Antonio Banderas hat Melanie Griffith immer geliebt

18 Jahre lang waren sie eines der Traumpaare Hollywoods – eine stolze Leistung in der sonst so schnelllebigen Welt der VIPs. Doch vor kurzem ging die Beziehung von Antonio Banderas und Melanie Griffith nach vielen Höhen und Tiefen endgültig in die Brüche. Im Interview mit der „Bild“ sprach Antonio Banderas nun erstmals über das schmerzhafte Liebes-Aus…

Obwohl die Beziehung von Antonio Banderas und Melanie Griffith seit Jahren einer Berg- und Talfahrt glich, hielt der 54-Jährige immer zu seiner drei Jahre älteren Frau – in guten wie in schlechten Zeiten, wie es Antonio Banderas Melanie Griffith im Jahr 1996 versprochen hatte. Trotz mehrerer Drogenskandale und schwerer Krisen hielt die Liebe von Antonio Banderas und seiner Frau 18 Jahre lang bombenfest. Doch nun geriet das sonst so stabile Beziehungsgerüst ins Wanken

Antonio Banderas und Melanie Griffith waren 18 Jahre lang ein Traumpaar

Antonio Banderas bricht sein Schweigen

Diesen Sommer gaben Antonio Banderas und Melanie Griffith überraschend ihre Trennung bekannt, doch anstatt wie andere Ex-Paare einen öffentlichen Rosenkrieg anzuzetteln, ergreift Antonio Banderas auch nach der Trennung wieder Partei für seine Ex-Frau. „Ich werde nicht 20 Jahre meines Lebens schlecht reden, als ob sie nicht wichtig für mich wären. Ich habe die Frau schließlich geliebt und sie mich auch“, gab der 54-Jährige im „Bild“-Interview zu bedenken.

Antonio Banderas hält nichts von Selbstvorwürfen

Obwohl Antonio Banderas seiner Frau bestimmt einiges vorzuwerfen hätte, nimmt der spanische Charmeur Abstand davon, Melanie Griffith öffentlich bloß zu stellen. Und auch mit sich selbst geht der „The Expendables“-Darsteller nicht allzu hart ins Gericht. „Natürlich kann man sich mit Selbstvorwürfen zerfleischen, warum man nicht zum richtigen Zeitpunkt das Richtige getan hat, aber das bringt nichts. Ich bin sicher nicht überglücklich, doch mit dem zufrieden, was mir das Leben gegeben hat“, erklärt Antonio Banderas weiter und beweist damit ein weiteres Mal, wie bodenständig er ist.

Dass Antonio Banderas so erwachsen mit der schmerzhaften Trennung von Melanie Griffith umgeht, kommt nicht nur dem Paar selbst zugute, sondern vor allem auch der gemeinsamen Tochter Stella. Unter einem öffentlichen Rosenkrieg müssen am Ende immer alle Beteiligten leiden. Mit seinem Statement stellt Antonio Banderas klar, dass ihm kein böses Wort über seine Ehe zu entlocken ist. Kompliment für so viel Courage!

Bildquelle: gettyimage/Frazer Harrison


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Honigmund10 am 06.10.2014 um 15:29 Uhr

    Daumen hoch für Antonio Banderas. Der Mann weiß, was sich gehört!

    Antworten
  • HolidayPerle am 06.10.2014 um 10:40 Uhr

    Ich finde es gut, dass Antonio Banderas seinen Gram nicht in der Öffentlichkeit austrägt. Das ist einfach kein geeigneter Platz dafür!

    Antworten