Silvesterbräuche
Christina Tobiasam 04.12.2018

Während wir in Deutschland mit Feuerwerk, Bleigießen und „Dinner for One“ das neue Jahr begrüßen, feiert man in anderen Ländern teilweise mit viel ausgefalleneren Silvesterbräuchen. Wir verraten, warum man in China Mandarinen ins Wasser und in Argentinien Papierreste aus dem Fenster wirft.

#1 Mandarinen für den Traummann in China

Das chinesische Neujahrsfest richtet sich nach dem chinesischen Kalender und wird nicht am 31. Dezember begangen, sondern erst an einem Tag, der zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar liegt. Dabei wird mit bunten Paraden und Feuerwerk groß gefeiert. In einigen Regionen wird zusätzlich noch ein etwas skurriler Brauch gepflegt: Unverheiratete Frauen werfen Mandarinen ins Meer, um die große Liebe zu finden. Ursprünglich wurden auch Namen auf die Mandarinen geschrieben, um Fischer aus der Umgebung auf die Single-Damen aufmerksam zu machen. Bei wie vielen diese Art der Partnervermittlung wirklich geklappt hat, ist aber leider nicht übermittelt.

#2 Weintrauben in Spanien

In Spanien spielt ein anderes Obst die Hauptrolle: Wenn die Glocke um Mitternacht 12 Mal schlägt, wird bei jedem Schlag eine Weintraube verzehrt. Wer sich verzählt oder dem Tempo nicht folgen kann, soll im kommenden Jahr Pech und Unheil magisch anziehen. Wer es schafft, hat dagegen ein besonders glückliches Jahr vor sich.

9 lustige Partyspiele für Silvester

Artikel lesen

#3 Rote Unterwäsche in Italien

Wer im nächsten Jahr besonders viel Glück und Erfolg haben will, kann auch einen italienischen Silvesterbrauch ausprobieren und rote Unterwäsche anziehen. Dabei kommt aber nicht jeder x-beliebige BH oder Slip aus deiner Kommode infrage. Die Dessous darfst du dir zum Beispiel nicht selbst gekauft haben. Außerdem müssen sie am Silvesterabend zum ersten Mal zum Einsatz kommen. Am besten ist es also, wenn du dir rote Unterwäsche zu Weihnachten schenken lässt – und erst am 31. Dezember herausholst. Die Auswahl ist dabei groß, denn viele Unterwäschehersteller bringen mittlerweile zum Jahreswechsel extra viele rote Kollektionen heraus.

#4 Papier-Regen in Argentinien

Die Argentinier schließen ihr Jahr traditionell mit einer besonderen Aufräumaktion ab. Sie zerschreddern vor der Silvesternacht alle nicht mehr benötigten Unterlagen und Akten und werfen sie in einem Papierschnipsel-Regen aus dem Fenster. So befreien sie sich von den Altlasten des vergangenen Jahres und sorgen trotz der sommerlichen Temperaturen für ein kleines Schneegestöber auf den Straßen.

#5 Linsensuppe für mehr Geld in den USA

Während in Deutschland traditionell mit Silvesterkarpfen, Raclette oder Fondue groß aufgefahren wird, gibt es in den Südstaaten der USA ein eher bescheideneres Essen: Linsensuppe. Die Linsen sollen dabei optisch an Münzen erinnern und daher den Geldsegen im neuen Jahr herbeiführen. Ob das wohl klappt?

Wie wird dein Silvester dieses Jahr? Feierst du eine wilde Party oder sitzt du doch eher allein auf der Couch? Unser Quiz verrät es dir:

Was wird dir an Silvester passieren?

Auch wenn dir so mancher Brauch aus dieser Liste auf den ersten Blick etwas schräg vorkommt, führe dir immer vor Augen: Leute in anderen Ländern können sich unser Bleigießen wahrscheinlich genauso wenig erklären. Schließlich ist die Hauptsache, dass man gut ins neue Jahr kommt, egal ob traditionell gefeiert wird oder nicht. Kennst du noch weitere Silvesterbräuche? Dann verrate sie uns gerne in den Kommentaren.

Bildquelle:

iStock/jacoblund

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?