Cory Monteith überascht Freunde mit seinem Drogen-Rückfall

Cory Monteith wurde wegen seiner Drogensucht freiwillig in eine Klinik eingewiesen. Für die Freunde von Cory Monteith kam der Rückfall jedoch sehr überaschend.

Schon als Cory Monteith 19 Jahre alt war, hatte er ein Drogenproblem und ließ sich behandeln. Seitdem war er laut „People“ clean. Doch am ersten April dieses Jahres, ging Glee-Schauspieler Cory Monteith freiwillig in die Klinik, um seine Sucht loszuwerden.

Cory Monteith Glee News

Cory Monteith überaschte mit seinem Rückfall

Im März begleitete Cory Monteith sogar Glee-Kollegin und Freundin Lea Michele auf eine Hochzeit und sah gesund und munter aus. Shawn Miller, der die Trauung durchführe, offenbarte „People“ den Zustand von Cory Monteith: „Er hatte seinen Arm um Lea gelegt und die beiden wirkten entspannt und nett. Sie schienen glücklich zu sein.“

Cory Monteith: Freunde glauben dran, dass er es schafft

Besonders die Freunde von Glee-Star Cory Monteith waren erstaunt. Mitte März schien es dem Frauenschwarm noch gut zu gehen. Keiner von den Freunden hätte erwartet, dass er einen Rückfall erlebt. „Der neueste Ausrutscher kam überraschend“, erklärte ein Freund von Cory Monteith. „Aber wir sind ziemlich sicher, dass es ihm bald besser geht. Er hat das schon einmal geschafft. „Wegen dem Klinikaufenthalt verpasst der Schauspieler die Aufzeichnung der letzten zwei Folgen der vierten „Glee“-Staffel.

Wir freuen uns, dass die Freunde von Cory Monteith den Schauspieler unterstützen und an ihn glauben. Hoffentlich schafft er es, seine Sucht loszuwerden und kann bald wieder nach Hause!

Bildquelle: gettyimages / Larry Busacca


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • GosiaMalin am 12.04.2013 um 17:36 Uhr

    wünsche ihm viel Erfolg dabei 🙂

    Antworten