Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Keine Quarantäne, aber Tests: Das gilt jetzt für Mallorca-Urlauber

Neue Beschränkungen?

Keine Quarantäne, aber Tests: Das gilt jetzt für Mallorca-Urlauber

Die Reisewarnung für die Lieblingsinsel der Deutschen ist dank sinkender Infektionszahlen aufgehoben, was hierzulande nicht nur für Begeisterung gesorgt hat. Urlaub auf Mallorca ist zwar wieder ohne Quarantäne nach der Rückkehr möglich, womöglich könnte nun aber doch eine Testpflicht folgen – die ersten Airlines ziehen jetzt Konsequenzen. Und auch auf den Balearen gelten Sicherheitsvorkehrungen: Wir zeigen dir, welche Regeln jetzt am Strand, in Geschäften und Bars auf Mallorca gelten.

Corona-Tests nach Rückkehr: Update vom 23. März

Nach Kritik aus der Bevölkerung und von Politiker*Innen haben nun bereits vier deutsche Airlines angekündigt, Rückkehrende aus Mallorca selbst zu testen – und das, obwohl es zum aktuellen Zeitpunkt noch keine neue Anordnung der deutschen Bundesregierung gibt. Vor der Rückreise nach Deutschland wollen Lufthansa, Eurowings, TUIFly und Condor ihren Kunden Schnelltests anbieten, um eine anschließende Quarantäne zu verhindern. Die Details zu diesem Angebot sind aber noch völlig unklar. So stehe laut Tagesschau weder fest, wer für die Kosten der Tests aufkommen soll, noch, wie mit positiv getesteten Urlauber*Innen verfahren werden soll. Wer also eine Reise plant oder sich bereits auf Mallorca befindet, sollte die aktuelle Lage regelmäßig überprüfen. Condor und TUIfly haben außerdem angekündigt, über die Osterfeiertage keine weiteren Flüge mehr anzubieten.

Die aktuelle Corona-Lage auf Mallorca

Für die meisten Länder gelten aktuell noch Reisewarnungen. Sinkt aber die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner*innen innerhalb von sieben Tagen auf unter 50, können für diese Regionen die Regeln gelockert werden. Dieser Wert liegt auf Mallorca aktuell (Stand: 12. März 2021) bei nur 23,5. Damit besteht auf der Insel bezogen auf diesen Wert aktuell eine geringere Ansteckungsgefahr als in allen Bundesländern Deutschlands. Das bedeutet aber nicht, dass ein Malle-Urlaub risikofrei möglich ist. Reisende müssen sich aktuell noch an eine ganze Reihe von Regeln halten.

Alle Regeln für den Mallorca-Urlaub im Überblick

Die Aufhebung der Test- und Quarantänepflicht erleichtert die Reiseplanung schon mal immens. Dennoch solltest du beachten, dass die Bundesregierung nichtsdestotrotz vor nicht notwendigen, touristischen Reisen abrät. Ob man sich dennoch dafür entscheidet oder lieber noch ein paar Wochen wartet, muss also selbst bedacht werden. Die folgenden Regeln gelten vorab auf Mallorca bis zum 11. April: 

  • Registrierung: Vor der Reise musst du dich auf dem Online-Portal des spanischen Gesundheitsministeriums anmelden und deine Reisedaten bekanntgeben
  • PCR-Test: Ein negativer Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, muss vor Einreise vorliegen; eine Kontrolle erfolgt über Stichproben am Flughafen: liegt dieser nicht vor, musst du mit einem Bußgeld von 3.000 Euro rechnen
  • Maskenpflicht am Strand: Masken müssen auch am Strand getragen werden, zumindest bei Spaziergängen und beim Treffen mit bis zu sechs Personen aus maximal zwei Haushalten; beim Sonnen auf der Liege oder beim Sport darf die Maske ausgezogen werden
 20 FFP2 Atemschutzmasken 5-lagig
20 FFP2 Atemschutzmasken 5-lagig
  • Abendliche Strandschließung: Nächtliche Alkoholexzesse am Strand sind nicht möglich, weil die Strände abends komplett gesperrt werden
  • Bars und Restaurants tagsüber: Innenräume dürfen bis zu 30 Prozent besetzt werden, Außenbereiche zu 50 Prozent; pro Tisch sind maximal sechs Personen aus zwei Haushalten erlaubt; auch hier gilt eine Maskenpflicht, wenn gerade nichts getrunken oder gegessen wird!
  • Nachtclubs und Bars: Aufgrund der Ausgangssperre von 22 bis 6 Uhr bleiben diese weiterhin geschlossen
  • Geschäfte und Einkaufszentren: Wieder geöffnet, aber auch hier herrscht Maskenpflicht sowie in großen Geschäften eine maximale Kundenanzahl von 50 Prozent an Werktagen und 30 Prozent an Samstagen, bzw. in kleinen Geschäften von 75 Prozent; Geschäfte, die keine lebenswichtigen Produkte verkaufen, müssen ab 20 Uhr schließen

Du solltest jedoch beachten, dass diese Lockerungen nur gelten, wenn sich die Infektionszahlen nicht wieder verschlechtern. Bereits jetzt ist der Ansturm aus Deutschland für die Osterfeiertage riesig und viele Flüge sind ausgebucht. Wer also noch nicht geimpft ist und Angst hat, sich anzustecken, sollte wohl besser noch etwas mit der Reise warten.

Du bist nicht geimpft und hattest auch noch kein Corona? Wenn einer dieser Faktoren auf dich zutrifft, solltest du besser noch nicht verreisen:

Corona: Das sind die größten Risikofaktoren für einen schweren Krankheitsverlauf

Corona: Das sind die größten Risikofaktoren für einen schweren Krankheitsverlauf
BILDERSTRECKE STARTEN (18 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Olezzo

Hat dir "Keine Quarantäne, aber Tests: Das gilt jetzt für Mallorca-Urlauber" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch