Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Je nach Cup-Size:

Das passiert, wenn du lange keinen BH trägst

Das passiert, wenn du lange keinen BH trägst

Nach dem Feierabend gilt für die meisten Frauen: Weg mit dem BH und rein in bequeme Kleidung! Doch aktuell arbeiten viele von uns im Home Office und haben auch sonst kaum Gründe das Haus zu verlassen. Wozu also einen BH tragen? Wir wollten von einem Schönheits-Chirurgen wissen, welche Folgen das haben kann. Laut ihm erfüllen BHs nicht nur einen ästhetischen Zweck, sie sind für dauerhaft straffe Brüste ab bestimmten Körbchengrößen sogar unbedingt notwendig!

Das passiert bei längeren BH-Pausen

Das Tragen von BHs ist zwar keine medizinische Notwendigkeit, es kursieren allerdings widersprüchliche Gerüchte darüber, ob die Stütze langfristige Auswirkungen auf das Aussehen unserer Brüste hat. Wir haben daher den plastischen Chirurgen Dr. Jens Altmann konsultiert, der leitender Arzt der Bodenseeklinik ist, und sich unter anderem auf Bruststraffungen spezialisiert hat. Er sieht den aktuellen Trend zum BH-Verzicht kritisch – zumindest für Frauen mit größerer Oberweite, die nicht wollen, dass ihre Brüste erschlaffen: „Wer dies tut, riskiert, dass das Brustgewebe weicher wird und dementsprechend schneller ‚ausleiert’. Dies gilt insbesondere für Damen mit einem großen, schweren Busen. Auch wenn die Brüste bereits extrem hängen, ist das Tragen eines guten BHs wichtig, damit sich der Zustand nicht weiter verschlimmert. “ 

Savage X Fenty: Floral Lace Unlined Balconette-BH in Blackened Grey Pearl *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 4.6.2020 8:57 Uhr

Experten-Empfehlungen für deine Körbchengröße

Laut dem Experten verliere Haut und Bindegewebe bereits ab dem 35. Lebensjahr an Elastizität. Diese Entwicklung könne zwar auch ein BH nicht aufhalten, die Stütze verhindere aber ein stückweit ein zusätzliches „Ausleiern“. Allerdings gelte das nicht für alle: Schlanke Frauen mit kleinen Brüsten (Körbchengrößen A bis B) könnten problemlos auf BHs verzichten. Mindestens ab einem C-Cup sollte regelmäßig ein stützender BH getragen werden. Lediglich über Nacht sollte der BH abgelegt werden, da dieser beim Liegen zu Reizungen an den Lymphknoten führen könne.

Können BHs Brüsten schaden?

Viele Frauen haben allerdings auch schon vor der Corona-Krise auf stützende BHs verzichtet, weil diese angeblich die Muskulatur schwächten und der Kollagenproduktion entgegenwirkten. Diese Thesen gehen laut Dr. Altmann auf die sogenannte BH-Studie des Sportmediziners Jean-Denis Rouilllon zurück, der herausgefunden haben will, dass Frauen im Alter von 18-35 Jahren beim Verzicht auf BHs straffere Brüste bekommen. Das Problem an der Studie: Teilgenommen haben vor allem junge, schlanke Frauen mit kleinen Brüsten: „Auch Herr Rouilllon räumt selbst ein, dass für Schwangere, Übergewichtige oder ältere Frauen die ‚Anti-BH-These‘ nicht gilt. Repräsentativ ist die Studie insgesamt nicht. Auch Schlussfolgerungen, dass durch das Tragen eines BHs die Kollagenproduktion gehemmt wird, sind nicht erwiesen.“ 

Bequeme BH-Alternativen, die deine Brüste stützen

Bedeutet das also, dass Frauen ab einer C-Körbchengröße sich auch zu Hause in unbequeme BHs zwängen müssen? Nicht unbedingt, denn um von der stützenden Wirkung zu profitieren, bedarf es nicht zwingend eines Bügel-BHs, der auf Dauer Druckstellen erzeugen kann. Dr. Altmann empfiehlt Frauen mit größeren Brüsten Sport-BHs, die ohne störende Nähte und Bügel auskommen: „Sie bieten dem Busen aber
dennoch einen sehr guten Halt. Daher können Frauen ihren Sport-BH nicht nur im
Fitnessstudio, sondern alternativ auch während der Arbeitszeit am heimischen
Schreibtisch tragen.“

Ein Sport-BH ist nicht dein Ding? Wir zeigen dir noch mehr bequeme Optionen, die deinen Brüsten Halt geben:

Die bequemsten und praktischsten Alternativen zum BH

Die bequemsten und praktischsten Alternativen zum BH
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)

Wer mit oder ohne BH bereits schlaffes Brustgewebe hat, könne laut dem Experten mit Massagen, Cremes und Fitness-Übungen nur noch wenig bewirken. Hier helfe meist nur noch eine Bruststraffung, die unter Vollnarkose erfolgt. Diese Operation solle aber laut dem Schönheitschirurgen nie der erste Weg sein. Besser sei es, schon früh durch Sport, eine Vermeidung von Gewichtsschwankungen und das Tragen eines gut sitzenden BHs vorzusorgen.

Bildquelle:

Getty Images/Manu Reyes

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich