Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Nepo Baby: Was bedeutet das eigentlich?

Social Media Hype

Nepo Baby: Was bedeutet das eigentlich?

© IMAGO / Future Image – IMAGO / NurPhoto
Anzeige

Leni Klum, Brooklyn Beckham und viele mehr: Kinder berühmter Eltern sorgen in letzter Zeit für Aufsehen und Diskussionen. Sind sie nur wegen ihrer Eltern oder doch wegen ihres Könnens berühmt? Wir haben alles Wichtige zum Thema „Nepo Babies“ für dich zusammengefasst.

Was ist ein „Nepo Baby“?

Bei einem „Nepo Baby“ handelt es sich um einen Schauspieler, Musiker oder eine andere berühmte Persönlichkeit, die nur aufgrund ihrer berühmten und erfolgreichen Eltern ebenfalls erfolgreich geworden ist – auch Vetternwirtschaft genannt. Und genau da hat das Trendwort auch seinen Ursprung: „Nepo" ist nämlich die Abkürzung für das englische Wort „nepotism", was Vetternwirtschaft bedeutet.

Warum sind „Nepo Babies“ momentan in aller Munde?

Vetternwirtschaft gab es schon immer und wird es wahrscheinlich auch immer geben. Doch wieso ist es genau jetzt so ein großes Thema in den Sozialen Medien?

Die Diskussion fing im Jahr 2022 an. Geführt wurde sie vorrangig in den USA. Jetzt ist sie auch in Deutschland angekommen. Es gab mehrere Auslöser für diese Diskussion. Einer dieser Auslöser war, dass im Jahr 2022 immer häufiger „Nepo Babies“ als Hauptdarsteller in Filmen und Serien auftauchten, was viele bemerkten und online darauf aufmerksam machten. Auch hat beispielsweise das Model Vittoria Ceretti, welches keine berühmten Eltern hat, in einer Instagram Story darüber gesprochen, wie hart man dafür arbeiten müsse, um respektiert zu werden. Bei „Nepo Babies“ sei das nicht so, da sie durch ihre Eltern bereits bekannt sind und respektiert werden.

Deutsche „Nepo Babies“

Wie bereits oben erwähnt, wird die „Nepo Baby“ Debatte nun auch in Deutschland geführt. Doch wer zählt hierzulande als „Nepo Baby“? Hier ein paar Beispiele:

  • Jimi Blue Ochsenknecht (Schauspieler) – Sohn von Natascha und Uwe Ochsenknecht
  • Leni Klum (Model) – Tochter von Heidi Klum
  • Lilly Krug (Schauspielerin) – Tochter von Veronica Ferres

Bestimmt ist dir auch eines dieser „Nepo Babies“ oder deren Eltern bekannt oder?

Müssen „Nepo Babies“ genauso hart arbeiten wie „normale“ Menschen?

Wahrscheinlich werden die meisten diese Frage mit „Nein“ beantworten. Das ist auch verständlich. „Nepo Babies“ haben viele Vorteile, die „normale“ Menschen nicht haben. Das sind zum einen die berühmten Eltern oder Familien und zum anderen wichtige Kontakte. Durch ihren Promi Status, den sie von Geburt an haben, ist es definitiv einfacher für sie, einen Fuß in die Tür zu bekommen. Natürlich müssen auch sie danach mit ihrer Leistung überzeugen. Trotzdem ist es für die Kinder, die durch ihre Familien bereits gute Kontakte ins Business haben, erheblich einfacher eine erfolgreiche Karriere zu starten, da ihnen der Start sehr vereinfacht wird.

Gewusst? Diese Stars haben ebenso berühmte Eltern!

Gewusst? Diese Stars haben ebenso berühmte Eltern!
BILDERSTRECKE STARTEN (37 BILDER)

 

Fazit – Ist die Debatte um „Nepo Babies“ gerechtfertigt?

Erst sollte man sich klarmachen, dass sich die „Nepo Babies“ nicht ausgesucht haben, Kinder berühmter Eltern zu sein. Aus diesem Grund können sie nichts für ihren Promi-Status und ihre Bekanntheit von Geburt an. Wie aber schon oben geschrieben, haben es „Nepo Babies“ um einiges einfacher eine Karriere zu starten. Das Problem liegt wahrscheinlich auch weniger daran, dass sie es einfacher haben, sondern eher daran, dass viele „Nepo Babies“ so tun, als würden sie es NICHT einfacher haben. Würden sie vielmehr ihre Vorteile anerkennen und auch öffentlich wertschätzen, würde es höchstwahrscheinlich zu weniger Diskussion kommen.

Bei der Definition wurde bereits erwähnt, dass es sich bei „Nepo Babies“ auch um andere berühmte Persönlichkeiten handeln kann. Es sind nicht nur Schauspieler, Musiker oder Models gemeint. Es kann sich auch um Mediziner, Fotografen oder Chemiker handeln. Wenn Menschen sehr erfolgreich und berühmt in ihrer Bubble sind und ihrem Nachwuchs dabei helfen, in der gleichen Branche Fuß zu fassen, ist es auch für diesen Nachwuchs einfacher als für „normale“ Menschen. Auch sie werden „Nepo Babies“ genannt. „Nepo Babies“ gibt es also nicht nur in der Hollywood-Szene, sondern so gut wie überall. So ist es nicht selten der Fall, dass Kinder in die Fußstapfen der erfolgreichen Eltern treten. Vielleicht kennst du auch Fälle, wo zum Beispiel die Anwaltstochter in der Kanzlei der Eltern arbeitet oder die Geschäftsführerin ihrem Neffen ein Praktikum im Unternehmen vermittelt. Natürlich nutzt jeder seine Beziehungen gerne zum eigenen Vorteil. Jedoch wird es in anderen Bereichen nicht als „schlecht“ angesehen bzw. steht es nicht so sehr im Fokus der Öffentlichkeit, wie bei den Hollywood-Stars.

Du möchtest jetzt auch eine Karriere starten und erfolgreich werden? Judith Williams hat einige Karriere-Tipps für dich:

Karriere-Tipps von Judith Williams Abonniere uns
auf YouTube

Hat dir "Nepo Baby: Was bedeutet das eigentlich?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.