Hausmittel gegen dünne Haare
Christina Tobiasam 09.02.2018

Volumen und Fülle: Das wünschen sich die meisten Frauen von ihrer Haarpracht. Leider sind wir nicht alle mit einer fülligen Mähne gesegnet. Ein paar kleine Tricks und Hausmittel gegen dünne Haare können allerdings schon Abhilfe schaffen. Wir verraten, welche Mittelchen du unbedingt ausprobieren solltest!

#1 Rhizinusöl

Mit Rizinusöl* kannst du dickere Haare bekommen. Es versorgt das Haar mit Vitamin E und wertvollen Fettsäuren, die für eine kräftigere Haarstruktur und ein erhöhtes Haarwachstum sorgen. Gib einfach ein paar Tropfen des Öls in dein Shampoo oder massiere es in purer Form vor deiner Haarwäsche in deine Kopfhaut ein.

#2 Salbei

Salbei verbessert die Durchblutung deiner Kopfhaut und stimuliert die Haarfollikel. Am besten mischst du dir deinen eigenen Salbeisud an, indem du ungefähr eine Handvoll Salbeiblätter in einen Topf mit heißem Wasser gibst und das Ganze 15 Minuten ziehen lässt. Im Anschluss siebst du die Kräuter aus und lässt den Sud abkühlen. Jetzt kannst du ihn als natürliche Spülung nach der Haarwäsche verwenden. Übrigens: Angeblich lohnt es sich ebenfalls, hin und wieder einen Salbeitee zu trinken, denn auch von innen heraus soll Salbei die Haare pflegen.

#3 Kokosöl

Kokosöl* ist schon lange kein Beauty-Geheimtipp mehr. Es enthält wertvolle Nährstoffe, die vor Haarbruch schützen, deine Haarwurzel kräftigen und ist deshalb auch ein wirksames Hausmittel gegen dünne Haare. Zusätzlich wirkt es gegen Schuppen, spendet Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass deine Haare gesünder wachsen können. Erwärme einfach einen Teelöffel des Öls, sodass es flüssig wird und massiere es in deine Kopfhaut ein, um die Durchblutung anzuregen. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit wäschst du dir die Haare ganz normal mit Shampoo.

Kokosöl hat viele Anwendungsmöglichkeiten. In unserer Bildergalerie erfährst du, welche weiteren Vorteile es für dich hat:

Wow: Bei diesen 11 Dingen hilft Kokosöl!

#4 Ernährungsumstellung

Auch deine Ernährung kann für deine dünnen Haare verantwortlich sein. Besonders ein Mangel an Vitamin D, Zink und Eisen wirkt sich negativ auf deine Haarstruktur aus. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann dein Haar dabei unterstützen, kräftiger zu werden. Natürlich sind auch die Haarpflege und die genetische Veranlagung entscheidende Faktoren, trotzdem tut eine gesunde Ernährung deinem Körper und somit auch deinen Haaren gut.

#5 Bier

Bevor du dein Glas erhebst, um auf deine bald nicht mehr ganz so dünnen Haare anzustoßen, müssen wir dich leider enttäuschen: Bier soll nur äußerlich angewendet für dickere, glänzendere und kräftigere Haare sorgen. Mische dazu 500 ml Bier mit 500 ml Wasser und verwende das Ganze als Spülung. Danach kannst du die Haare entweder lufttrocknen lassen oder sie noch einmal mit deinem regulären Shampoo waschen, falls dir der Geruch zu streng sein sollte.

#6 Eigelb

Eigelb ist besonders proteinreich und soll daher für dickere Haare sorgen. Um es auszutesten kannst du einfach zwei Eigelb mit einem Teelöffel Honig mischen, die Masse in die Kopfhaut einmassieren und in die Längen deines Haares geben. Nach einer Einwirkzeit von ungefähr fünf Minuten wäscht du das Gemisch wieder mit lauwarmem Wasser aus.

#7 Rosmarinöl

Rosmarin regt die Durchblutung deiner Kopfhaut an und ist deshalb ein effektives Hausmittel gegen dünne Haare, weil es die Haarstruktur kräftigt. Massiere das Öl vorsichtig in deine Kopfhaut ein und lasse es eine Viertelstunde einziehen, bevor du es mit klarem Wasser ausspülst.

#8 Aloe Vera

Aloe Vera hilft gegen eine trockene Kopfhaut und wirkt besonders feuchtigkeitspendend. Die Pflanze ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die vitalisierend auf die Haarstruktur wirken, wie Zink, Vitamin E und Magnesium. Verwende Aloe-Vera-Gel am besten nach dem Haarewaschen als Ersatz für deinen Conditioner.

Hausmittel für dickeres Haar

Mit Olivenöl kannst du deine dünnen Haaren kräftigen.

#9 Olivenöl

Olivenöl spendet deiner trockenen Mähne Feuchtigkeit und versorgt das dünne Haar mit wichtigen Vitaminen, welche die Haarstruktur stärken und so für mehr Kraft und Volumen sorgen. Massiere ein paar Tropfen in die Kopfhaut ein und gib auch etwas in die Längen. Nach einer halben Stunde wäschst du dir die Haare ganz normal mit Shampoo aus.

#10 Avocado

Avocados sind reich an Mineralstoffen und Vitaminen. Wir empfehlen dir einmal in der Woche eine Haarkur mit Avocado anzuwenden, um langfristig deine Haare zu kräftigen. Die Haarkur kannst du auch ganz einfach selber machen:

  1. Halbiere die Avocado und entferne das Fruchtfleisch mithilfe eines Löffels.
  2. Gib das Fruchtfleisch der Avocado in eine Schale und zerdrücke es mit einer Gabel.
  3. Mische je einen Teelöffel Zitronensaft und Olivenöl zur Masse und rühre, bis ein cremiger Brei entsteht.
  4. Verteile die angemischte Haarkur nun auf der Kopfhaut und in den Haarlängen und lasse sie eine halbe Stunde lang einwirken.
  5. Spüle die Kur mit klarem Wasser aus.

Mit DIY-Haarprodukten kannst du deine Haare natürlich pflegen und belastest sie nicht mit Silkonen, Parabenen und Co. In unserer Bildergalerie verraten wir dir typische Fehler, die viele Frauen bei der Haarpflege machen und wie du sie ganz leicht vermeiden kannst. Von Nummer zehn hatte ich noch gar nichts gehört!

Diese 11 Fehler machen viele bei der Haarpflege!

#11 Mit dem richtigen Haarschnitt für mehr Fülle sorgen

Wenn alle Hausmittel gegen dünne Haare nicht recht helfen wollen, empfehlen wir dir ein wenig zu tricksen. Mit dem richtigen Haarschnitt lässt sich auch mit dünneren Haaren Volumen zaubern. Besonders Long-Bob und Pixie-Cut sorgen für mehr Fülle. Aber auch leichte Wellen lassen die Haare voluminöser wirken, als sie eigentlich sind.

Hast du noch ein passendes Hausmittel gegen dünne Haare parat? Verrate es uns gerne in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/Getty Images Plus/Andry5, iStock/Getty Images Plus/Jay_Zynism
*Partner-Links


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?