DF-05776_A4 (1)
Jessica Tomalaam 13.08.2018

Eine der angesagtesten jungen Schauspielerinnen Hollywoods, Amandla Stenberg, spielt die Hauptrolle in „The Darkest Minds – Die Überlebenden“. Ein spannendes Abenteuer über eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen, die auf mysteriöse Weise beginnen, übernatürliche Kräfte zu entwickeln und deshalb von der Regierung als Bedrohung erklärt und inhaftiert werden. Ihre Rolle hat Amandla Stenberg sehr zum Nachdenken gebracht, wie sie uns im Interview erzählt.

Wie würdest du deinen Charakter Ruby beschreiben?

Amandla: „Ruby hat mit vielen Themen zu kämpfen: Aufgrund einiger Vorfälle aus ihrer Vergangenheit ist sie unsicher und quält sich mit Zweifeln und Selbsthass. Sie verfügt über Kräfte, die sie selbst nicht versteht – die Fähigkeit, die Erinnerungen von Menschen zu manipulieren, in ihre Köpfe zu schauen und ihre Gedanken und Gefühle zu beeinflussen. Zu Beginn des Films ist Ruby verängstigt und niedergeschlagen, was daran liegt, dass sie in einer schrecklichen Umgebung aufgewachsen ist. Auf ihrer Reise lernt sie gemeinsam mit ihren neuen Freunden, ihre Kräfte zu verstehen und kann sie am Ende des Films kontrollieren.“

Schau dir hier den Trailer an:

Wie sehr kannst du dich mit Ruby identifizieren?

„Ich kann mich definitiv mit ihr identifizieren. Und da es sowohl im Buch als auch im Drehbuch Raum für Interpretation gibt, hatte ich die Chance sehr viel von mir selbst und meiner eigenen Reise einzubringen – meinem eigenen Weg zu mir selbst und wie ich gelernt habe, Stärke zu entwickeln und mit Selbstzweifeln umzugehen. Um Ruby zu verstehen, habe ich auch meine eigenen Gedanken zu unserer Regierung hier in Amerika, und wie es sich anfühlt, unter dieser Regierung zu leben, eingebracht.“

Was waren die größten Herausforderungen?

„Es war schwierig nachzuvollziehen, wie es sich anfühlen würde, in Rubys Position zu sein und das zu erleben, was sie durchmacht. Eine weitere Herausforderung bestand darin, alles real und zugänglich aussehen zu lassen und gleichzeitig eine Balance zum Drama herzustellen.“

Featurette: Lerne Ruby und ihre Fähigkeiten kennen

Im Film gibt es auch viel Action – wie viel Training war dafür nötig?

„Ich habe überhaupt keinen Sport gemacht (lacht). Ich musste allerdings ein kleines Stunt-Training absolvieren, bei dem ich gelernt glaubhaft zu kämpfen. Außerdem musste ich viel rennen und mit Haltegurten arbeiten, aber das war ziemlich einfach für mich.“

Der Cast ist sehr vielfältig, findest du nicht?

„Er ist definitiv erfrischend vielfältig, besonders angesichts der Tatsache, dass es sich um ein großes Franchise handelt. Es ist offensichtlich, dass ich kein Teil des Films geworden wäre, wenn sie nicht einen vielfältigen Cast gewollt hätten. Die Rollen von Chubs (der schwarz ist) und Zu (die Asiatin ist) waren bereits im Buch so angelegt, aber die Vermutung liegt nahe, dass Ruby im Buch weiß ist. Daher war ich überrascht und begeistert davon, dass mit die Rolle angeboten wurde. Es hat sich wie eine große Chance angefühlt und es ist toll, dass ein schwarzes Mädchen die Hauptrolle in solch einem Film spielt.“

Etwas mehr als ganz normale Kinder: Ruby und ihre Freunde haben außergewöhnliche Fähigkeiten.

Was glaubst du sind die Themen, die beim Publikum und besonders bei jungen Menschen Anklang finden werden?

„Es geht darum, deine Kräfte und Stärken kennenzulernen und deine Stimme einzusetzen. Außerdem geht es um Freundschaft – die Stärke, die entsteht, wenn du mit anderen zusammenkommst und gegen etwas kämpfst, an das du nicht glaubst. Aber es geht auch darum, sich selbst zu akzeptieren. Ruby ist etwas unbeholfen, bis sie ihre eigene Stärke erkennt. Sie ist unsicher, mag sich selbst nicht und weiß nicht, wohin sie gehört. Erst im Laufe der Geschichte beginnt sie, sich selbst besser zu verstehen.“

Im Film geht es viel darum, Selbstwertgefühl zu entwickeln. Wie selbstsicher fühlst du dich?

„Im Moment fühle ich mich sehr selbstsicher. Wie es morgen aussieht… Wer weiß? Es
verändert sich und mal fühlt man sich mehr und mal weniger sicher, aber ich glaube, das ist nur menschlich.“

Butterweich oder knallhart: Kannst du dich durchsetzen?

Was sind deine Träume und Ziele?

„Ich werde mich immer für schwarze Frauen einsetzen – das ist meine absolute Priorität.
Worüber ich sprechen möchte, hängt natürlich davon ab, was in der Welt passiert. Momentan ist es für mich das wichtigste, noch mehr Aufmerksamkeit für die Projekte zu gewinnen, an denen ich arbeite. Ich hoffe, dass ich mit positivem Beispiel voran gehen kann. Mein Hauptaugenmerk liegt darin, jungen Menschen und besonders schwarzen Mädchen dabei zu helfen, sich weniger alleine und mehr wertgeschätzt zu fühlen. Ich möchte Regie führen, an meiner Musik arbeiten, Spaß haben und Menschen dabei helfen, gesehen und gehört zu werden.“

Danke für das Interview!

Bildquelle:

© 2018 Twentieth Century Fox


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?