Schwanger nach Fehlgeburt

Eine Schwangerschaft nach den Qualen einer Fehlgeburt ist eine schwierige und schmerzliche Entscheidung und sie wird von vielen Zweifeln und Ängsten begleitet. Die Angst vor einer weiteren Fehlgeburt steht dabei stets im Raum und belastet die Zeit einer erneuten Schwangerschaft. Damit Du Dich über diese freuen kannst, ist es wichtig, dass Du die Trauer über den Verlust des verstorbenen Kindes bewältigst.

Schwanger nach Fehlgeburt: Unterstützung durch die Familie

Vermutlich ist vor allem die psychische Belastung hoch, wenn Du nach einer Fehlgeburt erneut schwanger bist. Bei vielen Frauen wird die Freude über die Schwangerschaft nach der Fehlgeburt von Schuldgefühlen gegenüber dem verstorbenen Kind begleitet. Zudem geht die erneute Schwangerschaft häufig mit der ständigen Angst einher, wieder eine Fehlgeburt zu erleiden. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Du Unterstützung von Deinem Partner und Deiner Familie bekommst, wenn Du wieder schwanger nach der Fehlgeburt bist. Oft lassen schwangere Frauen, die bereits eine Fehlgeburt erlitten haben, die Freude über die erneute Schwangerschaft nicht aufkommen, um bei einem weiteren Verlust nicht abermals verletzt zu werden. Dieser Zustand ist nicht ungewöhnlich und hat nichts mit den wirklichen Gefühlen gegenüber Deinem jetzigen Kind zu tun. Wenn Du erneut schwanger nach der Fehlgeburt bist, solltest Du aber trotz des Schmerzes über den Verlust Deines Kindes versuchen, Dich auf Dein neues Baby zu freuen.

Schwanger nach Fehlgeburt: Schwangere Frau und Partner liegen im Bett

Eine erneute Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt kann ein Neuanfang sein.


Wieder schwanger nach der Fehlgeburt

Es ist wichtig, dass Du Dir bewusst machst, dass es sich dieses Mal um eine völlig neue Situation handelt, die mit der ersten Schwangerschaft nicht in Zusammenhang steht. Der Glaube an die neue Schwangerschaft mag schwierig sein, doch er ist wichtig und durchaus gerechtfertigt, denn eine Fehlgeburt hat nicht automatisch eine weitere Fehlgeburt zur Folge. Im Laufe der Schwangerschaft wird es für Dich vermutlich immer leichter werden, an einen glücklichen Verlauf zu glauben. Zu beobachten, wie sich der Fötus beziehungsweise Embryo entwickelt, kann dabei sehr beruhigend sein. Damit Du Dich sicherer fühlst, empfiehlt es sich zudem, dass Du Dich genauestens über die Gründe für die Fehlgeburt informierst. Je besser Du verstehst, was sich in Deinem Körper zugetragen hat, desto sicherer fühlst Du Dich in Deinem jetzigen Zustand. So wird es auch einfacher, ein erneutes Risiko besser einzuschätzen. Außerdem solltest Du regelmäßig Rücksprache mit Deinem Arzt halten, da dieser Dir bei der Einschätzung behilflich sein kann. Auch die Begleitung der Schwangerschaft durch eine Hebamme kann erheblich zu Deiner Entspannung beitragen, wenn Du wieder schwanger nach der Fehlgeburt bist. Erfahrene Hebammen kennen sich mit Fehlgeburten und deren Folgen aus, sodass sie stets ein vertrauenswürdiger Ansprechpartner für Dich sein können.

Gemeinsam schwanger nach der Fehlgeburt

Wenn Du wieder schwanger nach der Fehlgeburt bist, ist die enge Bindung zu Deinem Partner besonders wichtig. Die eigenen Ängste und Bedenken mit dem Partner zu teilen, erleichtert und beruhigt. Auch Deinen Partner hat der Verlust Eures ersten Kindes vermutlich schwer getroffen, sodass diese schwere und gleichzeitig aber auch hoffnungsvolle Zeit der Schwangerschaft nach der Fehlgeburt Euch noch enger zusammenschweißen und Eure Bindung noch vertiefen kann.

Schwanger nach Fehlgeburt: Wann ist eine erneute Schwangerschaft möglich?

Aus biologischer Sicht ist eine Schwangerschaft nach der Fehlgeburt schon nach Deinem nächsten Eisprung wieder möglich. Wann dieser erfolgt, hängt von der Schwangerschaftswoche, in der Du die Fehlgeburt erlitten hast, ab. In der Regel findet der Eisprung etwa zwei bis acht Wochen danach statt. Wenn Du also nicht sofort wieder schwanger nach der Fehlgeburt werden möchtest, solltest Du beim Geschlechtsverkehr verhüten. Unmittelbar nach der Fehlgeburt solltest Du jedoch vorerst auf Geschlechtsverkehr verzichten. In der Regel raten Ärzte, zwei bis drei Wochen zu warten. Damit Du Dir ganz sicher sein kannst, solltest Du Rücksprache mit Deinem Arzt halten.

Schwanger nach Fehlgeburt: Risiko einer erneuten Fehlgeburt

Statistisch gesehen steigt das Risiko einer erneuten Fehlgeburt etwas an, wenn Du bereits eine Fehlgeburt erlitten hast. Um dies bei der erneuten Schwangerschaft nach der Fehlgeburt zu vermeiden, ist es gut möglich, dass Dein Arzt diese als Risikoschwangerschaft einstuft, um Dich dementsprechend betreuen zu können. Dennoch besteht kein Grund zur Panik. Bei vielen Frauen, die erneut schwanger nach der Fehlgeburt geworden sind, verläuft die neue Schwangerschaft ganz normal und ohne Komplikationen. Auch für Dein Baby besteht keine erhöhte Gefahr. Dennoch empfiehlt es sich, dass Du, wenn Du wieder schwanger nach der Fehlgeburt bist, auf eine gesunde Lebensweise achtest. Solltest Du allerdings schon mehrere Fehlgeburten erlitten haben, ist es wichtig, dass Du Dich von Deinem Arzt untersuchen lässt, damit dieser die Ursache ausfindig machen kann.

Die erneute Schwangerschaft nach der Fehlgeburt wird oft durch Sorgen und Ängste begleitet. Dennoch solltest Du versuchen, Dich von den Ängsten nicht unterkriegen zu lassen und Deine neue Schwangerschaft zu genießen. Viele Frauen, die erneut schwanger nach der Fehlgeburt geworden sind, haben einen normalen Schwangerschaftsverlauf gehabt und ein gesundes Kind zur Welt gebracht.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Honey_Rainbow21 am 24.08.2014 um 18:40 Uhr

    Hi, ich hatte am 26.05.14 Meine AS in der SSW 10+6 also 11. SSW. Meine fä sagte mir es sei in der 8. SSW gestorben aufgehört mit Herztöne und den Wachstum. War ne Routine Kontrolle ob alles gut ist und dann das ;(. War in der 11. SSW nur 13-14 mm Groß ;( und AS dann 3 Tage später im KH. Nach der AS hat es 41 Tage gedauert bis zur ersten Periode, Die zweite kam 46 Tage und jetzt sind se bald rum und wir Starten erneut durch. Ich hoffe es klappt wieder und bleibt drin bis zur Entbindung und ist Gesund <3. LG

    Antworten
  • Meli1808 am 13.08.2014 um 14:48 Uhr

    Mir ist es auch passiert..... Mag das F- Wort gar nicht aussprechen. Hab am 01.02.2013 in der 11. SSW "die Kleine" verloren und wurde anschließend ausgeschabt. "Die Kleine" war schon eine Woche tot in meinem Bauch und hatte mich schon angefangen zu vergiften! Ich wäre also schier drauf gegangen, da ich weder Blutung, noch Krämpfe o. ä. hatte. Es war einfach eine Routine-Kontrolle gewesen an diesem Tag. Ein absolutes Wunschkind. Ich war sooo wütend auf mein Drumherum, dass ich kaum damit fertig wurde bis vor ca. zwei drei Monaten. Am 30.08.2014 "jährt" sich der Geburtstermin. Da habe ich immer so ein mulmiges Gefühl. Warum "die Kleine"? Weil ich von Anfang an das Gefühl hatte, dass es ein Mädchen wird. Daran halte ich heute noch fest. Es sollte nicht sein. Nun warte ich gespannt auf Montag (meinen Geburtstag), den 18.08.2014 um einen Bluttest bei meiner Frauenärztin machen zu lassen. Habe alle Anzeichen für eine erneute (geplante) Schwangerschaft: Müdigkeit, Temperatur, erhöhter Harndrang, Ausfluss.....

    Antworten
  • sandytuc3 am 26.02.2014 um 10:10 Uhr

    Hallo auch ich hab in der 14 ssw mein sohn verloren das war am19.11.2014 es fing andas in der 8 ssw leichte blutung bekam und ich zum arzt ging und er mir sofortige bettruhe verordnete hatte dann war alles gut und auf mal fing es an das ich sonntags mega starke krämpfe bekamm die sich später als wehen raus stelten 🙁 ich bin damit glei h zum kh und die mschten ultraschall alles war gut dann 2 std später eohl gemerkt ich hatte ganze zeit starke schmerzen hatte ich eine starke blutung ich wider ins krankenhaus er sagt machen sich keine sorgen alles ist ok ich wider nach hause und von sonntag auf montag bin ich von dem wc gekommen und wollte mich aufs bett setzen und da platzte mir plözlich die fruchblase ich war so fertig ich gleich früh zum fa und da sah ich schon das er kaum nich fruchtwasser hat und wir dan ins krankenhause und sie sachte nur es gibt 2 möglichkeiten 24 ligen nicht bewegen vill bildet sich neues frucht wasser oder fehlgeburt,es war wie ein schlag ins gesicht sie nahmen mir blut ab und kamen arbens zu mir und meinten wor müssen sie einleiten sie haben sehr hohe enzündungswerte und das hiss schnel einleiten ich war auf ein einzelzimmer und war bitterlich an weinen weil ich das nichtbegreifen konte weso gerade ich unsere tochter 3 1/3 jahre hatte sich so gefreut und dan auf mal sowas .Als es dann endlich geschaft war am19.11.2014 um 14 uhr habensie ihn mir gezeigt und ich wollte ihn an liebsten nicht mehr hergeben und ich hab heute noch mit der ganzen fehlgeburt sache dran zu knabbern weil ich körperlich noch nicht fitt bin 🙁 ich hoffe das wir irgend wann nich mal so stark sind und uns nochmal für den schritt einer ss entscheiden den der wunsch nachein 2 baby ist sehr gross

    Antworten
  • michelledie am 31.01.2014 um 12:00 Uhr

    Hallo ich habe am 24.10. Eine Fehlgeburt gehabt mit as 11 ssw war meine erste ss das herz hat einfach aufgehört zu schlagen 🙁 jetzt bin ich wieder schwanger 6+ 3 jetzt hab ich total angst das ich wieder eine fg erleide 🙁 kann mir jemand sagen ob er das gleiche durchgemacht hat ?

    Antworten
  • Charlie2012 am 28.12.2013 um 07:39 Uhr

    ............und plötzlich ist alles anders........... wir haben am 08.09.2013 unseren kleinen Sohn tot zur Welt bringen müssen...das schlimmste was man als Eltern erleben muss... das Wehenmittel zu nehmen ist eine Entscheidung die wir so nicht wollten wir wollten diesen Moment nicht erleben..... ........und plötzlich ist alles anders... .ich habe Ängste ....spüre Traurigkeit die kaum zu ertragen ist....jede Art von Freude auf unser Baby ist einfach so weg...sie wurde uns genommen...und erlebe diesen schrecklichen Moment der Geburt.... und doch empfinde ich noch mehr Glücksgefühl als je zu vor ..wenn ich meinen Mann seh...denn wir hatten schon das grosse GLück 3wundervolle Jungs zur Welt zu bringen....ich dachte jedesmal das ich der glücklichste Mensch der Welt bin....und plötzlich ist alles anders..... jetzt habe ich gestern meinen 2.Zyklus begonnen und trotz Ovulationstest bin ich wieder nicht schwanger....ich wünsche mir nichts mehr in diesem Moment ...endlich wieder dieses Glücksgefühl zu spüren....diese Freude auf die Geburt .endlich unser Baby im Arm halten zu können...in den Augen meines Mannes diese unendliche Liebe zu sehn...und das plötzlich alles anders ist... 🙂 .....

    Antworten
  • Salija27 am 29.10.2013 um 13:16 Uhr

    Hallo ich bin auch eine Betroffene hatte am 24.09.13 meine Ausschabung 10 SSW das war sehr schwer für mich da wir 15 Monate sozusagen daran bastelten. Mein Frauenarzt meinte ich sollte jetzt erst mal 6 Monate die Pille nehmen ist das wirklich so ich habe ja gehört das eigentlich sofort anfangen auch nicht so schlimm ist da das alles nur kopfsache sei und der körper schon selber wisse wann er soweit ist es sind ja schon 5 wochen her und meine periode ist immer noch nicht da weis auch wirklich nicht ob ich die pille nehmen soll hab sie auch noch nicht gekauft was meint ihr dazu vielleicht habt ihr ja inen Rat für mich. Ich wünsche allen Betroffenen alles gute und es kann nur besser werden für uns alle.

    Antworten
  • paulania am 23.10.2013 um 18:29 Uhr

    Hallo ich darf mich leider auch zu euch gesellen, denn auch ich hatte Mitte August eine missed abortion. Es war wirklich eine schwierige Zeit für uns. und nun hielt ich Sonntag erneut einen positiven sst in der Hand. Statt mich zu freuen sind meine Gefühle der erneuten Schwangerschaft neutral. Irgendwie empfinde ich nichts bei dem Gedanken daran. Das macht mich echt fertig. Geht es hier vielleicht jemandem ähnlich?

    Antworten
  • MeineHobbits am 27.09.2013 um 13:17 Uhr

    Es ist bei einigen Frauen schwierig nach schwanger nach der Fehlgeburt zu werden.

    Antworten
  • sternchen5 am 27.09.2013 um 13:11 Uhr

    Ich habe es auch geschaft schwanger nach Fehlgeburt zu werden.

    Antworten
  • aileenchen88 am 29.08.2013 um 22:53 Uhr

    Hallo Bei mir war es so das ich am 5.8.2013 ein Termin bei meinem FA hatte habe mich auch gefreut auf dem Termin. Davor hab ich auch gespuckt usw dann hatte ich ja den Termin und er sagte mir das er kein Herzschlag sieht das er mich in einer Klinik Überweist zur Absicherung und die mussten mir das leider bestätigen musste dann direkt nächsten Tag zur Ausschabung kommen da ich keine Krämpfe oder Blutung hatte die haben mir dann auch gesagt das ich 3 Wochen schon mit meinem totem Baby im bauch rumlaufe und das war für mich und mein Freund ein schock war in der 11+6 ssw wir vermissen unser sternenkind sehr und wir hoffen das es unserem Kind im Himmel bei Oma gut geht. Ich selber weil es unser 1 Kind gewesen wäre bin bei einer Psychologin ich hoffe das ich bald wieder schwanger werde und alles gut läuft.

    Antworten
  • Lishiho am 27.06.2013 um 00:27 Uhr

    Hallo ihr Lieben. Ich musste meine Paulina am 30.3.2013 in der 32.SSW still zur Welt bringen. Natürlich meinte das Schicksal es nicht nur diesbezüglich nicht gut mit mir. Durch die weheneinleitenden Mittel hatte ich auch noch zwei Krampfanfälle. Meine Ärztin empfahl mir mit einer erneuten Schwangerschaft mindestens ein Jahr zu warten aber das kann ich nicht. Der Schmerz ist so schon groß genug wenn man in ein fertig eingerichtetes Babyzimmer schaut aber kein Baby da ist 🙁 Naja sie sagte dann das ich wenigstens 3 Monate warten soll. Nächste Woche Dienstag hab ich einen Termin bei ihr und hoffe sehnlichst auf ein "GO!" Ich hab allerdings jetzt Angst das es nicht gleich funktioniert bzw. Das selbe wieder passiert. Und jetzt meine frage: wie schnell hat es bei euch geklappt? LG Lisha

    Antworten
  • Pia76 am 30.10.2012 um 12:11 Uhr

    Hallo, ich habe mein Krümelchen letzte Woche verloren. War in der 9. Woche. Ich bin sehr schnell schwanger geworden mit Ovu Tests, bereits im 3. Übungszyklus. Es war ein Wunschkind! Ich lasse nun erstmal die Schilddrüsenwerte checken. Ich möchte sofort wieder schwanger werden und habe mir auch schon wieder Ovu Tests bestellt. Um die Trauer besser zu überwinden, habe ich mir ein sieben Wochen altes Kätzchen geholt, das lenkt ab und man hat etwas um man hat etwas um das man sich kümmern kann. Nicht aufgeben und nach vorne schauen und versuchen zu vergessen!

    Antworten
  • mami2709 am 11.09.2012 um 10:08 Uhr

    Ich spreche zu diesem Thema aus eigener Erfahrung. Ich habe letztes Jahr am 01.04.11 mein Baby in der SSW 7+1 verloren. Ich muss dazu sagen, das es keine Herztöne hatte und sich zudem im Gebährmutterhals eingenistet hatte. Es wurde eine Ausschabung gemacht. Ich habe dann eine Monatblutung abgewartet und es sofort wieder versucht. Und ich wurde sofort wieder schwanger. wir waren überglücklich, denn versuchten es bis dahin bereits seit 8 Jahren. Die Schwangerschaft verlief soweit ohne Komplikationen. Ich bekam Schwangerschaftsdiabetes. Das war aber auch alles. Dann am 03.02.2012 habe ich unsere kleine Tochter per Kaiserschnitt entbunden. Sie wog 2665 g und war 48 cm groß. Sie war ein absolutes wunschkind. Leider wurde sie drei Tage nach ihrer Geburt schwer krank. Was vorher nicht abzusehen war. Unsere Tochter wurde nur 6 Wochen alt und lag die ganze Zeit über in insgesamt drei Krankenhäusern. Am 16.03.2012 mussten wir sie dann zu den Sternen reisen lassen. Sie ist in den Armen ihres Vaters eingeschlafen. Die Ärzte konnten nichts mehr für sie tun. Wir haben die Geräte abschalten lassen. Auch jetzt nach fast 6 Monaten des Abschieds fällt es mir immer noch schwer darüber zu reden oder zu schreiben ohne Tränen zu vergiessen. Es gibt natürlich auch schon Tage an denen es mir so richtig gut geht und die Tage der Trauer nicht mehr so häufig vorkommen. Mittlerweile ist der Wunsch nach einem erneuten Kind wieder so groß, das mein Mann und ich es auch schon wieder probieren und wir fleißig am hibbeln sind. Wir habe grünes Licht von der Humangenetik in Berlin bekommen. Nun hoffe und bete ich das es klappt und uns unsere kleine Prinzessin ihr Geschwisterchen herunterschickt, damit wir wieder voller Hoffnung in die Zukunft blicken können. Zudem habe ich mir ein Tattoo für meine Tochter stechen lassen und auch mein Sternchen vom letzten Jahr bekommt noch eins.

    Antworten
  • Frohwerk am 21.07.2012 um 17:58 Uhr

    Ich habe vor zwei Monaten mein Kind in der 7. SSW verloren und bemerkt haben wir es erst in der 11 SSW. Das ist nun schon mein zweites Kind das ich verloren habe. Im Jahr 2005 habe ich das erste in der 10 SSW verloren, habe dann aber 2006 einen gesunden Jungen auf die Welt gebracht. Es war nicht leicht, da es eine Risikoschwangerschaft war und ich dieses Kind auch beinahe in der 12 SSW verloren hätte. Jetzt habe ich einen neuen Partener und er wünscht sich auch von Herzen Kinder. Aber nach der Fehlgeburt im Mai 2012 habe ich wieder diese angst das es wieder nicht klappt. Damit ich mit der Fehlgeburt klarkomme, habe ich mir Psychologische hilfe hinzugezogen.

    Antworten
  • babyglueck am 20.07.2012 um 19:51 Uhr

    Hallo, ich hatte dieses Jahr schon zwei Fehlgeburten.Die erste war noch relativ gut zu verkraften,da sagt man sich noch vielleicht war es besser so es wäre bestimmt nicht gesund gewesen.Aber dann kam auch schon drei Monate später die nächste da war die Verzweiflung sehr groß da man sich von der Natur ungerecht behandelt fühlt.Jetzt einen Monat nach meiner letzten Fg bin ich wieder Schwanger!Leider kann ich mich nicht richtig freuen da die Angst überwiegt!Bei jeder Kleinigkeit macht man sich Sorgen !Das ist alles sehr schlimm und man möchte am liebsten beim Frauenartzt einziehen.Mein nächster Termin ist erst in drei Wochen bis dahin werde ich verrückt!

    Antworten
  • Flummifee am 17.07.2012 um 17:23 Uhr

    Ich finde es sehr mutig und bewundernswert nach einer Fehlgeburt noch einmal schwanger zu werden. Die Angst, dass sich dieses Trauma wiederholt muss sehr schlimm sein.

    Antworten
  • Kichererbse88 am 09.07.2012 um 15:31 Uhr

    Schwanger nach Fehlgeburt...Hm, dieses Thema kenne ich durch eine gute Freundin. Die musste sowas schonmal durchmachen. Jetzt ist sie aber stolze Mami einer zwei jährigen Tochter. Sie hat sich ein Tattoo mit dem Namen ihres Sternenkindes gemacht. Wirklich darüber hinwegkommen wird sie wahrscheinlich nie...aber das ist ja auch ganz klar.

    Antworten
  • pittiplatsch80 am 22.06.2012 um 16:27 Uhr

    Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie schlimm so eine Fehlgeburt sein muss. Den Mut aufzubringen, danach wieder schwanger zu werden, finde ich sehr bewundernswert.

    Antworten
  • Chaiqueen am 20.06.2012 um 11:21 Uhr

    Eine erneute Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt stelle ich mir auch sehr aufreibend vor. Schließlich ist die Angst, dass es wieder passiert ja immer da.

    Antworten
  • Lulita_Lu am 16.05.2012 um 14:37 Uhr

    Meine beste Freundin ist jetzt auch wieder schwanger. Nach einer Fehlgeburt ist es wirklich schwer darauf zu vertrauen, dass diesmal alles gut wird. Aber sie freut sich sehr auf ihr Baby. Sie hat eben einfach Angst vor einer erneuten Fehlgeburt.

    Antworten
  • DirtyDiana87 am 17.04.2012 um 11:15 Uhr

    Wenn man schwanger nach Fehlgeburt ist, kann man sich erst freuen, wenn das Baby gesund auf die Welt gekommen ist. Ich weiß nicht, ob man mit der Situation so einfach zurecht kommen.

    Antworten
  • kupferperle am 15.04.2012 um 02:37 Uhr

    Hallo...ich hatte in der 8 SSW eine Fehlgeburt. Das ist jetzt 7 Monate her. Der 2. Kinderwunsch besteht weiterhin und wir "arbeiten" auch daran, allerdings ist man nicht mehr so unbeschwert.(wie vor der Fehlgeburt) Hätte nie gedacht, dass mir mal so etwas passieren kann.Wenn man darüber spricht, stellt man fest, dass es vielen schon so ergangen ist. Hatte davor nicht viel davon gehört. Meine erste Schwangerschaft klappte auf Anhieb. Die zweite auch und jetzt ist es irgendwie anders.

    Antworten
  • Brieftaube am 12.04.2012 um 12:51 Uhr

    Schwanger nach Fehlgeburt ist keine einfache Zeit.Vor lauter Angst und Sorgen kann man sich nicht auf das Baby freuen.

    Antworten
  • Lumpelinchen am 24.03.2012 um 12:21 Uhr

    ich hatte 2 Fehlgeburten jeweils in der 5 SSW hintereinander... das war Jan und Feb. im März hat es leider nicht geklappt, doch im neuen ÜZ probieren wir es nochmal. ich geb die hoffnung nicht auf, doch es ist schwer und ich werde meine 2 sternenkinder nie vergessen...

    Antworten
  • YviSanz am 14.03.2012 um 16:37 Uhr

    Ich hatte im Dezember letzten Jahres eine Fehlgeburt in der 8.SSW, Es war sehr schlimm für mich und meinen Mann. Aber es hat gleich wieder geklappt und nun bin ich "schon " in der 11. SSW. Ich hatte die ersten Wochen ziemliche Angst dass wir es wieder verlieren. Aber diese Angst wird weniger.Haben nächste Woche wieder nen Termin beim Arzt und ich hoffe es ist alles gut 🙂

    Antworten
  • Tigerin06 am 19.02.2012 um 12:56 Uhr

    Ich habe im sep. 2011 mein Baby Jamie in der 10 ssw verloren und bin jetzt wieder schwanger nach der fehlgeburt. ab morgen bin ich in der 7 woche und versuche alles um nicht die panik hoch kommen zu lassen, dass es wieder passiert. aber ich versuche daran zu denken, dass jede ss anders ist und ich diesmal bestimmt mehr glück habe. das ganze letzte jahr war beschiss...... und dieses kann nur besser werde. Hoffentlich.

    Antworten
  • chacharina am 09.02.2012 um 12:32 Uhr

    Was für eine ungeheure psychische Belastung, die Frauen tun mir Leid... Glaube nur u gerne wie schwer es ist, schwanger nach der Fehlgeburt zu werden!

    Antworten
  • Katjes_Kind am 03.02.2012 um 14:36 Uhr

    Schwanger nach der Fehlgeburt zu werden,stelle ich mir sehr, sehr schwierig vor, wegen der großen Ängste, die mit der Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt verbunden sind. Ich wünsche allen Frauen Mut, denen so etwas widerfahren ist!

    Antworten
  • lisa_lu am 27.10.2011 um 15:43 Uhr

    Eine Fehlgeburt ist einfach nur schlimm. Eine Freundin von mir hat dies erlebt. Wieder schwanger nach der Fehlgeburt zu werden, hat sie viel Überwindung gekostet. Aber dann hat alles geklappt!

    Antworten
  • mausi200281 am 23.09.2011 um 11:07 Uhr

    ich habe am 07.10.2010 eine Fehlgeburt in der 9.ssw gehabt und möchte nun seit 3 Monaten wieder Schwanger (nach einer Fehlgeburt) zu werden , bis jetzt hat es leider nicht geklappt. Habe 3 gesunde Kinder möchte aber gerne ein 4tes. Hoffentlich bald. Ich denke immer an meinen Schatz der mir genommen wurde.

    Antworten
  • bibo0310 am 15.08.2011 um 15:05 Uhr

    Ich habe meinen Krümel am 29.07.11 in der 7ssw verloren. Es war und ist sehr schwer. Aber wir möchten auf alle Fälle noch ein Kind. Meine Tochter ist 2 1/2 und hat mir sehr geholfen, dass ich nicht in ein so tiefes Loch falle! Aber wir bekommen schon noch unser weiteres Wunschkind... Aber an unseren Krümel werde ich immer denken!

    Antworten
  • Sammy01 am 27.05.2011 um 13:34 Uhr

    Es ist nie einfach ein Kind zu verlieren, ich habe meinen kleinen Engel in der 22.Schwangerschaftswoche zur Welt bringen müssen durch einen frühzeitigen Eisprung. Ich und mein Partner hatten die möglichkeit unser Kind in einer Urne auf das Grab meiner Mutter beizusetzen, das hat uns geholfen den Schmerz zu überwinden, da wir wissen das wir sie immer "besuchen" können..nun ist es fast ein Jahr her und seid ca 6Monaten probieren wir es wieder,leider bislang ohne erfolg...

    Antworten
  • Lissy97 am 03.02.2011 um 19:46 Uhr

    hallo, hab am 16.12.2010 unseren kleinen schatz in der 23.ssw still zur welt bringen müssen, es wäre unser erstes kind gewesen, was ein absolutes wunschkind war. wurde mit hormonen behandelt, da ich eine leichte gelbkörperschwäche habe, aber es sollte leider nicht sein, dennoch ist mein/unser wunsch sehr groß und wir wünschen uns sehr noch mal schwanger (nach einer fehlgeburt) zu werden!

    Antworten
  • manu024 am 03.02.2011 um 10:34 Uhr

    hallo wollte mich mal vorstellen hatte im oktober 2010 in der 17 ssw eine fehlgeburt und musste das kind zur welt bringen das war sehr schwer für mich möchte unbedingt nochmal schwanger werden habe aber schon 5 gesunde kinder aber irgendwie fehlt da was und ich möchte unbedingt nochmal mami werden wie gross ist die chance das man noch einmal schwanger, nach einer fehlgeburt wird?

    Antworten
  • Michis_Mama am 14.12.2010 um 12:22 Uhr

    Es ist nicht einfach ein Kind zu verlieren. Aber ich glaube inzwischen auch, dass es nichts bringt, wenn man sich daheim vergräbt. Natürlich hat es gebraucht, bis ich wieder richtig in Ordnung war. Als ich jedoch erfahren habe, dass ich wieder schwanger(nach fehlgeburt) bin, wurde alles besser. Es ist ein Neuanfang und Sternchen bleibt dennoch immer in meinem Herzen.

    Antworten