Leberwurst in der Schwnagerschaft

Jetzt geht es um die Wurst! Musst Du in der Schwangerschaft auf Leberwurst verzichten?

Leberwurst in der Schwangerschaft

Gestern war es noch Rollmops, heute hast Du ein unbändiges Verlangen nach Leberwurst. In der Schwangerschaft stehen Essensgelüste und Heißhungerattacken auf der Tagesordnung. Doch obwohl eine Schwangerschaft keine Krankheit ist und man Dich nicht in Watte packen muss, gibt es Lebensmittel, die Du jetzt vermeiden solltest. Aber was ist nun mit der Leberwurst in der Schwangerschaft? Darfst Du der Leber-Lust nachgeben? Oder solltest Du besser noch ein paar Monate abwarten?

Video: Leberwurst in der Schwangerschaft

Erfahre im Video, ob du Leberwurst in der Schwangerschaft essen darfst.

Jetzt geht es um die Wurst! Musst Du in der Schwangerschaft auf Leberwurst verzichten?
Nutella mit Essiggurke, Pommes mit Vanilleeis und andere wilde Kombinationen – die Essensgelüste von Schwangeren geben oft Anreiz für Gespött und Vorurteile. Doch tatsächlich haben viele werdende Mütter oft Lust auf außergewöhnliche Lebensmittel in noch außergewöhnlicheren Zusammenstellungen. So gehört Leberwurst in der Schwangerschaft ganz sicher auch zu den begehrten Lebensmitteln – vielleicht in Kombination mit Kirschmarmelade? Doch Gelüste hin oder her, um auf Deine Gesundheit und die Deines Kindes zu achten, musst Du auf manches leider verzichten. Das kann schmerzlich sein und erfordert Disziplin. Doch gehört die Streichwurst auf die rote Liste oder darfst Du weiterhin Leberwurst in der Schwangerschaft schlemmen?

Leberwurst in der Schwnagerschaft

Leberwurst in der Schwangerschaft: Daumen hoch!

Puh, noch mal Glück gehabt! Leberwurst in der Schwangerschaft gilt als unbedenklich. Im Gegensatz zu anderen (geräucherten) Wurstwaren und Rohmilchkäsesorten ist Leberwurst gekocht und somit kein möglicher Nährboden für die gefürchteten Toxoplasmoseerreger und Listerien. Um auf der sicheren Seite zu stehen, solltest Du Deinen Konsum von Leberwurst in der Schwangerschaft jedoch auf zwei Portionen, also sirca 60 Gramm am Tag beschränken. Wenn Du also in der Schwangerschaft Lust auf ein schönes knuspriges Bauernbrot mit Leberwurst hast, darfst Du Dir täglich ungefähr zwei Scheiben davon schmecken lassen. Achte trotzdem auf eine ausgewogene Ernährung und iss ausreichend Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Leberwurst hat je nach Sorte einen hohen Fettgehalt, der sich negativ auf die Gesundheit Deines Kindes auswirken kann. Wenn Du ein anhaltendes Verlangen nach Leberwurst in der Schwangerschaft hast, ist es vielleicht ratsam, auf fettreduzierte Alternativen umzusteigen.

Leberwurst in der Schwangerschaft: Woher kommen die Bedenken?

Leberwurst in der Schwangerschaft ist also unbedenklich für die Gesundheit Deines ungeborenen Kindes. Höchstwahrscheinlich haben die Fehlannahmen bezüglich der leckeren Streichpastete mit der Empfehlung zu tun, im ersten Trimester der Schwangerschaft keine Leber zu essen. Das Organ enthält einen hohen Anteil an Vitamin A, das bei Deinem Kind zu Wachstumsstörungen, Hautveränderungen, Leberschäden und Augenproblemen führen kann. Auch Lebertran und Lebertrankapseln solltest Du in der Schwangerschaft nicht einnehmen. Leberwurst in der Schwangerschaft gilt jedoch als unbedenklich, weil dort nur etwa 10 bis 30 Prozent des Organs enthalten sind. Im zweiten und dritten Trimester kannst Du dann sogar wieder maximal eine Lebermahlzeit pro Woche zu Dir nehmen, wenn Dir danach ist. Das Gleiche gilt übrigens für alle Arten von Innereien.

Um Schwangerschaften und das Schwangerwerden ranken sich viele Mythen. Nicht nur, was man essen darft und was nicht ist häufig umstritten, sondern auch einige andere Dinge halten sich hartnäckig als Gerüchte. Schau Dir hier sieben bekannte Schwangerschaftsmythen an:

Die 12 häufigsten Schwangerschafts­mythen

Leckere Kombis mit Leberwurst in der Schwangerschaft

Da Leberwurst in der Schwangerschaft nicht zwangsläufig vom Speiseplan gestrichen werden muss, kannst Du Dir also weiterhin ab und zu ein leckeres Brötchen mit der würzigen Kochwurst gönnen. Leberwurst schmeckt vor allem in Kombination mit Essiggurken besonders gut und dürfte daher schon alleine des bekannten Klischees wegen ganz nach dem Geschmack vieler Schwangerer sein. Doch tatsächlich kannst Du Leberwurst in der Schwangerschaft auch in Kombination mit süßen Früchten genießen. Apfel-Zwiebel-Leberwurst gibt es mittlerweile fertig im Supermarkt und Feinkostläden haben die Pastete mit Birnen und Cranberries im Angebot. Ganz Mutige belegen ein Leberwurst-Sandwich mit Bananenscheiben oder probieren die Streichwurst in einer Nudelsoße. Da Leberwurst in der Schwangerschaft kein No-Go ist, kannst Du Deinen Essensfantasien freien Lauf lassen und auch die abgefahrensten Gelüste befriedigen.

Schwangere werden oft von Heißhungerattacken nach ganz bestimmten Lebensmitteln heimgesucht. Doch während der Schwangerschaft musst Du auf einige Nahrungsmittel verzichten, weil sie Bakterien übertragen oder Deinem Kind schaden können. Für die Leberwurst in der Schwangerschaft gibt es Entwarnung. Solange Du den Genuss auf maximal zwei Portionen täglich limitierst und den Fettgehalt im Auge behältst, hast Du nichts zu befürchten. Guten Appetit!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?