Großer Po
Susanne Falleram 23.08.2017

Bootylicious! Ein großer Hintern ist doch eigentlich nichts Besonderes, erst recht nichts Schlimmes. Doch dann kommen im Alltag plötzlich Po-bedingte Probleme auf, die einfach nur nervig sind und die alle Frauen kennen, deren Allerwertester ein bisschen größer geraten ist. Wir haben die typischsten Nerv-Momente zusammengefasst!

1. Röcke und Kleider sind am Hintern zu kurz oder eng

Egal, welches noch so weit fallende, lange Kleid man anprobiert: Der Hintern hebt es an, sodass es hinten immer ein Stück kürzer wirkt, als es eigentlich ist. Zumal sich der Po so oder so abzeichnet, selbst unter vielen Volants. Das mag ja bei langen Kleidern nicht so dramatisch sein, wagt man es aber mal ein knappes Sommerkleidchen zu tragen… dann sollte man sich besser nicht bücken.

2. In Hosen reinpassen? Pah!

Die Standartgrößen in Kleidergeschäften können ein Graus sein, wenn die Jeans an den Beinen prima sitzt, doch dann kommt der hinten und vorbei ist der Anprobier-Spaß. Wenn man die Hose dann doch mal über den Hintern kriegt, dann kann man sicher sein, dass die Po-Ritze öfter zu sehen sein wird, als einem lieb ist.

3. Der tägliche Kampf mit dem Phänomen „Ar*** frisst Unterhose“

Achja, wo wir gerade bei Hosen sind: Es geht ja schon bei Slips los. Tanga tragen? Muss man gar nicht! Ein großer Hintern sorgt leider dafür, dass wirklich jede Unterhose zum Tanga avanciert, da sich die Unterwäsche früher oder später zwischen den Pobacken versteckt. Und zwar immer besser, also immer zwickender.

4. Shorts anziehen endet in kompletter Entblößung

Bei tropischer Hitze zu Shorts greifen? An sich kein Problem, wenn man sich darauf gefasst macht, dass auch hier das „Ar*** frisst Hose“-Phänomen einsetzt. Heißt: Der Po zieht die Hotpants immer mehr in seine Mitte, sodass die Pobacken irgendwann höchstwahrscheinlich freiliegen. Zumindest zum Teil.

5. In einen Sitz zu passen, gestaltet sich manchmal schwierig

Wie schlimm Fliegen für Übergewichtige ist, darüber haben wir ja schon mal berichtet. Aber mal ehrlich: Das Problem der zu kleinen Sitze betrifft eigentlich jede Frau mit großem Po. Und nicht nur im Flugzeug, sondern auch in Bussen, Bahnen und überall bei Stühlen, deren Lehnen einfach zu eng bemessen sind.

6. Viele Männer wollen ihn anfassen

Liebe Männer. Nur weil eine Frau einen großen Hintern hat, der von sich aus sehr präsent ist und beim Laufen so schön mitwippt, ist das noch lange keine Einladung, ihn unaufhörlich anzustarren oder gar anzutatschen. Man(n) kann sich zu 99,9 Prozent sicher sein, dass wir das mit der Existenz unseres Pos nicht bezwecken wollen.

Übrigens: Das sind die nervigsten Probleme bei kräftigen Oberschenkeln!

Und, kommen dir die genannten Probleme bekannt vor? Welche Booty-Probleme kennst du noch, die einfach nur ätzend sind? Verrate sie uns gerne in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/Staras, Giphy


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?