Trowbridge, Wiltshire, UK - April 23, 2014: Photograph of 11 Barbie Dolls from the toy company Matel.
Helena Serbentam 09.03.2018

Frida Kahlo, Amelia Earhart und Patty Jenkins: Frauen, die große Vorreiterinnen im Kampf um Gleichberechtigung waren, werden anlässlich des Weltfrauentags als Barbiepuppen verewigt. Die Reihe aus der Firma Mattel nennt sich „Sheros“ und ist eine Kombination aus den englischen Worten für „she“ und „hero“, also „sie“ und „Heldin“.

Bereits in den letzten Jahren hatte Barbie die „Sheros“ mit Puppen der Tänzerin Misty Copeland, Fechterin Ibtihaj Muhammad, Turnerin Gabby Douglas sowie Model und Aktivistin Ashley Graham reale Personen als Barbies auf den Markt gebracht. Am 6. März veröffentlichte Mattel auf der Barbie-Twitterseite ein Video, in dem sie die neuen Idole vorstellte.

Barbiepuppen: Spielzeug und Inspiration

Insgesamt gibt es 18 Figuren, darunter die berühmte Malerin Frida Kahlo und Amelia Earhart, die erste Frau, die um die Weg flog. Die Heldinnen sollen Mädchen dazu inspirieren, ebenfalls außergewöhnliche Berufe zu ergreifen und mit den Vorbildern zu zeigen, was Frauen gegen alle Widerstände geworden sind.

Barbies neue Wege

Während Barbiepuppen früher standardmäßig blond mit langen glatten Haaren, dünn, langbeinig, weißer Haut und einem europäischen Gesicht bekannt waren, sind bei den „Sheros“ nun verschiedenen Körperformen und Herkünfte erkennbar. Kinder können so die Karrieren ihrer Idole nachspielen. Auch eine Deutsche ist unter den Frauen, das Vorbild für die Figuren ist Leyla Piedayesh, eine Designerin.

Zum Weltfrauentag haben wir gefragt, warum es toll ist, eine Frau zu sein

Vielfalt im Kinderzimmer

Ich persönlich war nie ein großer Barbiefan, weil ich mich nicht mit den Figuren identifizieren konnte. Dass nun ausgerechnet Mattel, die in der Geschichte ein einseitiges Rollenbild transportiert haben, so viele verschiedene Frauen widerspiegelt, ist ein tolles Zeichen am Weltfrauentag. Was hältst du von den neuen Barbiepuppen? Hast du vielleicht sogar noch mehr Vorschläge, wer hier verewigt werden sollte? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Bildquelle:

iStock/Getty Images Plus/fieldwork


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?