Natürlich schön

3 nachhaltige Kosmetik-Brands, die wirklich was können

3 nachhaltige Kosmetik-Brands, die wirklich was können

Zwar wächst das allgemeine Umweltbewusstsein von Tag zu Tag, aber wirklich Kompromisse geht man im Alltag dann oft doch nicht ein. Dabei ist das gerade in Sachen Naturkosmetik eine absolute Win-Win-Situation. Diese drei Kosmetik-Brands sind in Puncto Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein mehr als vorbildlich, halten aber auch in der Anwendung, was sie versprechen und überzeugen somit gleich in doppelter Hinsicht.

#1 i+m

Das Berliner Label wurde schon 1978 von zwei Hebammen in Kreuzberg gegründet. Seitdem gibt es Naturkosmetik von i+m als Gesichts-, Körper- und Haarpflege. Das gesamte Sortiment ist aus Überzeugung vegan und mehrere Zertifizierungen bestätigen außerdem die Reinheit der Produkte: Auf schädliche Zusätze wie Silikone, Paraffine oder Mikroplastik wird hier grundsätzlich verzichtet. Die verwendeten Rohstoffe stammen aus ökologischem Anbau, und es wird auf einen kleinstmöglichen Ressourcenverbrauch und auf die Recycelbarkeit der Produkte geachtet. On Top kommt außerdem das soziale Engagement: Schon 2014 hat i+m ein Frauenhaus in Sambia aufgebaut und grundsätzlich werden hier ein Viertel der Gewinne an weltverbessernde Projekte gespendet.

Wir empfehlen: Das Aqua Boost aus der Hydro Perform-Reihe. Das leichte Serum gibt unserer Haut einen sofortigen Frischekick. Die Kombination aus Aloe Vera, Hyaluron und Granatapfelkernöl lassen dich regelrecht spüren, wie die Haut die Feuchtigkeit aufsaugt. Im Sommer wird der Frische-Effekt noch verstärkt, wenn du das Serum im Kühlschrank aufbewahrst, im Winter lässt sich das Serum als Feuchtigkeitsgrundlage unter die gewohnte Tagescreme auftragen. Netter Zusatz: Durch enthaltenen Schmetterlingsflieder soll ein Anti Blue Light Schutz entstehen, das heißt unsere Haut soll vor Hautschäden durch blaues Bildschirmlicht bewahrt werden. Das Aqua Boost Serum gibt es zum Beispiel auf Amazon* für circa 17 Euro.

View this post on Instagram

LET'S AQUA BOOST // Habt ihr schon unser Aqua Boost entdeckt? 💦 Mit extra viel Aloe Vera, Hyaluron und Papaya-Extrakt versorgt es die Haut mit Feuchtigkeit und bildet in der kalten Jahreszeit die perfekte Grundlage unter der Gesichtscreme. Psst, auch perfekt geeignet zum Mixen mit Gesichtsöl oder eurer Lieblingscreme und der Anti Blue Light Effekt ist natürlich auch gleich dabei! 🙌 // Foto @vierfotografen, Styling @alinaholzstyling⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ .⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ .⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ .⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #organicbeauty #greenbeauty #ecobeauty #sustainablebeauty #serum #facialserum #hyaluron #naturalskincare #aloevera #organiccosmetics #naturalcosmetic #naturkosmetik #naturkosmetikberlin #naturkosmetikohnekompromisse #greenbeauty #naturalingredients #bluelight #antibluelight #freieradikale #freeradical #antipollutionskincare #antibluelightskincare #innovation #skincareinnovation

A post shared by i+m NATURKOSMETIK BERLIN (@iplusmberlin) on

#2 Dr. Hauschka

Naturkosmetik von Dr. Hauschka zählt wohl zu den bekanntesten überhaupt. Schon vor mehr als 50 Jahren kamen die ersten Produkte vom Gründer Dr. Rudolf Hauschka auf den Markt. Seitdem werden für die Pflegeprodukte Bio-Rohstoffe aus aller Welt und selbstgezogene Pflanzen aus dem eigenen Heilpflanzengarten verwendet. Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden hier seit jeher großgeschrieben: Pflanzen, Öle und Wachse werden fast ausschließlich aus biologischem Anbau und aus fairem Handel bezogen, bei der Herstellung der Produkte wird zu 100 Prozent zertifizierter Ökostrom genutzt, auch Regenwasser wird in der Produktion einbezogen, und auf eine gute Recycelbarkeit der Verpackungen wird ebenso wertgelegt. Auf Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe oder Zusätze wie Silikone oder Mineralöle verzichtet Dr. Hauschka komplett. Alle Produkte werden ohne Tierversuche entwickelt und hergestellt.

Wir empfehlen: Die Melissen Tagescreme ist aus vielen Badezimmern nicht mehr wegzudenken, übrigens sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Sie ist ideal für Mischhaut, denn trockenen Partien spendet sie die fehlende Feuchtigkeit, schafft es aber trotzdem, auch glänzende oder gerötete Stellen leicht zu mattieren. Wirklich überzeugend ist der frische Duft nach Melisse, der wahrscheinlich einen großen Anteil an dem hohen Suchtpotential dieser Tagespflege hat. Für circa 17 Euro bekommst du die Melissen Tagescreme beispielsweise auf Amazon*.

#3 STOP THE WATER WHILE UNSING ME

Hier ist der Name Programm: STOP THE WATER WHILE UNSING ME stellt seit 2011 nachfüllbare Naturkosmetik mit einer klaren Message her. Das Hamburger Label möchte mit seinen Produkten täglich daran erinnern, wie überlebenswichtig Wasser ist. Immerhin sollen laut UN bis 2025 mehr als zwei Drittel der Bevölkerung von Wasserproblemen betroffen sein, ganz zu schweigen von all dem Müll, der täglich unsere Meere belastet. Mit den Kosmetikprodukten soll Wasser geschützt, gespart und gespendet werden. Dazu hat das Label eine eigene Initiative gegründet, mit der es sich weltweit für Wasserschutz und eine gerechte Verteilung von Wasser einsetzt. Die Pflegeprodukte werden ausschließlich auf Basis natürlicher Essenzen und Öle hergestellt und sind frei von Parabenen, Silikonen oder künstlichen Zusätzen.

Wir empfehlen: Die Lemon Honey Soap im wiederbefüllbaren und noch dazu stylischen Seifenspender hat es uns angetan. Der frische Duft der Seife lässt das sonst eher unspektakuläre Händewaschen zu einem regelrechten Frische-Erlebnis werden. Dabei wird die Haut schonend und sanft gereinigt. Inhaltsstoffe wie Bio-Akazienhonig und Bio-Zitrone tun ihr übriges und lassen den Wunsch aufkommen, öfter als nötig die Hände zu waschen – was wir natürlich nicht tun, denn wir wollen ja Wasser sparen! Die Seife inklusive Wasserspar-Erinnerung gibt es zum Beispiel auf Amazon* für circa 14 Euro.

Hier zeigen wir dir noch mehr Ideen und Produkte, die dir helfen, Müll zu vermeiden und umweltbewusster zu leben:

12 plastikfreie Beauty-Alternativen für dein Badezimmer

12 plastikfreie Beauty-Alternativen für dein Badezimmer
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)

Haben dich unsere Tipps überzeugt? Auch wenn die Produkte von diesen Brands natürlich einen größeren preislichen Aufwand bedeuten als herkömmliche Produkte aus dem Drogeriemarkt – beim Verwenden dieser Kosmetik dürfen wir dafür ein gutes Gefühl haben, für uns und für unsere Umwelt.

Bildquelle:

Unsplash/Drew Graham

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich