Jennifer Lopez Launches "JENNIFER LOPEZ: ALL I HAVE" At Planet Hollywood In Las Vegas - Arrivals
Katharina Meyeram 30.11.2016

Über 30 Jahre war Leah Remini überzeugtes Mitglied von Scientology, dann trat die Schauspielerin aus der selbsternannten Religionsgemeinschaft aus. Die Dokumentation über ihr Leben danach wollte die Organisation mit allen Mitteln verhindern, streute fiese Kommentare – und wird jetzt wohl dafür verklagt.

„Scientology und die Nachwirkungen“ lautet der Titel der achtteiligen Fernsehdokumentation, in der Leah Remini mit ihrer 30-jährigen Mitgliedschaft und dem Leben nach dem Austritt aus der selbst ernannten Religionsgemeinschaft abrechnet. Seit Dienstag läuft die Sendung im amerikanischen TV – obwohl Scientology alles versucht hatte, um die Ausstrahlung zu verhindern. Auch Briefe an den Sender „A&E“ und die Muttergesellschaft „ABC“ wurden demnach verschickt, in denen die „King of Queens“-Schauspielerin als „verwöhnte Diva“ und „Möchtegern-Schauspielerin“ beschimpft wurde, verrät Blogger Tony Ortega. Auch Lügen wurden ihr unterstellt. Anschuldigungen, gegen die Remini jetzt gerichtlich vorgeht.

Wie „Page Six“ berichtet, hat Leah Remini Scientology inzwischen auf Schadensersatz verklagt. Ihr Anwalt fordert von der Kirche eine Entschädigung in Höhe von umgerechnet rund 1,4 Millionen Euro wegen „früherer, aktueller und fortlaufender Rufschädigung und den emotionalen und wirtschaftlichen Schäden, die [Remini] dadurch erlitten hat“, so das Portal.

Klage ist „lächerlich“

Scientology-Anwalt Gary Soter bezeichnete die Klage der 46-Jährigen derweil als „lächerlich“. Der Repräsentant der Organisation wird mit den Worten zitiert: „Die Behauptungen sind nichts anderes als eine provokative Masche, um Werbung für etwas zu machen, das ohne Zweifel ein weiteres gescheitertes TV-Projekt eines gescheiterten ‚Stars‘ ist, der versucht, Profit aus seiner früheren Religion zu schlagen.“ Die Kirche werde ihre konstitutionellen Rechte frei ausleben, so der Anwalt. Was Scientology darunter versteht, lässt sich derweil eindrucksvoll in Leah Reminis neuem Buch „Troublemaker: Wie ich Hollywood und Scientology überlebte“, nachlesen.

Ohje, klingt ganz so, als wäre im Streit zwischen Leah Remini und Scientology noch lange kein Ende in Sicht. Zum Glück hat die Schauspielerin viel Rückhalt durch ihre Familie und Freunde.

Bildquelle: Ethan Miller / Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?