Susanne Falleram 09.04.2018

Cremen, massieren, gesund essen: Was versuchen wir Frauen nicht alles, um unsere Cellulite endlich loszuwerden! Hast du wirklich auch schon alles im Kampf gegen die Dellen versucht, aber nichts hat so richtig geholfen? Dann hätten wir da noch einen Geheimtipp für dich: Ein ganz bestimmtes Wasser…

Leinsamenwasser als Wundermittel gegen Cellulite

Leinsamenwasser hat so einige geniale Inhaltsstoffe!

Vorhang auf für Leinsamenwasser! Noch nie davon gehört? Hierbei handelt es sich quasi um ein Infused Water mit Leinsamen.

2 TL Leinsamen werden auf einen Liter Wasser gegeben, dann muss das Gemisch für 8 bis 10 Stunden stehen gelassen werden, am besten über Nacht. Danach sollte man ein kleines Glas (150 ml) Leinsamenwasser vor dem Frühstück trinken und den Rest über den Tag verteilt. Klingt nicht gerade nach dem leckersten Getränk der Welt, oder? Sprechen wir also über die Wirkung!

Leinsamenwasser bringt dir so einige Vorteile, die du gegen deine Cellulite nutzen kannst:

  • Leinsamen enthalten viele Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren, wodurch sie die Verdauung und den Stoffwechsel anregen. Und das erst recht in Kombination mit Mineralwasser! Und das ist ja grundlegend dafür, dass sich das Hautbild verbessert. Apropos Fettsäuren: Auch mit Omega-3-Fettsäuren kann das Wunderwasser dienen – die sorgen dafür, dass der Körper weniger Fette über den Darm aufnimmt.
  • Zudem soll das Wasser entschlackend wirken und Stoffe (dank der Leinsamen) enthalten, die das Bindegewebe straffen.
  • Sogar eine antioxidative Wirkung wird dem Leinsamenwasser nachgesagt! Heißt: Freie Radikale werden aus dem Körper transportiert und eine frühzeitige Hautalterung so verhindert.

Hört sich großartig an, oder?! Falls du dir das Wasser jetzt selbst herstellen willst, an dieser Stelle noch ein Hinweis: Für Menschen mit Nierensteinen oder Leberproblemen ist Leinsamenwasser nicht geeignet.

Ist so endlich Schluss mit Orangenhaut?!

Wie bei so vielen Mittelchen gegen Cellulite solltest du dich darauf einstellen, dass auch Leinsamenwasser Cellulite nicht komplett wegzaubern kann. Denn die ist oftmals genetisch vorbestimmt und lässt sich nur schwer komplett wegbekommen. Erwarte also keine Wunder, vor allem nicht nach kurzer Zeit, denn ein sichtbarer Effekt braucht natürlich ein Weilchen, um sich einzustellen. Wenn du ihn noch mit Sport, Wechselduschen und einer gesunden Ernährung kombinierst – eben den klassischen Anti-Cellulite-Maßnahmen – sollte der sich aber bald einstellen!

Und ansonsten solltest du nicht vergessen, dass so ziemlich jede Frau Dellen hat und das Ganze überhaupt nicht tragisch ist. Was Männer von Cellulite halten, ist an dieser Stelle übrigens auch ganz interessant:

Das denken Männer wirklich über Cellulite

Hast du schon eigene Erfahrungen mit Leinsamenwasser gegen Cellulite gemacht oder wirst es bald ausprobieren? Berichte uns gerne von deiner Herangehensweise und deinen Beobachtungen in den Kommentaren!

* Partner-Link

Bildquelle:

iStock/dimid_86/KarpenkovDenis

Hat Dir "Oha: Du solltest Cellulite einfach wegtrinken können" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?