Toasted Coconut Hair
Susanne Falleram 30.08.2018

Vergiss Ombré, Granny Hair und Balayage, denn mit „Toasted Coconut Hair“ bekommst du alle drei Haartrends in einem ganz eigenen, neuen Trend zusammengefasst. Und wir lieben ihn jetzt schon! Und das nicht nur, weil er lecker klingt…

Das Tolle: Gerade Brünette können den Look prima tragen, denn die Ansätze bleiben absichtlich dunkel. Der aufregende Farbmix spielt sich erst in den Haarlängen und -spitzen ab. Aber auch Blondinen können den Look, der tatsächlich ein bisschen an geröstete Kokosnuss erinnert, prima tragen: Bei ihnen muss dann eben der Ansatz dunkler gefärbt und die Längen nur wenig bis gar nicht gebleicht werden.

Was auffällt: Bei „Toasted Coconut Hair“ sind mehr Kontraste gefragt als beim Ombré Hair beispielsweise. Denn beim neuen Haarfarben-Trend spielen sowohl Braun- als auch Blond- UND Grau-Nuancen eine Rolle. Die verschiedenen Farbtöne werden entweder in einem gleichmäßigen Farbverlauf auf den gesamten Haaren verteilt oder Strähne für Strähne eingearbeitet, sodass ein sehr natürlicher Look entsteht:

Das erfordert natürlich die ruhige Hand und das geübte Auge eines Profis, damit das Farbergebnis genauso toll wird, wie du es dir wünschst. Für einen wunderschönen „Toasted Coconut Hair“-Look also am besten zum Friseur gehen! Er kann dich auch beraten, welche Farbnuancen und welche Färbetechnik am besten zu deinem Typ und deinen Haaren passen.

Mehr Inspiration gefällig? Diese Haarfarben sind 2018 noch angesagt:

Diese Haarfarbentrends sind 2018 angesagt!

Wie gefällt dir „Toasted Coconut Hair“? Sind dir das zu viele Haarfarben auf einmal oder hast du dich total in den Look verliebt? Wir sind auf deine Meinung in den Kommentaren gespannt!

Bildquelle:

Instagram/kayluhskolors

Hat Dir "„Toasted Coconut Hair“ ist das neue Ombré" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?