Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Corona-Speck: So viel mehr wiegen Menschen jetzt im Schnitt

Laut Umfrage

Corona-Speck: So viel mehr wiegen Menschen jetzt im Schnitt

Die Corona-Krise hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt. Es ist daher auch kein Wunder, dass sich der Lockdown langsam auch an der Figur bemerkbar macht. Eine repräsentative Umfrage des rbb bestätigt nun, dass fast die Hälfte der Berliner*innen und Brandenburger*innen im Laufe der letzten Monate deutlich zugenommen hat – im Schnitt gleich um mehrere Kilo!

Im Schnitt 5,5 Kilo schwerer

Auf Social Media wird schon längst über den „Corona-Speck“, gewitzelt, den wir uns durch Home Office, Lieferdienst-Essen, geschlossene Fitnessstudios und Bewegungsmangel im Lockdown angefuttert haben. Die Online-Umfrage, die der Rundfunk Berlin-Brandenburg beim Instituts INSA-Consulere in Auftrag gegeben hat, bestätigt nun, was wir bereits vermutet haben: Viele Menschen haben während der Corona-Pandemie ordentlich zugelegt. Zwar betreffen die Umfrageergebnisse nur Berliner*innen und Brandenburger*innen, es ist aber davon auszugehen, dass die Auswirkungen auch in anderen Teilen Deutschlands ähnlich ausfallen. Ganze 43 Prozent der Studienteilnehmer*innen gab an, in den letzten Monaten im Zuge der Corona-Krise zugenommen zu haben. Die Umfrage dröselt auch genau auf, wie viel mehr die Befragten inzwischen wiegen:

  • 28 Prozent wiegen 3 bis 4 Kilo mehr
  • 21 Prozent wiegen 5 bis 9 Kilo mehr
  • 14 Prozent wiegen 10 oder mehr Kilo mehr

Im Schnitt ergibt das eine Gewichtszunahme von 5,5 Kilo!

Im Video zeigen wir dir, wie du 5 Kilo schnell wieder loswerden kannst:

Die Hauptursachen für die Gewichtszunahme

Während vereinzelt manche Menschen im Lockdown dank Home Gym, Online-Sportkurse, weniger Alkohol und mehr selbst gekochtem Essen fitter geworden sind, sieht die Lage bei den meisten anders aus. 55 Prozent der Umfrage-Teilnehmer*innen gab an, sich jetzt weniger zu bewegen als vor dem Lockdown. Damit scheint Bewegungsmangel der Hauptgrund für die Gewichtszunahme zu sein. 20 Prozent der Befragten gab allerdings auch an, sich im Lockdown zusätzlich deutlich schlechter zu ernähren. Kein Wunder, dass beide Faktoren zusammengenommen im Schnitt zu einer Gewichtszunahme führen!

Neben Bewegungsmangel und ungesünderem Essen könne laut der zuständigen Diät-Assistentin Jessica Scheuenpflug zudem erhöhter Alkoholkonsum Schuld sein. Sie rät im rbb zu einer verstärkten Portionskontrolle, aber auch einer Trennung von Arbeits- und Essbereich: „Das kann sein, dass ich einfach nur die Seite des Tisches wechsle. Weil man im Homeoffice oft daran gebunden ist, am Küchentisch zu sitzen. Ich muss Situationen schaffen, damit ich eine gute Essatmosphäre habe.“ Zum Thema bringt der rbb am Montagabend um 20.15 Uhr einen ausführlicheren Bericht im Magazin „SUPER.MARKT“.

Oft können ein paar kleine Änderungen im Ernährungsplan schon beim Abnehmen helfen. Wir zeigen dir die besten Tricks:

11 seltsame Diät-Tricks, die echt funktionieren

11 seltsame Diät-Tricks, die echt funktionieren
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Jun

Hat Dir "Corona-Speck: So viel mehr wiegen Menschen jetzt im Schnitt" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch