Ventilator nachts anlassen
Katharina Meyer am 08.08.2018

Dass es gerade extrem heiß in Deutschland ist, macht uns vor allem nachts zu schaffen. Auch am Abend kühlt es sich nicht wirklich ab, wir müssen bei Temperaturen von an die 30 Grad ins Bett und richten ganz selbstverständlich den Ventilator auf unseren Körper. Doch so verlockend es erscheint – das kühlende Gerät solltest du nachts lieber auslassen…

Es ist nicht gerade leicht, bei Hitze zu schlafen. Wir kennen zwar einige Tipps, die es ein wenig leichter machen, aber die erholsamste Nachtruhe findest du im Hochsommer sicherlich eher selten. Viele lassen zur Abkühlung daher nachts den Ventilator laufen. Doch das kann sogar gesundheitsschädigend sein!

Hitze schlafen

Diese gesundheitlichen Folgen drohen

Dies gilt vor allem für Menschen mit Allergien oder Asthma. Durch den Ventilator werden Pollen und Staubpartikel aufgewirbelt und – da die meisten Menschen den Ventilator von einer der unteren Bettecken nach oben gerichtet positionieren – dir direkt in die Nase fliegen. Doch auch, wenn du keine Allergien hast, reizen die feinen Partikel deine Nasenschleimhäute und -nebenhöhlen, trocknen deine Augen, Haut und deinen Mund aus und können zu Muskelverspannungen führen.

Im Gespräch mit Spiegel Online gibt Angela Schuh, Professorin für medizinische Klimatologie an der Ludwig-Maximilians Universität München, auch zu bedenken, dass der dauerhafte Luftstrom auf den Hals diesen abkühlt und Viren und Bakterien so ein leichtes Spiel haben. Daher begünstigt ein über Nacht laufender Ventilator auch Erkältungen und Sommergrippen.

Also nur noch ohne Ventilator schlafen?

Musst du deswegen nun auf die Abkühlung beim Schlafen verzichten? Nicht unbedingt! Wenn du den Ventilator nicht direkt auf deinen Hals richtest und ihn eher so positionierst, dass die Luft von oberhalb des Kopfes Richtung Füße gepustet wird, kannst du ihn nachts auch anlassen. Bedenke aber bitte, dass jedes elektronische Gerät auch mal einen Kurzschluss haben und überhitzen kann, was im – zwar seltenen – schlimmsten Fall zu einem Brand führen kann. Außerdem erhöht die Dauernutzung natürlich auch deine Stromrechnung. Falls du dies alles vermeiden willst, kannst du nachts auch zu kalten Wadenwickeln, einer gekühlten Wärmflasche oder einem feuchten Waschlappen auf der Stirn greifen.

So. Verdammt. Heiß! Wetten, dass dir diese Gedanken bei den krass hohen Temperaturen in diesem Sommer bekannt vorkommen?

Gedanken, die jeder hat, dem 30 Grad viel zu heiß sind

Wie ist es bei dir? Kannst du ohne Ventilator überhaupt einschlafen bei dieser Hitze? Oder sind die Dinger dir nachts eh zu laut oder die Zugluft zu unangenehm? Hast du Allergien, die du fürchten müsstest? Verrate es dies gerne, wenn du magst, in den Kommentaren unter diesem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle:

Getty Images/ben-bryant, giphy.com

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?