Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Schnelle Rezepte: Leckeres in unter 30 Minuten

Ruck-Zuck-Genuss!

Schnelle Rezepte: Leckeres in unter 30 Minuten

Das Gefühl, dass der Hunger völlig überraschend und immer in den falschen Momenten kommt, kennt wohl jeder. Der Griff zu Ravioli aus der Dose, Tiefkühlpizza oder einer Aufgießsuppe ist dann für viele die schnelle Lösung gegen den Hunger. Doch das muss nicht sein – schließlich gibt es schnelle Rezept, die gesund sind und satt machen, ohne dass man Stunden in der Küche verbringen muss. Hier gibt es die besten schnelle Rezepte für jeden Geschmack.

Ein Griff zum Dosenöffner, in die Tiefkühltruhe oder zum Wasserkocher und schon geht die Schlemmerei los – das versprechen Fertiggerichte, die oft in wenigen Minuten fertig sind. Gerade wenn man wenig Zeit aber großen Hunger hat, sind sie für viele Menschen die beste Lösung, dabei sind sie nicht wirklich gesund. Denn in Fertiggerichten verstecken sich oft Geschmacksverstärker, viel Zucker, ungeahnt viel Fett und künstliche Aromen, die mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung wenig zu tun haben. Gut, dass es jede Menge schnelle Rezepte gibt, die mindestens genauso viel Genuss versprechen (und auch halten!) wie Fertiggerichte, dabei mindestens genauso schnell zubereitet sind und in Sachen gesunde Ernährung jedes Fertiggericht locker hinter sich lassen.

schnelle Rezepte
Schnelle Rezepte: Genuss in weniger als 30 Minuten

Rezepte dürfen sich schnelle Rezepte nennen, wenn sie unter 30 Minuten in Anspruch nehmen, bis ein dampfender Teller voller Leckereien auf dem Tisch steht – das ist zumindest unsere Definition schneller Rezepte. Wer jetzt denkt, dass zu jedem Rezept dann auch noch die Zeit, die der Gang in den nächsten Supermarkt kostet, dazu kommt, der kann sich entspannt zurücklehnen, denn schnelle Rezepte bestehen in der Regel aus Zutaten, die man sowieso zu Hause hat. So kann es direkt losgehen, wenn der Hunger sich meldet und die Zeit drängt.

Schnelle Rezepte mit Nudeln

Der Klassiker in Sachen schnelle Rezepte sind Nudeln, denn sie sind in der Regel in acht bis zehn Minuten reif für den Teller – gerade genug Zeit, um eine feine Soße zu zaubern. Noch schneller geht es mit Pesto, das nicht noch einmal gekocht werden muss. Es lohnt sich also, in einem ruhigen Moment ein feines Pesto zu kochen und dann einzusetzen, wenn es mal wieder schnell gehen muss. Aber auch andere Nudelsoßen sind schnell gemacht, dabei muss es nicht immer die Tomatensoße sein. Der italienische Soßenklassiker Carbonara ist zum Beispiel auch super easy – obwohl er nicht danach aussieht. Während die Nudeln kochen, einfach Eier mit ein wenig Sahne verrühren, Speckwürfel dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz würzen und dann schnell mit den Nudeln vermischen, wenn sie fertig und abgegossen sind. Durch die Hitze der Nudeln stockt das Ei und die Carbonarasoße wird warm – ein echt italienischer Genuss in deutlich weniger als 30 Minuten. Auch aus Blattspinat und Sahne entsteht zum Beispiel schnell eine cremige und gesunde Soßenalternative, dazu einfach den Blattspinat erwärmen, mit Sahne ablöschen, einen Schuss Weißwein dazu geben und kräftig würzen – schon ist die kreative Soße fertig und die Nudeln können aus dem Wasser geholt werden. Bei Blattspinat bietet sich im Übrigen eine tiefgefrorene Version des Gemüses an. Generell ist Gemüse aus dem Eis die beste Art, schnelle Rezepte noch schneller zu machen.

Schnelle Rezepte so cool wie nie

Frisch ist die Maxime beim Kochen, je frischer und regionaler die Produkte, die man verarbeitet, desto besser. Doch beim Gemüse muss frisch nicht gleich erntefrisch bedeuten, denn Tiefkühlgemüse ist eine echt Alternative für alle, die entweder nicht gerne viele verderbliche Nahrungsmittel kaufen oder die es oft mal eilig haben. Entgegen seinem Ruf ist eingefrorenes Gemüse nämlich genauso gesund wie seine frischen Verwandten. Das Gemüse wird in den Fabriken feldfrisch schockgefrostet – so bleiben alle Vitamine und Nährstoffe erhalten. Wird TK-Gemüse richtig – also nach Packungsanleitung – und vorsichtig (weniger Hitze ist manchmal eben doch mehr!) erwärmt, landen alle wichtigen Stoffe wie zum Beispiel Vitamine, Kalzium, Eisen und so weiter auch auf dem Teller und lösen sich nicht in Luft auf. Tiefgekühlter Spinat, Möhren, Erbsen und Co. müssen weder geschält noch gewaschen noch geschnitten werden, das spart Zeit – und dafür sind schnelle Rezepte schließlich da!

Schnelle Rezepte mit Fleisch

Ein gutes Rinderfilet braucht schon mal ein paar Minuten – oder auch ein paar Minuten mehr –, ein Braten gehört auch nicht wirklich in die Kategorie „Schnelle Rezepte“ und auch ein Schnitzel braucht mit Panieren und Braten seine Zeit. Doch es gibt auch schnelle Rezepte für alle Fleischliebhaber. Statt rotem Fleisch bietet sich Geflügel an, Hähnchen und Pute brauchen bedeutend weniger Zeit in der Pfanne. Für alle, die lieber Schwein essen, gibt es feine Minutensteaks, die nur kurze Zeit angebraten werden müssen, weil die Fleischstücke deutlich dünner geschnitten sind als anderes Fleisch und zudem eine gleichmäßige Oberfläche haben, wodurch sie besser angebraten werden können. Die Minutensteaks lassen sich auch panieren und sind dann kleine aber feine Schnitzel, auch als Beigabe zu einem frischen und leckeren Salat sind die Steaks wunderbar geeignet. So kommen auch Fans von einem ordentlichen Stück Fleisch auf ihre Kosten – wer hat gesagt, dass schnelle Rezepte und Fleisch sich gegenseitig ausschließen?

Schnelle Rezepte mit Kartoffeln

Was sich auf den ersten und sogar auf den zweiten Blick tatsächlich auszuschließen schein, sind schnelle Rezepte und Kartoffeln, denn die leckeren Knollen brauchen gut und gerne 30 Minuten, um gar zu werden – schälen, schneiden und weiterverarbeiten sind da noch nicht eingerechnet. Doch es gibt einen Trick, wie schnelle Rezepte auch mit Kartoffeln gelingen: klein schneiden! Statt ganze Kartoffeln zu kochen, lohnt es sich, das Gemüse zu würfeln, denn je kleiner die einzelnen Stücke sind, desto schneller werden sie gar. Sogar Bratkartoffel können so in unter 30 Minuten gezaubert werden: Einfach rohe Kartoffeln schälen und würfeln und dann in einer Pfanne anbraten. Dabei sollten die Würfel nicht größer als drei bis vier Zentimeter sein, so sind sie innerhalb weniger Minuten innen weich, außen knusprig und einfach nur lecker.

Schnelle Rezepte sorgen ruck-zuck für Genuss und machen satt, so stellt man sich das doch vor. Dir fehlen noch zündende Ideen für schnelle Rezepte, die Du einfach so zaubern kannst, ohne viel vorbereiten zu müssen? Kein Problem – hier findest Du garantiert die passenden Rezepte, egal, wie wenig Zeit und wie viel Hunger Du hast.

Schnelle Rezepte: Leckeres in unter 30 Minuten

Schnelle Rezepte: Leckeres in unter 30 Minuten
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)


Bildquelle: Thinkstock.com / rez-art

Hat dir "Schnelle Rezepte: Leckeres in unter 30 Minuten" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch