Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Shopping-Tipps & Deals
  3. Für Fans der Charlotte-Link-Bücher: Dieser charmante Fremde hat finstere Pläne

Lese-Tipp

Für Fans der Charlotte-Link-Bücher: Dieser charmante Fremde hat finstere Pläne

Bereits nach kurzer Zeit erhält ein Fremder Schlüssel zum Haus einer demenzkranken Frau – ein fataler Fehler.
Bereits nach kurzer Zeit erhält ein Fremder Schlüssel zum Haus einer demenzkranken Frau – ein fataler Fehler. (© Unsplash / Jaye Haych)

Eine Situation, mit der viele Menschen vertraut sein werden – pflegebedürftige Eltern. Doch was, wenn ein Fremder genau das ausnutzt?

In „Der Feind in ihrem Haus“ von John Marrs nistet sich ein Fremder in das ohnehin schon anspruchsvolle Leben mit einer demenzkranken Mutter ein. Ein Fremder, der auf die Protagonistin Connie keinen vertrauenswürdigen Eindruck macht und immer mehr Besitz von der alten Dame einnimmt. Warum dieser Psychothriller ein Must-read für dich ist, erfährst du in diesem Artikel.

John Marrs | Der Feind in ihrem Haus

John Marrs | Der Feind in ihrem Haus

März 2024
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.07.2024 21:39 Uhr

Einen Thriller in Serienformat findest du in Sebastian Fitzeks Buchverfilmung „Die Therapie“. Worauf du dich freuen kannst, erfährst du im Video.

Die Therapie | Offizieller Trailer

„Der Feind in ihrem Haus“ von John Marrs

Connie lebte in ihrer Wahlheimat Italien, bis sie für ihre schwer an Demenz erkrankte Mutter Gwen zurück nach England zieht. Damit sie mit der anspruchsvollen Arbeit nicht alleine ist, wird ihr von einer sozialen Einrichtung eine Betreuung zugewiesen – der charmante Paul. Doch nach Connies Meinung ist der Fremde etwas zu charmant und freundlich. Bereits nach kurzer Zeit hält Gwen Paul für ihren lange verstorbenen Ehemann und er zieht schon bald darauf im Haus ein. Welchen Plan verfolgt er? Connies unwohle Gefühle verstärken sich, doch wem soll sie davon erzählen? Mit ihrer Mutter kann Connie schon lange nicht mehr reden. Kann sie den Fremden in ihrem Haus aufhalten, bevor noch ein Unheil geschieht?

Ist „Der Feind in ihrem Haus“ lesenswert?

In die von John Marrs gewählte Prämisse kannst auch du dich vielleicht hineinversetzen: Die Eltern haben ein gewisses Alter erreicht und ein selbstständiges Leben ist nur noch eingeschränkt möglich. Die naheliegende Lösung – ein Pflegedienst. Doch was machst du, wenn der Betreuer plötzlich für den verstorbenen Ehemann gehalten wird und im Haus einzieht? Die Protagonistin Connie merkt in „Der Feind in ihrem Haus“ erst viel zu spät, welches Spiel der vermeintlich freundliche Paul spielt. Doch ist es bereits zu spät? In diesem Werk glänzt der Autor durch einen lebendigen und flüssigen Schreibstil, der eine starke Atmosphäre erschafft, durch die du dich schnell in die Geschichte einfindest. Auch die Charaktere wurden detailliert ausgearbeitet und ermöglichen so ein Nachvollziehen von Entscheidungen und Gedanken. Was diesen Psychothriller jetzt allerdings zu einem echten Must-read für dich macht, ist der fesselnde Spannungsbogen mit zahlreichen Unvorhersehbarkeiten. Die Handlung zieht dich immer stärker in ihren Bann und ab einem gewissen Punkt fragst du dich, wie du dich in einer solchen Situation verhalten würdest.

Anzeige

„Der Feind in ihrem Haus“ von John Marrs stellt mit einer lebensnahen und interessanten Geschichte eines Fremden, der sich im Leben einer demenzkranken Frau einnistet, einen lesenswerten Psychothriller dar. Wie wird der Fall rund um Connie und ihre Mutter Gwen ausgehen? Und wie werden die beiden Frauen Paul ohne weitere Zwischenfälle los?

Für Thriller-Fans von Fitzek: Diese Hörbücher jagen dir einen Schauer über den Rücken

Für Thriller-Fans von Fitzek: Diese Hörbücher jagen dir einen Schauer über den Rücken
Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram und TikTok. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.