Cory Monteith: Tod durch Heroin und Champagner

Der Tod von Cory Monteith schockte nicht nur seine Familie, Freunde und Kollegen. Jetzt steht offiziell fest, woran der „Glee“-Star gestorben ist.

Nur den wenigsten dürfte bekannt gewesen sein, dass Cory Monteith schwer drogenabhängig war. Als singender Quarterback Finn Hudson gab er sich in der Erfolgsmusicalserie „Glee“ immer strahlend und gut gelaunt. Doch Cory Monteith nahm lange Zeit Heroin, schaffte es durch mehrere Entziehungskuren aber immer wieder clean zu werden.

Cory Monteith starb im Juli 2013

Cory Monteith starb an einem Drogen-Alkohol-Mix

Erst im April beendete Cory Monteith eine Rehab und war seitdem drogenfrei – bis zu jenem verhängnisvollen Abend, an dem er für Dreharbeiten in Vancouver war. Sein lebloser Körper wurde im Hotelzimmer gefunden, schnell wurden Vermutungen laut, der „Glee“-Star sei an einer Überdosis gestorben. Diese Vermutungen wurden nun offiziell bestätigt: Cory Monteith starb an einem Mix aus Heroin und Alkohol.

Cory Monteith verliert den Kampf gegen die Sucht

„TMZ“ berichtet, dass die Ermittler im Hotelzimmer von Cory Monteith „einen Schwamm mit Resten von Drogen und eine gebrauchte Spritze“ fanden. Demnach spritzte sich der 31-Jährige Heroin und trank noch zusätzlich Champagner – zwei Flaschen wurden am Ort des Geschehens gefunden. Als offizielle Todesursache gilt „ein hochgiftiger Drogencocktail, der intravenöses Heroin und hohe Dosen an Alkohol beinhaltete“. Zudem sei die Toleranzgrenze von Cory Monteith auf Heroin niedriger als üblich gewesen, da er seit dem Ende der Rehab im April keine Drogen mehr konsumiert hatte.

Es ist kaum vorstellbar, wie schlecht es Cory Monteith in jener verhängnisvollen Nacht im Juli gegangen sein muss. Die Details zum Umstand seines Todes machen uns sehr betroffen! Wir hoffen, dass Cory Monteith nun endlich die Ruhe bekommt, die er im Leben offensichtlich nicht imstande war zu finden.

Bildquelle: Frazer Harrison/Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Pinky am 04.10.2013 um 13:41 Uhr

    Ohje, das ist wirklich dramatisch. Ich wusste echt nie, dass Cory Monteith so krasse Drogen genommen hat!

    Antworten