Friends celebrating Christmas or New Year eve. Party table with rose champagne.
Diana Heuschkelam 27.12.2018

Wir lieben ja Sekt, Prosecco und Champagner. Dabei haben wir allerdings manchmal auch ein schlechtes Gewissen, wenn wir das Prickelwasser in uns reinschütten. Müssen wir das vielleicht gar nicht haben? Hier sind 5 Gründe, warum Sekt sogar gesund ist!

Sekt schmeckt gut und sorgt für einen kleinen, angenehmen Schwipps. Doch auch abgesehen davon, haben Wissenschaftler entdeckt, hat unser liebstes Silvestergetränk einige Vorteile für unser Wohlbefinden.

1. Sekt ist gut fürs Gedächtnis

Wissenschaftler der englischen Universität Reading untersuchten in einer Studie die Wirkung von Schaumweinen wie Sekt und Champagner auf den menschlichen Organismus und fanden dabei heraus: Zwei Gläser Sekt am Tag haben einen positiven Effekt auf das Erinnerungsvermögen.

2. Schaumweine fördern die Durchblutung

Dass Sekt den Herz-Kreislauf ankurbeln soll, wird oft behauptet. Und es scheint tatsächlich zu stimmen! Die Forscher der Universität Reading fanden nämlich ebenfalls heraus, dass der Pflanzenstoff Polyphenol, der in den Trauben enthalten ist, sich positiv auf den Blutdruck auswirkt und die Blutgefäße stärkt.

3. Sekt verbessert die Orgasmusfähigkeit

Denn: Bessere Durchblutung = Bessere Orgasmen!

 

4. Sekt macht gute Laune

Zink, Kalium und Magnesium und sorgen für den kleinen Happy-Kick, den wir nach einem Glas Sekt verspüren.

5. Sekt sorgt für schönere Haut

Die enthaltenen Antioxidantien und Zink schützen die Zellen und wirken der Hautalterung entgegen.

Trotz all dieser gesundheitlichen Vorteile ist es weiterhin ratsam, Sekt und Champagner – genau wie alle anderen alkoholischen Getränke – nur in Maßen zu genießen. Wegen der ein, zwei Gläser Sekt an Silvester werden wir ab jetzt allerdings definitiv kein schlechtes Gewissen mehr haben. Und nun verrate uns in den Kommentaren: Trinkst du gerne Sekt und Champagner?

Bildquelle:

iStock/gregory_lee, giphy.com


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?