt nicht eingeschüchtert, da ich wusste, dass kein Blut für meinen zukünftigen Schmollmund fließen wird.

LIPINJECTION® - Die Anwendung

4. Wie war Dein erstes Beauty Treatment mit LIPINJECTION®? Und konntest Du einen Soforteffekt nach der Anwendung des LIPINJECTION® bemerken?

Schabi:

Ich war auf den ersten Blick ein wenig eingeschüchtert von dem Lippenroller. Die kleinen, scharfen Nadeln sahen mir doch ein wenig zu harsch für meine empfindlichen Lippen aus. Nun gut, da musste ich eben durch, um ein tolles Ergebnis zu erzielen. Wer schön sein will, muss leiden! So heißt es üblicherweise, aber mit LIPINJECTION® muss das nicht sein. Vorsichtig habe ich mich an meine Lippen herangetastet und sanft ein paar Mal darüber gerollt. Kein Schmerz. Auch nach Ausübung von mehr Druck empfand ich keine unangenehmen Überraschungen. Das habe ich für Ober- und Unterlippe jeweils acht Mal auf horizontaler Ebene wiederholt. Danach fühlten sich meine Lippen sehr rau an und bekamen leichte Risse an der Oberfläche. Als käme ich gerade frisch vom kalten Nordpol wieder. Der erste Schritt war also geschafft – als nächstes nun das Lippenserum. Das Serum ähnelt eher einer Creme und ist schubweise aus der „Spritze“ rauszudrücken. Die Creme habe ich mit dem vorderen Lippen-Applikator direkt auf meine Lippen verteilt. Daraufhin noch etwas mit meinen Fingern drauf geklopft. Meine Lippen fühlten sich nun gar nicht mehr rau an, sondern sogar viel gepflegter als vorher. Ich habe direkt spüren können, dass die Creme durch die vorherige Behandlung mit dem Lippenroller viel besser aufgenommen werden konnte.

Mila:

Ich hatte ein ähnliches Gefühl nach dem ersten Einsatz des Lippenrollers. Meine Lippen waren direkt etwas angeschwollen und richtig gut durchblutet. Nachdem ich dann noch das angenehm kühle Serum auf meine Ober- und Unterlippe aufgetragen und eingeklopft hatte, wirkten sie nicht nur voller, sondern sahen auch wesentlich gepflegter als vorher aus. Zudem habe ich ein leichtes Prickeln spüren können, als hätte ich einen Menthol-Kaugummi über die Lippen streifen lassen. Bei meinem finalen Blick in den Spiegel hat mich der Soforteffekt wirklich direkt umgehauen! Natürlich hatte ich jetzt besonders große Hoffnung, dass meine Lippen nach einigen Wochen immer so toll aussehen würden.

5. Wie haben sich Deine Lippen während des Tests mit LIPINJECTION® verändert?

Schabi:

Lippenroller und Lippenserum habe ich nun einige Wochen jeden Abend vor dem Zubettgehen nach derselben Prozedur angewendet. Schon alleine nach fünf Tagen habe ich merken können, dass meine Lippen nicht nur direkt nach der Anwendung an Volumen gewonnen haben, sondern auch im Laufe des Tages nicht mehr dünner geworden sind. Natürlich war noch kein sichtbarer Unterschied zu erkennen, aber ich konnte die Wirkung tatsächlich zunehmend „spüren“.

Mila:

Gespürt habe ich den Unterschied auch recht schnell. Vor allem beim Sprechen habe ich gemerkt, dass meine Oberlippe manchmal ein wenig nach oben „schnippst“ und voller wirkt. Ein richtig toller Effekt, der auch gleich einem jungen Mann bei einem Date aufgefallen ist. Das war ein richtig tolles Gefühl. Außerdem habe ich gemerkt, dass sich meine Lippenstruktur in den zehn Wochen verbessert hat: Sie wirken nämlich nicht nur voller, sondern sind wesentlich gepflegter und zarter.

6. Sind Deine mit dem LIPINJECTION® erzielten Ergebnisse auch Deiner Umgebung aufgefallen?

Schabi:

Nach ca. zwei Wochen war es dann auch endlich so weit, dass meine Arbeitskollegen eine Veränderung an meinem Gesicht bemerken konnten. Vor allem meine Oberlippe konnte sich nun endlich meiner Unterlippe angleichen.

Mila:

Ich habe auch vor allem bei meiner Oberlippe eine positive Veränderung bemerkt, wie auch mein Umfeld. Nicht nur mein Date, sondern auch meinen Eltern und Freunden ist aufgefallen, dass ich ein wenig anders aussehe. Doch aufgrund des natürlichen Effekts wurde ich nie gefragt, ob ich bei meinen Lippen nachgeholfen habe. Ein sehr schmeichelhaftes Ergebnis!

LIPINJECTION® - Der Vorher/Nachher-Vergleich

7. Jetzt sind zehn Wochen Testphase vorbei: Wie ist Dein ganz persönliches Fazit zu LIPINJECTION®?

Schabi:

LIPINJECTION® hat mir durchaus geholfen, meine Lippen sinnlicher und voller zu machen als vorher. Sie fühlen sich durch das Serum sogar sehr weich an und gar nicht mehr spröde, sodass ich für den anstehenden Winter auch noch pflegenden Schutz habe. Der Test war für mich definitiv erfolgreich, meine Lippen haben an Volumen gewonnen und ich fühle mich sehr wohl mit ihnen. Sie sind keineswegs ein künstliches Ergebnis, sondern schön von „innen“ heraus. Selbstverständlich ist kein Ergebnis wie beim Schönheitschirurgen zu erwarten, aber das ist auch nicht der Sinn des Produkts.

Mila:

Da stimme ich Dir wirklich voll und ganz zu! Ich bin sehr zufrieden mit dem natürlichen Ergebnis und mein neuer Schmollmund ist mein liebstes Accessoire geworden. Meine Lippen sind nämlich nicht nur praller, sondern auch vom Hautbild wesentlich feiner, weshalb ich mich immer öfter traue, auch sehr kräftige und leuchtende Lippenstiftfarben zu tragen. Dabei kommen die Farben auf meinem Mund wesentlich besser zur Geltung und sie halten auch länger, da ich viel schönere Lippenkonturen und weniger kleine Fältchen habe. Kurzum: Mein Test mit LIPINJECTION® war ein VOLLER Erfolg.

In zwei Schritten zum Schmollmund – das klappt tatsächlich! Unsere Redakteurinnen sind super zufrieden mit dem Ergebnis nach der Behandlung mit LIPINJECTION® und freuen sich nun über vollere, gepflegtere Lippen, die trotzdem natürlich aussehen. Wenn auch Du Lust darauf hast, Deine Lippen richtig in Szene zu setzen: Das „Lip Boosting System“ von LIPINJECTION® erhältst Du online bei PROIDEE oder schau ganz einfach in der Stadtparfümerie Pieper, bei Alsterhaus in Hamburg oder bei Oberpollinger in München vorbei und hol Dir dort Dein persönliches Beautyset für nur 169 Euro (UVP).


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • allyschade3 am 18.10.2015 um 15:46 Uhr

    wow

    Antworten