Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Tools und Tricks

Kurze Haare stylen: So holst du mehr aus deinem Look heraus

Kurze Haare stylen: So holst du mehr aus deinem Look heraus

Kurzhaarfrisuren sind super praktisch, weil sie weniger Pflege bedürfen. Auch beim Styling bist du wesentlich schneller fertig als mit einer langen Mähne. Doch kann man mit einem Pixie, kurzen Sidecut oder Bob überhaupt viel anstellen? Auf Jeden Fall! Wir zeigen dir mit welchen Accessoires, Tools und Produkten du deine kurzen Haare stylen und so jeden Tag einen anderen Look kreieren kannst. 

Perfekte Accessoires für Kurzhaarfrisuren

Süße Haarspangen und Haarreifen waren lange hauptsächlich Kindern vorbehalten. In den letzten Jahren sind sie aber wieder richtig angesagt und in vielen Stilen verfügbar. Voluminöse Haarreifen lassen sich zum Beispiel gut zu einem kinnlangen Bob tragen  und sorgen dafür, dass keine Haarsträhnen ins Gesicht fallen – ein praktischer Look, der ohne viel Aufwand stylish aussieht.

Wer einen dezenteren Look bevorzugt, kann stattdessen auch zu rockigen Haarbändern im Bandana-Style oder dünnen Perlen-Haarbändern greifen. Allerdings eignen sich Haarbänder und Haarreifen erst ab einer gewissen Länge. Bei sehr kurzen Haaren können dekorative Haarspangen zum Einsatz kommen, mit denen du zum Beispiel deinen Pony seitlich befestigen kannst. Mit Haarspangen im Perlen- oder goldenen Feder-Design wird daraus ganz schnell ein schicker Look, der sich auch für besondere Anlässe eignet.

Bloggerin Lisa von salirasa zeigt dir im Video kreative Ideen, wie du kurze Haare mit Accessoires stylen kannst:

Flechtfrisuren für kurze Haare

Mit kurzen Haaren sind viele komplizierte Flechtfrisuren aufgrund der fehlenden Länge einfach nicht möglich. Allerdings kannst du deine Haare ganz nah am Ansatz entlang flechten und so einen hübschen Kranz kreieren. Wem das zu mädchenhaft aussieht, kann stattdessen die Haare auch seitlich in mehreren Reihen nah am Ansatz flechten. So ensteht ein Sidecut-Look, ohne dass du deine Haare tatsächlich abrasieren musst. Wie die Technik funktioniert, zeigen wir die hier Schritt für Schritt:

Kurze Haare mit Lockenstab stylen

Einen Lockenstab kannst du nicht nur mit langen Haaren verwenden. Sobald deine Haare etwa kinnlang sind, kannst du so richtig schöne glamouröse Locken oder Wellen erzeugen, die dir außerdem viel Volumen geben. Beim Stylen bist du aufgrund der Länge sogar schneller fertig. Allerdings solltest du unbedingt aufpassen, mit dem heißen Lockenstab nicht an deine Kopfhaut zu kommen, da dieser bei kurzen Haaren recht nah an die Ansätze gelangt.

Bei der Wahl des Lockenstabs solltest du auf die Dicke achten. Ein sehr dicker Lockenstab ist für kürzere Haare eher ungeeignet. Dagegen kannst du dir mit dem sehr dünnen Chopstick Styler auch mit einem kurzen Bob Korkenzieher-Löckchen stylen.

Die besten Styling-Produkte für kurze Haare

Während bei langen Haaren Haarspray und Mousse im Vordergrund stehen, benötigst du für kurze Haare andere Produkte. Bei sehr kurzen Haarschnitten, wie zum Beispiel einem Pixie-Cut, ist Haarwachs dein bester Freund. Hiermit kannst du insbesondere fransige Frisuren schön betonen, indem du einzelne Strähnen mit einer winzigen Menge Haarwachs in Form bringst. Unser Tipp: Das Kokos-Haarwachs von Swiss-O-Par, das deine Haare mit Kokosöl pflegt.

Wer das glänzende Finish von Haarwachs nicht mag, kann stattdessen auch eine matte Styling-Creme verwenden, mit denen ein natürlicher Out-of-Bed-Look kreiert werden kann. Dafür verreibst du eine ganz kleine Menge der Creme zwischen deinen Handflächen und wuschelst dir damit einfach durch deine Haare. Unser Tipp: Die Got2b Strand Matte Matt-Paste für den perfekten Wuschel-Look.

Auch klassisches Haargel sollte in deinem Badezimmer nicht fehlen, auch wenn sein Ruf dank Igel-Frisuren aus den 90ern nicht der beste ist. Mit Gel kannst du aber auch angesagte schlichte Looks stylen, wie zum Beispiel Slick Back Hair, für das du deine Haare einfach zurückkämmen und mit Haargel fixieren musst. Unser Tipp: Das Nivea Creme-Gel trocknet deine Haare nicht aus und hat einen angenehmen Duft.

Du bist noch nicht überzeugt davon, wie vielseitig kurze Haare sind oder hast Lust, auf einen neuen Schnitt? Lisa von salirasa zeigt dir noch mehr Inspiration, wie du kurze Haare stylen kannst:

Es muss nicht immer direkt ein Pixie-Cut sein. Auch einen stylischen Bob kann man auf viele verschiedene Arten tragen:

Kurzer Bob: Die schönsten Variationen der Trendfrisur

Kurzer Bob: Die schönsten Variationen der Trendfrisur
BILDERSTRECKE STARTEN (17 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Viktoriia Hnatiuk

Hat Dir "Kurze Haare stylen: So holst du mehr aus deinem Look heraus" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich