Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Coronavirus

Weihnachtsmärkte 2020: Erste Großstadt sagt Märkte ab

Weihnachtsmärkte 2020: Erste Großstadt sagt Märkte ab

Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz 2016 wurden deutschlandweit Sicherheitsmaßnahmen eingeführt. Dieses Jahr werden aufgrund der Corona-Krise weitere dazu kommen – wenn die Märkte denn überhaupt stattfinden. Wir haben nachgeforscht, was jetzt bereits über die Lage der Weihnachtsmärkte bekannt ist, welche Märkte abgesagt wurden und wie du 2020 deinen Glühwein schlürfen wirst.

Immer mehr Weihnachtsmärkte werden abgesagt

Die wenigsten werden sich im Spätsommer bereits Gedanken über die Weihnachtszeit machen, die Standbetreiber wären aber normalerweise bereits mitten in der Planung. Waren müssten schließlich rechtzeitig vorbestellt und Mitarbeiter besetzt werden. Das mit der vorzeitigen Planung gestaltet sich aber 2020 durchweg schwieirig, denn niemand kann vorhersagen, wie sich die Verbreitung des Coronavirus entwickeln wird – inbesondere in den kälteren Monaten. Aufgrund der unklaren Situation haben viele Marktbetreiber die übliche September-Deadline für die Händler auf Oktober verschoben. Vielen Weihnachtsmarktleitern ist das aber zu riskant: Aufgrund der niedrigen Registrierung von Schaustellern haben einige kleinere Städte ihre Weihnachtsmärkte für 2020 bereits gänzlich abgesagt – so etwa im westfälische Rhynern und Hohenlimburg oder im baden-württembergischen Sinsheim.

Update 27. August: Auch die Stadt Köln ist nun betroffen. Laut Express wird es in diesem Jahr coronabedingt keinen Weihnachtsmarkt am Kölner Dom geben. Weiter wird berichtet, dass man sich in Absprache mit der Stadt entschlossen habe, „dass alle größeren Weihnachtsmärkte wie beispielsweise am Heumarkt, Neumarkt, Alter Markt und Co. nicht stattfinden werden.“ Die Kölner Stadtverwaltung dementiert dies jedoch. Man befinde sich noch in Gesprächen mit den Veranstaltern, was bedeutet, dass eine Absage des Weihnachtsmarktes am Roncalliplatz bei der Stadt Köln offiziell bisher nicht eingegangen ist. Ein Treffen von Veranstaltern und der Stadtverwaltung soll noch diese Woche Klärung verschaffen.

Weihnachtsmärkte ja – aber mit Hygieneregeln!

Die meisten großen Weihnachtsmärkte in Deutschland wie etwa in Berlin, Erfurt oder Duisburg haben ihre diesjährige Planung noch nicht aufgegeben. Hier arbeitet man derzeit an Konzepten, wie Hygiene- und Sicherheitsregeln auf den Veranstaltungen aussehen könnten. Die Betreiber müssen sich dabei natürlich immer an die örtlich geltenden Regelungen halten, die sich ständig ändern können. In Berlin ist man aber bislang optimistisch, wie Jürgen Meier, Veranstalter des Weihnachtsmarkts am Breitscheidplatz in der Berliner Morgenpost verkündet: „Wir gehen davon aus, dass der Weihnachtsmarkt wie gewohnt stattfindet“. Ganz so „wie gewohnt“ wird es aber wohl nirgendwo auf den Weihnachtsmärkten 2020 aussehen. Voraussichtlich werden in vielen Orten folgende Konzepte eingeführt:

  • eine Vergrößerung der Fläche, die zu weniger Gedränge führen soll
  • weniger Stände
  • Abstände zwischen den Ständen werden vergrößert
  • Einbahnstraßensysteme: Besucherverkehr jeweils nur in eine Richtung
  • mehr Sitzgelegenheiten und Stehtische, um größere Gruppenansammlungen zu vermeiden
  • Mindestabstände in Schlangen
  • kein Bühnenprogramm
  • Verlängerung der Öffnungszeiten, um Besucherströme zu vermeiden

Wie es um die Weihnachtsmärkte in deiner Gegend gestellt ist, solltest du in den nächsten Monaten regelmäßig checken. Wir drücken die Daumen, dass du nicht gänzlich auf einen Besuch verzichten musst!

Anstatt dich über ausgefallene Weihnachtsmärkte zu ärgern, kannst du deine Adventszeit dieses Jahr auch besonders besinnlich gestalten. Wie wäre es stattdessen mit winterlichen Spaziergängen an diesen Traumorten in Deutschland?

8 märchenhafte Orte, die wirklich in Deutschland liegen

8 märchenhafte Orte, die wirklich in Deutschland liegen
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)
Bildquelle:

Unsplash / Ross Sneddon

Hat Dir "Weihnachtsmärkte 2020: Erste Großstadt sagt Märkte ab" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch